1. Februar 2015

Glückliche Menschen !!??

Hirte an einer Wasserstelle im "Nirgendwo" - Rekkam Plateau
Wie Ihr vielleicht wisst, war ich zur Jahreswende in Marokko. Nein, nicht in den Königsstädten und Touristenzentren an der Küste oder den Busparkplätzen von Marrakesch, sondern im Osten, nahe der Grenze zu Algerien, am Arsch der Welt wie es schien. Einer Region, die in keinem Reiseführer auftaucht. 

Und wir haben Menschen getroffen! Keine Zivilisations-Zombies sondern Menschen, die in Ihrer Einfachheit de Lebens glücklich erschienen, gut gelaunt, lebensfroh und zufrieden mit dem, was sie haben.

Dss Oberhaupt der unerwarteten Gastfamilie in Ksar Kaddoussa
Diese Menschen haben mich tief berührt und mich sehr intensiv zum Nachdenken gebracht. Ja ich kann sogar sagen, ich bin nach dieser Reise nicht mehr der, der ich davor war! Von der Gastfreundschaft die uns dort entgegen gesprungen ist möchte ich gar nicht einmal reden, denn das kann ein Mitteleuropäer wohl nicht so recht verstehen. 
Das Glück, die Offenheit und das Leben im Moment ist es, was mich dort so berührt hat, bei allem Mangel an materiellen Dingen, jedoch ist es keine Armut, denn arm an Mut sind wir nur hier.

In unregelmässigen Abständen werde ich einige Bilder posten und die Geschichte dazu erzählen.

Kommentare:

  1. ........ man sitzt zuhause und überlegt. Wie kann ich dem Mist länger als ein paar Tage entfliehen.
    Es stimmt schon man hat sich selbst stark verändert, ist aber nicht mehr der jüngste und auch nicht alleine.
    Meine Erfahrung ist: Du kannst noch soviel Yoga,Meditation betreiben. Solange du wieder in die alten Strukturen abgleiten musst, wird das glaube ich nichts ?!

    AntwortenLöschen
  2. Dann breche halt aus deinen alten Strukturen aus, keiner zwingt dich dazu in ihnen zu verbleiben. Es gibt immer auch ein Leben außerhalb der Einschränkungen, dazu gehört aber eine gehörige Portion Mut und die erhält man, wenn man bereit ist, sich von ganzem Herzen lieb zu haben, dann wird das alles so unerträglich das einem gar nichts anderes übrig bleibt als aus Gewohntem auszubrechen, es wird dann ein bedingungsloses Ja sagen zum Leben,

    - jeder, wirklich jeder, der bereit ist lebendig zu sein wird jeden Tag aufs neue aufgefordert loszulassen, jeden Tag ein Stück mehr - die Bindungen dieser Welt hinter sich zu lassen, denn sie sind es, die uns hier festhalten, sie gaukeln uns eine Sicherheit vor, in der wir pausenlos verhaftet sind und die nichts anderes ist als ein Gefängnis in das wir uns selbst verschließen.

    Für alle die noch lebendig bleiben wollen und bereit sind es zu sein:
    il vit en toi
    https://www.youtube.com/watch?x-yt-ts=1422579428&x-yt-cl=85114404&v=689-qust5AA

    oder in Englisch
    He Lives in You
    https://www.youtube.com/watch?v=LCcV4BdBMs4

    Katja

    AntwortenLöschen
  3. es gibt nur einen Weg zu sich und das ist die bedingungslose Liebe und die ist bereit alles zu riskieren, schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  4. Als es in zwischen meinen beiden hochintellektuellen Eltern zuviel krachte, da war ich plötzlich nur noch jeden Tag bei unserer Putzfrau und ihrem Mann und ihrem Hund. Da war es noch richtig normal. War eine sehr wertvolle Erfahrung. Nachdem mein Vater von einer Dienstreise in die Richterakademie Trier am 03.10.1974 nicht mehr lebendig zurückkam, hat meine Mutter seine Anzüge und andere Sachen an diese Familie unserer sehr herzlichen Putzfrau verschenkt. Das Leben spielt sich ganz gewiss nicht in den Top Etagen der Upper Ten ab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ??? Und jetzt, wie bekommen wir diesen Kommentar nun zudem Artikel?

      Löschen
    2. Es ist gar nicht unbedingt nötig, nach Marocco zu fahren, um diese Erfahrung zu machen.

      Fahren Sie zu Ihrer Putzfrau, zum Busschaffner, zum Arbeiter bei der Müllabfuhr - gleich in Ihrer Nachbarschaft.........das ist sparsamer und führt zu derselben Erkenntnis.

      Löschen
    3. gute Frau; Erstens fahre ich auch auf den Mond wenn mir danach wäre ohne Ihre Zustimmung. Dann weiss ich auch nicht wie schlecht Sie Ihre Putzfrau bezahlen, dass sie sie mit Berbern und hirten in Marokko vergleichen wollen.

      Ich habe auch gar keine Putzfrau!

      Aber offenbar hat es ja auch bei hochintellektuellen Eltern auch zu keiner Erkenntnis geführt, oder?

      Ich jedenfallls fahre noch einmal nach Marokko und bin vielleicht sogar sparsamer als Ihr Stadtbus mut 2 Fahrgästen :-) .....und bei mir hat es zu einer anderen Erkenntnis geführt. :-) schönes Wochenende!

      Löschen
    4. Sehr geehrter Mr. Flare,

      die mir gegenüber gezeigte Agressivität ist wieder einmal beachtenswert!

      Ich habe auch keine Putzfrau, und sowohl in meinem Elternhaus als auch bei mir selbst wurden immer alle königlich behandelt und bezahlt. Dieses war das Prinzip meines Elternhauses. Ich habe Erkenntnisse ganz anderer Natur.

      Ich wollte Sie in keiner Weise irgendwie beschränken oder Ihnen etwas vorschreiben. Das war nur ein kleiner Tip.

      Wir haben heute Montag, das Wochenende ist noch weit.

      Schöne Woche.

      Löschen
    5. Stadtbus liegt auch total daneben - ich habe seit 10 Jahren kein Auto mehr, nur Rad, und bin mit keinem Verkehrsmittel mehr gefahren. Das letzte Mal dass dieses der Fall war liegt mindestens 15 Jahre zurück. Ich lebe zurückgezogen mit Rad, PC und Klavier und halte es damit genau wie Wolfgang von Goethe, der ausser einmal nach Italien in Weimar durch seine hohe Kreativität Welten gesehen und geschaffen hat, die ihm keine noch so weite Reise verschafft hätten. Ich brauche keine Flucht irgendwo hin, ich kommuniziere und verbinde mich mit allem was existiert durch die sogenannte Ubiquität vermutlich noch weitaus inniger.

      Löschen
    6. zu Kommentar 3. Februar 2015 um 01:14

      :-) ich muss nur immer schmunzeln, denn gerade Sie tun immer so, als seien Sie schon so weit in Ihrem Bewusstsein, dabei fehlt da noch einen riesen Wegstrecke wenn man so ihre Kommentare liest.

      Aggressivität?? na das wird nur von Ihnen so wahrgenommen, wird schon seinen Grund haben. Aggressivität finde ich nicht beachtenswert. Wenn Sie finden daß Aggressivität wert ist beachtet zu werden, dann ist auch das nur Ihre Wahrnehmung.

      Und wenn Sie das leben einer deutschen Putzfrau mit dem Nomadenleben (und Einkommen) eines Berberhirten vergleichen müssen Sie sich einfach gefallen lassen, dass sie nicht wissen wovon sie reden oder Ihre Putzfrau verdient ebenso wenig. ... und ihre .... Eltern haben doch Sie ins Spiel gebracht :-)

      ... und wenn sie sich nun auch noch mit Goethe vergleichen muss man sich einfach mal am Kopf kratzen :-) aber sie tragen immer zur Belustigung bei und somit ist das auch ok

      Löschen
    7. Sehr verehrter Mr. Flare,

      und wenn ich Ihre Kommentare, so wie diesen,so lese, dann kann ich nur immer wieder sagen: herzliches Beileid! Ich wünsche Ihnen von Herzen Heilung von den vielen negativen Gedanken gegenüber Menschen, die sie gar nicht kennen, nie gesehen haben, Heilung von den vielen Vorurteilen und Fehlurteilen.

      Herzliches Beileid !

      Löschen
    8. Sich über andere belustigen zeugt for sure NICHT von grosser geistiger Reife, tut mir leid.

      Löschen
    9. Fragen Sie einmal diese einfachen Menschen,die Sie besucht haben, ob diese Ihre Belustigung teilen.

      Löschen
    10. Sehr geehrte Frau Himmel,
      ….natürlich kann ich einen Menschen nicht nur an seinen Kommentaren festmachen. Dazu glaube ich viel zu sehr an das Gute im Menschen. Nur ist es für jeden von uns im Moment recht schwierig sich in seine Mitte zu begeben.
      Wir sind so hochkomplexe Wesen, das uns zur Zeit doch viele Möglichkeiten aus der Bahn bringen.
      Vielleicht befinden wir uns ja durchaus in einer "Umstrukturierung". Aber ich glaube Ihnen muss ich dies nicht erzählen.
      Wir können uns natürlich nicht die ganze Welt auf die Schulter laden aber ich glaube unser Land reicht hier schon. Wunderbare Landschaften aber die Menschen darin inclusive mir, doch manchmal überfordert.
      Mir reichen jedenfalls nach Jahrzehnten die morgendlichen Blechlawinen und das tägliche Blablabla….. Am Anfang war das Wort !
      Ich komme mir vor wie H.Hesse ( den ich sehr schätze) in meinem Lieblingswerk
      "unterm Rad".
      Vielleicht ist wirklich eine Planung von Nöten dies allem aus dem Wege zu gehen.
      Die Tage war ein schöner Bericht im Bildungsfernsehen über La Palma -:).
      Was wir uns fest vornehmen können wir auch mit Verstand in unserem Leben umsetzen.
      Wie sagte T.Terzani: Ein Leben das nur dir gehört, in dem du dich wieder erkennst.
      Dann klappts auch mit dem Nachbarn -:)

      Einen schönen Tag !

      Löschen
    11. Sehr geehrter Herr Leonis,

      ich habe da ein wunderschönes Video, welches ich heute entdeckte, mit einem wunderbaren Werk einer meiner Lieblingskomponisten Vivaldi - von einem reinen Frauenorchester interpretiert - mit JEDER von diesen kann ich mich identifizieren, da bin ich mit dabei:

      https://www.youtube.com/watch?v=cgaOVV4JQHA

      Vielleicht hilft es etwas, vielleicht gibt auch Ihnen dieses etwas HOFFNUNG...............

      von unter den Rädern kann man rsv. frau sich nur mit den Flügeln erheben...............diese wünsche ich ALLEN.......

      Achten Sie auch heute auf den wunderschönen Vollmond und den Jupiter............achten Sie genau........

      einen wunderschönen Abend, eine wunderschöne Nacht wünscht

      Theresa.

      Löschen
    12. http://ololo.fm/search/Hermann+Hesse,+Schoenherz+%26+Fleer/1+-+05+Abends+(Ben+Becker)

      -:)

      Löschen
  5. Schöne Woche und ohne Lebensfreude geht nix, kapiert

    https://www.youtube.com/watch?x-yt-cl=85114404&x-yt-ts=1422579428&v=wgSLxl1oAwA

    Und auf die, die steif hinten Sitzenden kann man einfach mal verzichten, nur zur Info wer nicht mehr tanzt hat viel von seiner Lebendigkeit verloren und Lebensfreude ist absolut göttlich, grins.

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und wer´s auch noch inhaltlich verstehen möchte,
      bitteschön,

      Katja

      Circle of Life Songtext Übersetzung
      Circle of Life Original Songtext
      Vom Tag unserer Geburt an
      Wenn wir in die Sonne treten
      Gibt es mehr zu sehen, als man je sehen kann
      Mehr zu tun, als man je tun kann.
      Manche sagen, fressen oder gefressen werden
      Manche sagen, leben und leben lassen
      Aber alle sind sich einig, wenn sie der Stampede beitreten
      Du solltest niemals mehr nehmen, als du gibst.
      Im Kreislauf des Lebens
      Es ist das Glücksrad
      Es ist ein Sprung des Glaubens
      Es ist das Band der Hoffnung
      Bis wir unseren Platz finden
      Auf dem Pfad der Abwicklung
      Im Kreislauf, im Kreislauf des Lebens.
      Einige von uns bleiben auf der Strecke
      Und einige von uns steigen zu den Sternen
      Und einige von uns segeln durch unsere Probleme/Sorgen
      Und einige haben mit den Narben zu leben.
      Es gibt viel zu viel, um alles zu übernehmen
      Mehr zu finden, als jemals gefunden werden könnte
      Aber die Sonne rollt hochoben durch den saphierblauen Himmel
      Hält Groß und Klein auf der endlosen Runde
      Im Kreislauf des Lebens
      Es ist das Glücksrad
      Es ist ein Sprung des Glaubens
      Es ist das Band der Hoffnung
      Bis wir unseren Platz finden
      Auf dem Pfad der Abwicklung
      Im Kreislauf, im Kreislauf des Lebens.
      Es ist das Glücksrad
      Es ist ein Sprung des Glaubens
      Es ist das Band der Hoffnung
      Bis wir unseren Platz finden
      Auf dem Pfad der Abwicklung
      Im Kreislauf, im Kreislauf des Lebens.
      Auf dem Pfad der Abwicklung
      Im Kreislauf, im Kreislauf des Lebens.

      http://www.songtexte.com/uebersetzung/elton-john/circle-of-life-deutsch-1bd6a500.html

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen