26. Juli 2012

Sonnenfleck AR 11520 produzierte einen extrem seltene CME



Der Sonnenfleck AR 11520 [wir erinnern uns] hat sich mittlerweile auf die Rückseite der Sonne gedreht, aber er ist nicht vergessen. Die Fleckenregion zog am 17. Juli über den von der Erde sichtbaren Sonnenrand herum. Seine Aktivität war auch am 17. und 19.Juli noch weitgehend von der Erde aus sichtbar, aber ab dem 23. Juli außerhalb unserer Sicht. 

Position der STEREO A & B Satelliten
Nicht aber aus Sicht von STEREO Ahead. Die Region war deutlich im Sichtfeld von STEREO-A am Morgen des 23. Juli 2012, als es eine große Sonneneruption und einen koronalen Massenauswurf gegeben hatte. Der Flare konnte mit dem GOES Röntgen-Monitor nicht mehr gemessen werden aber der 195 Angström Filter von STEREO A EUVI hatte darauf hingewiesen, dass es mindestens ein M und möglicherweise sogar ein X-Class Event der Extraklasse sein musste. [siehe]

Quelle: NASA STEREO A
Kurz nach dem Flare gibt es Wellen-Teilchen die dann sichtbar sind und in die CCD Kamera geschlagen sind. Die Stereo-Bilder sind stark komprimiert, was wiederum Artefakte im Bild erschaffen hatte, als Auswirkungen der solaren Teilchen auf die CCD-Kamera. [siehe Bild links] 

KEINE Masseninvasion der "Galaktischen Föderation" wie manche Channeler oder "Medien" nach einer Flasche Rotwein gerne glauben mögen!

Die STEREO A Instrumente erfassten die solaren energetischen Teilchen, die die Raumsonde beeinflusst. Der CME wurde auch von den SOHO LASCO C2 und C3 Koronographen beobachtet. Der CME war sehr breit (über 80 Grad) und extrem schnell, ca. 3.400 km/s oder 12.240.000 km/h ( i.W. 12,2 Millionen Stundenkilometer). 

Das ist super schnell und es kann sein, das es sich hier um den schnellsten jemals gemessenen CME handelte!

Anstieg des Protonenflux auch von "Sensiblen" registriert
Es scheint so, dass AR 11520 ein sehr starkes Magnetfeld hatte. Diese Eigenschaft von einem ungewöhnlich breiten CME war auch in den Eruptionen vom 17. und 19. Juli deutlich erkennbar. Die bishereigen Vorhersagemodelle konnten dies jedoch nicht berücksichtigen, da sie sich nicht an den Magnetlinien orientierten.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Wissen-schaftler aus dem Sonnenfleck AR 11520 noch einiges lernen können, ist recht hoch.

Quellen: SOHO, STEREO, SDO, NASA, helioviewer.org, NASA Goddard Space Weather Research Center. Originalquelle: thesuntoday

Kommentare:

  1. Lieber Jürgen,

    ich bin sehr dankbar, dass ich das hier bei Dir lese, da ich dieses solare Ereignis physisch wirklich sehr heftig zu spüren bekam, obwohl die Monitore bis jetzt ja eine sehr ruhige Sonne anzeigten, und meine körperlichen Symptome also demnach eigentlich gar nicht sein durften...

    Alles Liebe Petra

    AntwortenLöschen
  2. ich habs auch gespürt, hatte mich schon gewundert was es sein könnte...da die monitore alle nichts besonderes anzeigten...man kann sich wirklich auf unseren körper verlassen :-)

    liebe grüße nicole

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, und Danke.

    Es kann dieser "EVENT" auch hier angesehen werden.

    http://sohodata.nascom.nasa.gov/cgi-bin/soho_movie_theater

    Lasko 2 oder Lasco 3 anklicken und Anfangsdatum und Enddatum eingeben.
    Also Beginn am Besten 20120722 Ende 20120725
    Seht selbst was da alles so durch den Raum fliegt.........

    Beste Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, CME war gestern nachmittag sehr schön auf der Nasa Seite zu sehen ! Mich hatte mein inneres Gespür nicht im Stich gelassen und deshalb habe ich nachgeschaut, da hier im Zeitenwende nichts darüber geschrieben wurde.Also, solltet Ihr etwas spüren, dann selbst mal nachschauen und nicht immer auf andere verlassen.
    Sonnige Grüße
    Sturmsusel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sorry aber das war nicht gestern, gestern war so gut wie nichts, weder auf den Instrumenten noch aud fer Optik.

      Ich rede vom 23.07.2012

      Ich gebe zu bedenken, dass eine FlarePhobie auch nicht angenehmer ist. Ich schreibe im Übrigen auch nichts über jedes kleine "Bäuerschen" das die sonne macht, denn dann wäre ich 24 std am schreiben.

      Also achtet bitte mehr auf euch als auf die Sonne. :-)

      Löschen
  5. Hallo Mr. Flare. Meine Frage an sie bzw alle anderen lautet,ob so ein Ereignis,wenn dieser Sonnenfleck auf der Erde zugewannten Seite gewesen wäre,es zu einem totalen Blackout gekommen wäre, kenne mich Sonnentechnisch noch nicht so gut aus,bin aber sehr froh über ihre Homepage

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv nein, denn dazu benötigt es nach allen heutigen Erkenntnissen (die können aber falsch sein, siehe Fukushima) einen X class flare > X10 (ca.) und das entsprechende Magnetfeld.

      Der hier war nur extrem schnell!!

      Löschen
  6. das könnte doch heissen, dass sehr bald 4 uns jetzt noch nicht "sichtbares" fassbar sein wird?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen