29. Dezember 2012

Die Weisheit der Dakota Indianer und Parallelen zu HEUTE

Zum Ende eines jeden Jahres räume ich zwischen den Feiertagen meine Festplatten auf, ordne oder lösche Altes weg. Dabei fällt einem immer wieder so ein "Leckerli" auf, wie die folgende Weisheit der Dakota Indianer, von denen Politiker in EU und Deutschland noch so einiges lernen könnten. Diese Präsentation habe ich früher gelegentlich genutzt wenn ich jemandem klar machen musste, daß sein Geschäftsmodell nicht mehr viel bringen wird oder meinem Chef, wenn er nicht schnallen wollte, daß seine Ideen längst überholt waren.

Heute ist das 1:1 auf den EURO und die EU und seine Comparsen übertragbar. Im Gegensatz zu einem Geschäftsmodell war es [der TEURO] wohl, was nun so stückweise ans Licht gelangt, nie ein funktionstüchtiges Geschäftsmodell. Die damals verantwortlichen Politiker haben kläglich versagt und die heutigen ebenfalls, da sie die Handbremse nicht ziehen, sondern weiter Vollgas geben, wobei jeder weiss, daß da eine Glaswand kommt. Weitere Kommentare verkneife ich mir.  [Zum weiterblättern auf die Pfeile unter dem Bild klicken]



Kommentare:

  1. Der Euro war und ist ein sehr erfolgreiches "Beraubungswerkzeug". Geschäftsmodell würde ich es nicht nennen. Die Leute begreifen nur leider immernoch nicht, wozu er (der Euro) installiert wurde. Unsere Politiker haben auch nicht versagt, sondern genau das gemacht, was sie sollen. Siehe oben. Leider begreifen die Leute immernoch nicht, dass Politiker nicht dem Volk dienen.
    So gesehen ist der Euro eines der erfolgreichsten Konzepte überhaupt, wenn man es von der Seite der Initiatoren sieht und das sollte man wohl immer oder?

    AntwortenLöschen
  2. Da muss ich leider widersprechen! Die Politiker haben völlig versagt, denn ihr Auftrag ist es dem Volk zu dienen. So wie es der Auftrag eines Soldaten ist, seinem Volk zu dienen. Wenn dieser jedoch ausländischer Agent ist und die eigenen Soldaten sabotiert, so kann ich nicht sagen, dass er seinen Auftrag erfüllt hat! - ich weiß wie du es meinst, aber die denke passt dann wieder nicht.

    Und man sollte den Euro auch nicht von Seiten der Initiatoren sehen, denn er sollte dem Volk dienen! .... Und erfolgreich nenne ich nichts was seit Monaten zum scheitern verurteilt ist und nur noch an der lungenmaschine hängt.

    Erfolgreich sicher wieder für die Initiatoren, aber die sollten uns einen Dreck Scheren, Wir sind das Volk!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal schreibe, aber mir gefällt zunehmend, was Fr. Wagenknecht zum Thema beiträgt. Ich mag sie nicht, aber sie scheint wirklich die einzige zu sein, die sich noch traut, dem Parlament die Wahrheit knallhart ins Gesicht zu sagen:

    "Das ist ein kalter Putsch gegen das Grundgesetz. Sie handeln wie Marionetten. Die Puppenspieler sind die Banker und heraus kommen Verträge, wo die Bürgerinnen und Bürger über den Tisch gezogen werden, um die Vermögen der Reichsten zu retten und das Spielkasino Finanzmarkt am Laufen zu halten.:

    http://www.youtube.com/watch?v=A7i6gwDSTyo

    Die Linke ist meines Wissens die einzige Partei, die bisher in Sachen Euro/Finanzmärkte nicht eingeknickt ist. Na ja, das kann sich auch schnell ändern, sobald sie in der Regierungsverantwortung stehen, haben wir ja x-fach erlebt. Ich wähle sie trotzdem.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bürger (also Du und Ich) werden derzeit von Politik und Finanzwelt so schnell über den Tische gezogen, daß ihnen die dabei entstehende Reibungshitze von der Politik als Nestwärmeverkauft wird.

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen