29. Januar 2013

Weiterhin ruhige Sonne und ruhiges Erdmagnetfeld

Nach wie vor ist die Sonne außergewöhnlich ruhig. Nur schwache Sonnenwinde generieren gelegentlich Polarlichter in den hohen Breitengraden. 

Die ersten Stimmen werden schon wach und behaupten, das sei die Ruhe vor dem Sturm. Kann sein. Ich denke, niemand weiss es und wir werden es erst im Nachhinein erfahren. 

Detailinfos HIER bei der NOAA

Kommentare:

  1. "Weiterhin ruhige Sonne und ruhiges Erdmagnetfeld"....dann last doch die Menschen endlich mal zur Ruhe kommen, und hört endlich auf in Ruhephase immer wieder diese Scheißmeldungen wie "Die ersten Stimmen werden schon wach und behaupten, das sei die Ruhe vor dem Sturm". Ihr supergscheiden Brichterstatter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NEIN !! bereitet euch vor solange es noch ruhig ist und noch zeit bleibt
      denn die sonne wird ihr böses gesicht noch zeigen bald in kürze
      also kauft arsenal im shop kostet genauso verteuert wie nebenan
      wir wollen euch ja nur helfen
      also keine angst

      Löschen
    2. ... ich könnte natürlich Informationen weg lassen die vorhanden sind und sagen es ist alles bestens, schlaft weiter wir wecken euch dabb vielleicht nachdem es krachen sollte.

      Es ist nun mal so, dass einige Aussagen von Wissenschaftlern kommen, die an eine Ruhe vor dem Sturm glauben, da sie die Anzeichen sehen.

      Wer belogen werden will, der kann sich doch einfach weiterhin Reden von Politikern anhören :-) und wer genug infos darüber hat, der muss doch nicht weitere lesen!

      Noch sind wir ein "freies" Land

      Löschen
    3. Anonym von 12:14

      wer sich noch nicht in irgendeiner art und weise vorbereitet hat, sollte das tatsächlich tun, denn die Ursachen für eine plötzliche Krise sind derzeit so vielfältig wie noch nie.

      Ob er sich dann was bei Aldi & Co besorgt, etwas ausgetestetes über die Links die ich anbiete in unterschiedlichen Shops kauft oder es sich selbst schnitzt oder anbaut ist mir dann so egal wie Hundeshit in den ich nicht getreten bin.

      Wer sich allerdings in keinster Art und Weise vorbereitet ist einfach nicht wirklich intelligent, gleich welches Studium er auswendig gelernt hat.

      Ich will auch niemandem helfen, denn sdas kann ich nicht. ich biete aber informationen an, sich selbst helfen zu können.

      Löschen
  2. Liebe Sonne, viele Menschen haben dich für schuldig erklärt. Besonders die, welche Technologien geschaffen haben, die durch Aktivitäten deiner nicht mehr funktionieren. Und diese Menschen, welche damit dein Planetenkind Erde mit seiner wunderbaren Natur so geschändet haben, sehen ihre Macht dahin schmeltzen. Zeige ihnen dein Gesicht und deine Aktivitäten, damit die Mutter Erde wieder in ihrer wunderbaren Schönheit strahlen kann. Vielen Dank liebe Sonne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, das gefällt mir! Alle hunzen hier auf der Sonne rum. Schuldig, Sonne. Es geht nicht von der Sonne aus. Rucksack hin oder her. Es kommt direkt aus der Quelle und haut das Dunkel zur Seite das Mensch seit 300.00 Jahren knechtet.
      mensch ist ein elektromagnetisches Energiefeld und Seelenträger welches mit Spirit verbunden ist. Mensch ist nicht zum Arbeiten auf dieser Welt. Mensch ist der Geist welcher Materie erschafft.
      Die welche uns geknechtet hatten, wissen dass dies hier ein Universum des freien Willens ist. Sie tun was Ihres ist. Ledig wir sagen immer, ach da ka ma doch eh nix mache. Ja so sind wir erzogen und gehalten worden.
      Aber auch im Grossen Kosmos gilt. Wer nicht hören will muss fühlen. Das ist das Leben.
      APIS

      Löschen
  3. Das ist jetzt vielleicht eine blöde Frage, aber wie kommt eigentlich unser Erdgas ins Haus? Die Pumpen werden ja sicher auch mit Strom geschaltet? Sonst könnte man bei einem Stromausfall wenigstens noch heizen und kochen mit Erdgas. Ab wo laufen eigentlich die Pumpen? Direkt an der Gasquelle oder auch zwischendurch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es gibt zwischendurch einige Pelaisstationen die Strom brauchen. Aber auch Deine Heizung läuft nicht mehr ohne Strom!

      Löschen
    2. meine schon ;-)
      das sind so Gaseinzelöfen die man auch per Hand zünden kann....
      ginge das denn dann?

      Löschen
    3. Na wenn die Öfen an einzelnen Gasflaschen hängen wohl schon. Wenn sie durch einen zentralen Gastank gespeist werden, dann wohl eher nicht, da die Pumpe ja elektrisch arbeitet.

      Löschen
  4. Ich denke mal, jeder der sich mit dem Thema auseinandersetzt, wird sich auch dementsprechend vorbereiten. Das schlimme ist nur, der Großteil der Menschheit unterschätzt die Risiken völlig. Viele können sich garnicht vorstellen das Gefahren aus der Sonne hervorgehen können geschweige denn Einfluß auf unser Bewusstsein haben.
    Wenn mann im Bezug auf diese Gefahren Ratschläge gibt, wird man als Panikmacher oder gar als verückt abgestempelt.
    Auch ich habe das Gefühl, daß es sich um die Ruhe vor dem Sturm handelt. Dann aber bitte nicht weinen, wenn man nicht vorbereitet ist.

    AntwortenLöschen
  5. was mir am meisten Sorge bereitet.. die vielen Tiere die in Zoos oder ähnlichem eingesperrt sind.

    Was mir am meisten Angst macht... die Menschen, die sich nicht vorbereitet haben, die dann in Horden überall nach Nahrung usw. suchen, die Banden die sich zusammen tun um die Menschen die noch was haben, zu überfallen.

    Ansonsten würde ich ein solches Ereignis begrüßen, damit endlich mal dieses System abstürzen würde.

    Alles Gute
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da denke ich auch ständig dran!
      Man kann nicht mal in die Wälder flüchten, da dass dann viele tun....

      Löschen
    2. Dann hilft ein Fluchtrucksack auch nichts mehr. Einfach ausgedrückt: Dann wird´s eng.

      Löschen
    3. siehe die US Serie da ist alles drin was du beschreibst

      http://www.z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/2013/01/die-2-staffel-der-us-serie-revolution.html

      Löschen
    4. ..um die Erfahrung, dass der Tod zum Leben gehört und Leben nie zerstört werden kann kommt kein Mensch herum .Spätestens erfährt er dies wenn er stirbt.Du kannst jeden Augenblick sterben da braucht es keinen Weltuntergang

      Melissa

      Löschen
  6. Da können wir nur hoffen, dass dann das Bewusstsein auch gleich erweitert wird, dann wird alle nicht so schlimm, und kommt einer Erlösung von unserem derzeitigen System nahe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment können wir noch wählen und es stimmt es steht keinenswegs fest wie Menschen sich verhalten werden wenn der Umbruch kommt.
      Kriege haben gezeigt dass es nicht nur Plünderungen gibt sondern Menschen zusammenhalten können und sich gegenseitig unterstützen.

      Vorbereitungen zu treffen um generell so unabhängig wie möglich zu bleiben halte ich immer für wichtig. Positive Visualisierungen und vorallem fokussiert bleiben auf konstruktives Gelingen löst immer Impulse aus für praktische Maßnahmen und zwar so wie jeder Einzelene es für sich braucht. Es gibt da keine Pauschalisierungen. Aber Sachverhalte bezüglich gewisser Gefahren zu ignorieren und zu leugnen ist einfach falsch.

      Melissa

      Melissa

      Löschen
  7. Bewußtsein und Erweiterung.....? , nicht beim Menschen.

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein Schwachsinn.. Was meinst Ihr wohl was mit Menschen passiert die IM FALLE EINES FALLES mit einem Fluchtrucksack und Nahrungsmitteln draußen rumrennen ?
    GENAU auf die Fresse oder schlimmer....

    Aber bereitet Ihr euch mal ruhig weiter vor und kauft den überteuerten schrott.

    Was kommt dann? Bewaffnung ? Es lebe die NWO ím Zeitenwende Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieber anonymer von 15:49

      wer miz einem Fluchrucksack und nahrungsmitteln draußen rumläuft und weiss, wie er sich verhalten muss, damit er keine auf die Fresse bekommt, hat sicherlich mehr Chancen als jemand der nichts hat und nichts weiss.

      Und überteuerten Schrott sollte man nicht kaufen. Schrott sollte außer einem Schrotthändler niemand kaufen auch nicht im Alltag.

      Um sich vorzubereiten kann man (und sollte man) sinnvolles kaufen oder selbst herstellen. Auch das geht.

      Mein Tipp an Sie persönlich: Informieren Sie sich einmal richtig und glauben nicht jeden schrott den die Stammtischbrüder aus der Kneipe erzählen, denn die stehen als erstes bei Ihnen vor der tür oder haben sich heimlich am besten vorbereitet. Der "Depp" zum schluss könnten dann sie sein und das wäre schade. Noch ist ja zeit. - so hoffe ich

      Löschen
  9. Da jammern schon wieder einige wegen des systems rum... Auch das hängt einem schon zum hals raus. Dann schwimmt halt auf ne einsame insel oder geht tied in den urwald dann seit ihr das system los. Immer sudern aber dann doch wieder schön im ach so bösen system integriert bleiben. Immer das selbe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Freund, vor "dem System" kann man nicht davonlaufen, und zwar schon lange nicht mehr, da es - bis auf ganz wenige Ausnahmen - mittlerweile flächendeckend installiert ist. Frag mal die Kogi oder andere Urvölker.

      Löschen
    2. Also die Kogi rechneten 2000 mit dem Weltuntergang, ihre weisen Mamas hatten sich vorbereitet, sie gingen davon aus dass nur die Menschen überleben werden die sich der der neuen Energie anpassen werden . Die Bewußstseinserweiterung ist evolutiv vorgesehen.Die Menschheit entwickelt sich stetig weiter.

      Die Mamas meditierten in den letzten Nächten vor dem vermeintlichen Untergang und stellten fest dass sich diese Prophezeiung ihrer Ältesten geändert hat,da ihr jüngerer ziemlich dummer Bruder ( wir "zivilisierten" Menschen ) durch positive Einsicht UND Tat Veränderungen eingeleitet hat.
      Das alte System, die ale Matrix wird verschwinden ob oder wieviele Menschen überleben werden hängt von uns allen ab. Der Erde kanns egal sein das Leben der Natur wird immer wieder erwachen.

      Prohpezeiungen sind nur Wahrscheinlichkeiten .Jeder Einzelne hat es in der Hand. Kein System bleibt bestehen wenn sich kollektive Glaubensysteme ( Matrix) ändern.

      Melissa

      Löschen
    3. Dass alles im Wandel ist und kein "krankes" System ewig bestehen bleibt, ist klar, Melissa. Ich wollte eigentlich nur ausdrücken, dass die Kogi und andere Urvölker vom System immer weiter zurückgedrängt wurden und nur deshalb noch relativ unbehelligt sind, weil sie wirklich im hinterletzten Winkel leben, der ökonomisch relativ uninteressant ist. Im Fall der Kogi und Tarahumara z.B. für Fahrzeuge unzugängliche Hochplateaus. Trotzdem ist die "Zivilisation" auch für sie nur noch einen Katzensprung entfernt.

      http://www.survivalinternational.de/indigene/arhuaco
      http://www.dradio.de/dlf/sendungen/einewelt/1736223/

      Löschen
  10. Haben sie mein kommentar gelöscht ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, der war vom blogsystem unter spam gefallen - das kann ich nicht beeinflussen und musste ihn manuell freischalten. ich lösche nur Kommnetare die beleidigend oder ähnliches sind.

      Löschen
  11. Lieber Mr.Schwoagei, warum sollen jemand von dem System davonlaufen. Wenn Sie sich da wohl fühlen, ist das Ihre Sache. Mittlerweile wollen aber sehr viele Menschen von diesem System befreit werden, und das sollten Sie respektieren, und keine schlauen Ratschläge geben. Und wenn Ihnen das schon zum Hals raushängt warum lesen Sie es dann. Da wäre die Börse.de interessanter für Sie.

    AntwortenLöschen
  12. Programmierte Menschen-U.S. MK-Ultra Programm Opfer
    http://www.youtube.com/watch?v=VMgSg7eHxQE&feature=p%C2%ADlayer_embedded

    AntwortenLöschen
  13. Alles Gut und schön, aber Fluchtrucksäcke und draußen campen, möglichst noch bei Temperaturen, wie jetzt gerade, WER bitte soll denn sowas veranstalten?

    Das ist was für jüngere Männer + Frauen, die fit und beweglich genug sind, einige Tage durchzuhalten.

    Der Großteil der Bevölkerung fällt nun mal nicht in diese Kategorie.

    Die werden dann wohl alle verhungern, verdursten, erfrieren oder wie stellt ihr euch das vor?

    Und wenn die Menschen diese "Krise" überlebt haben sollten, ob mit oder ohne Rucksack, WAS soll dann passieren?

    Wer denkt über eine neue Gesellschaft nach, die sich dann bilden müsste, wie soll die aussehen?

    Es ist sehr einfach, sich einen kräftigen Sonnensturm zu wünschen, der - wie weiter oben gewünscht - dieses Sytem wegfegt.

    Aber was kommt dann?

    Von selbst wird sich da nix etablieren und einen "starken Mann" wollen wir ja wohl auch kaum wieder, also müssen WIR das schon selber in die Hand nehmen.

    Oder sollte "der starke Mann" schon in seinen Löchern nur auf diese Gelegenheit warten, getarnt als was auch immer?

    Viele Fragen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vorab; eine krise braucht einen Fluchtrucksack/Notgepäck aber ein Fluchtrucksack braucht keine krise.

      Wimm heissen, dass es viele Situationen im Leben geben kann, in denen ein Fluchtrucksack oder Notgepäck hilfreich sein kann. siehe

      http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/2013/01/70-kilometer-stau-in-thuringen.html

      nun zu Ihren Fragen:
      "Das ist was für jüngere Männer + Frauen, die fit und beweglich genug sind, einige Tage durchzuhalten." "Der Großteil der Bevölkerung fällt nun mal nicht in diese Kategorie."

      Also ich bin 55 Jahre alt, mittlerweile alles andere als fit und es hat wunderbar funktioniert. ich habe etliche Teilnehmer dort gesehen, die deutlich über 70 waren und es musste weder Krankenwagen noch leichenwagen kommen - alles eine Frage der Vorbereitung. Ohne Wissen mit einer Alditüte (übertrieben) haben Sie jedoch recht, aber da wird es auch bei einem 20jährigen eng.

      Sie haben Recht, dass der Grossteil der Bevölkerung nicht in doe Kategorie fällt aber es obliegt jedem selbst, seine Fähigkeiten zu erweiteren und seinen Körper fit und gesund zu halten (auch aus vielen anderen Gründen) - und ja, leider werde dann viele in den ersten Wochen und Monaten sterben, das ist bei jedem Ungrück leider so.

      nochmal klar: es geht nicjht darum mit einem Rucksack im Walr 2 Wochen zu campen, sondern 1-3 Nächte zu überstehen gleich bei welchen Temperaturen ohne Gesundheitsschäden zu überstehen. Bei Wohnungs- Hausbrand / bei Flucht vor Plünderern / bei einem Wanderunfall / im Megastau ohne Hilfe.

      Diejenigen die sich einen MegaSonnensturm herbeiwünschen haben sich offenbar noch nicht mit den Auswirkungern beschäftigt. Er kommt oder er kommt nicht, er trifft uns oder er trifft uns nicht.

      Niemand braucht dann einen starken mann sondern eine starke Persönlichkeit die die Interessen der regionalen Gruppen in derem Sinne vertritt.

      Einer der in den Startlöchern steht und erst dann rauskommt wenn die Not am größten ist braucht kein mensch. Ich denke die Zeit wird es zeigen. Und wer sich im Rahmen seiner möglichkeiten etwas vorbereitet hat, wird es noch erleben.

      Löschen
  14. Klar sind da viele Fragen offen. Nur um das System zu beenden bleibt aber nur eine derartige Katastrophe. Sicherlich müssen wir danach alles selber in die Hand nehmen, aber dann sind die Uhren auf Null gestellt und wir können eine Zivilisation aufbauen die frei von Habgier, Rache, Zensur geprägt ist.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen