29. Januar 2015

Wurde JFK ermordet weil er weitere UFO Informationen angefordert hatte?

Zur Vergrößerung ins Bild klicken Quelle: DailyMail Online
Um die Ermordung von John F. Kennedy ranken sich viele Mythen, Gerüchte und Lügen. Offensichtlich ist bis heute ungeklärt, warum er wirklich ermordet wurde. Neue, veröffentlichte Unterlagen in der Daily Mail Inline decken nun auf, daß er 10 Tage vor seinem Tod Informationen über UFO`s angefordert hatte. War das sein Schicksal? 

Jetzt ist ein Brief von John F. Kennedy an den Leiter der CIA aufgetaucht, der aufzeigt, dass der Präsident vertrauliche Dokumente über UFOs 10 Tage vor seiner Ermordung gefordert hatte. Das geheime Memo ist eines von zwei Briefen die JFK an den CIA geschrieben hatte, um Informationen über UFO Anomalien vom 12. November 1963 von der CIA zu erhalten. Die Original Meldungen finden Sie bei Mail Online und AOL
Es stellt sich wie in letzter Zeit so oft die Frage, wie die Bevölkerung und Teile der Regierung belogen und betrogen wird und wofür offenbar unter dem Schutze von Gesetzen gemordet wird. Alles natürlich nur unter der Voraussetzung, das diese Indizien stimmen. Und ich kann wieder nur sagen, Holzauge sei Wachsam.


Kommentare:

  1. … vielleicht gibt es ja Außerirdische, vielleicht auch nicht, die eigentliche Frage die wir uns stellen sollten ist, was sind wir tatsächlich, jeder hat sicherlich schon eine Ahnung davon, das wir viel mehr sind als wir wahrnehmen können.
    Sind wir nicht alle auch ein Teil des Außerirdischen, nur uns eben nicht bewußt.

    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Jürgen (Mr. Flare),

    vielen Dank für die Veröffentlichung dieses Dokuments! Du schreibst oben, dass dieser Brief von JFK jetzt aufgetaucht ist. Das kann ich so jedoch nicht bestätigen. Denn ich kenne dieses Dokument bereits seit 2011. Wie dem auch sei. Es ist wichtig, diese Dinge jetzt an eine immer größere Öffentlichkeit zu bringen.

    Der wahre Grund, warum John F. Kennedy "beseitigt" wurde, geht aber noch viel weiter. Jedenfalls wenn diese Info richtig ist und für mich hört sich das sehr glaubwürdig an. JFK wollte am 22.11.1963 in Dallas angeblich diese Rede halten.

    Du findest unter dem Link den Sachverhalt erklärt und unten den Text seiner Rede. Wenn er diese Rede gehalten hätte, dann würden wir heute vermutlich in einer anderen Welt leben.
    http://www.aliasinfo.ch/Politik%20und%20Wirtschaft/hintergruende%20des%20kennedy-mordes.htm

    In Liebe, Licht und Frieden
    Ich bin Lichtkrieger Andreas :-)

    p.s. Ich kannte deine Seite schon, bin aber durch die Verlinkung zu "Nebadonia" gestern auf deinen Artikel aufmerksam geworden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist korrekt, ich hate den Artikel bereits 2011 geschrieben und nun wieder neu eingestellt und aus Zeitmangel nicht verändert :-)

      Löschen
  3. In Anlehnung an den Kommentar von Katja, hatte ich den Impuls für diese Ausführungen.

    Gibt es Außerirdische?

    Ja es gibt Außerirdische! In unserem Universum, besser gesagt Multiversum wimmelt es von Leben!
    Korrekt ausgedrückt sind auch wir Menschen der Erde außerirdischen Ursprungs, denn die Erde wurde aus dem Weltraum besiedelt.

    Wer sind wir?
    Wir sind jedenfalls nicht unser Körper, so wie uns das vermittelt wurde. Wir sind kein Körper, der einen Geist hat. Eigentlich ist es genau umgekehrt.

    Wir sind alle Lichtwesen und schon viele Male in unterschiedlichsten Körpern, Ländern, Bedingungen hier auf Gaia (Erde) inkarniert. Wir sammeln hier als inkarnierte Seelenanteile Erfahrungen zur Reifung unserer Seele. Diese so genannte Seele, das ist, was wir wirklich sind. Und für diese "Expeditionen" auf die Erde brauchen wir als Geist- oder Lichtwesen ein physisches Gefährt und das ist unser Körper. Wir sind eine Seele erschaffen von der Quelle allen Seins. Auch genannt Urquelle, Vater-Mutter Gott, oder Schöpfer.

    Grundsätzlich sind alle jetzt auf Gaia inkarnierten Menschen hohe Lichtwesen. Es gibt jedoch Unterschiede und zwar nach Seelenalter bzw. Reife der Seele. Es gibt auf Gaia Seelen jeden Alters. Es gibt ganz junge Seelen, die hier einfach Erfahrungen machen möchten und sehr erfahrene, weise Seelen, zu denen auch ich gehöre. Die zuletzt genannte Gruppe bezeichnet man auch als Sternensaaten, Lichtarbeiter, Lichtkrieger oder Lichtträger etc. Davon sind angeblich zwischen 7 und 8 Mio derzeit auf Gaia inkarniert.

    Wir sind hier, um Gaia und den Menschen bei dem Prozess, den man Aufstieg nennt, beizustehen. Wir haben Erfahrungen durch Inkarnationen in den unterschiedlichsten Sternensystemen gesammelt. Auf den Plejaden, Sirius, Arkturus, Orion, um nur einige zu nennen.

    Wir sind die inkarnierten "Bodentruppen" der Galaktischen Föderation" (GF). Die GF ist ein Zusammenschluß vieler fortgeschrittener Sternenvölker in unserer Galaxie. Und sie sind schon sehr lange hier mit ihren Schiffen, um das "Projekt Erde" zu überwachen. Eine unzählige Zahl an Lichtschiffen ist um die Erde positioniert. Und man muss nur regelmäßig den Nachthimmel beobachten, um sie zu sehen.

    Soviel zu den lichtvollen Außerirdischen. Es gibt aber auch die dunklen Außerirdischen. Diese haben seit tausenden von Jahren die Macht auf der Erde übernommen. Seit dem Untergang der Hochkultur "Atlantis". Und diese verfolgen ganz andere Pläne, als wir. Diese Pläne sind bekannt als "Neue Weltordnung" (NWO). Diese dunklen Außerirdischen ziehen im Hintergrund die Fäden. Das sind keine Menschen, sondern Reptiloiden, die sich jedoch menschlich zeigen können. Einige davon sind öffentlich sehr bekannt. Mehr möchte ich an dieser Stelle dazu nicht schreiben.

    Wir sind in der letzten Phase des so genannten Aufstiegs angekommen. Deshalb findet gerade so etwas wie die letzte Auseinandersetzung von Licht und Dunkelheit hier auf der Erde und im Weltraum statt. Man sagt, Gaia ist der letzte Planet unserer Galaxie, der von den Dunklen befreit werden muss.

    Es gibt also sehr weit entwickelte, lichtvolle Außerirdische und es gibt dunkle Außerirdische. Damit aber nicht genug. Denn es gibt auch noch lichtvolle innerirdische Völker, denn die Erde ist innen Hohl (wie alle Planeten) und bewohnt. Sowohl unsere Brüder und Schwestern aus der inneren Erde, wie auch unsere Sternengeschwister werden sich hier auf der Oberflächenerde zu erkennen geben, wenn die Zeit dafür reif ist.

    Und darauf gehen wir mit großen Schritten zu. Doch vorher wird vermutlich erst noch das Chaos hier deutlich! zunehmen.

    Es ist deshalb wichtig im Vertrauen und in der Liebe zu bleiben!

    In Liebe, Licht und Frieden
    Ich bin Lichtkrieger Andreas :-)

    Anmerkung:
    Das ist keine Fiktion, auch wenn es sich zugegebener Maßen so anhört, sondern Realität. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
    Ich muss jetzt schlafen und musste deshalb zum Ende kommen. Es gäbe noch viel zu erwähnen. Vielleicht setze ich diesen Kommentar, wenn Jürgen einverstanden ist, noch fort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen

    2. Möchte nicht angreifen aber etwas trotzig und kritisch hinterfragen:

      … ich persönlich bekomme immer ein komischen Gefühl, wenn ich solche Kommentare lese, habe ausgesprochen schlechte Erfahrungen gemacht mit Menschen, die so etwas von sich behaupten.

      Ich möchte sie nicht angreifen aber das was sie da schreiben kann man überall nachlesen, was mir immer wieder Kopfzerbrechen bereitet ist, wie ein Mensch, der innere Erfahrungen macht, entscheiden kann von welchen Welten er tatsächlich geleitet wird. Und das es weitere Ebenen gibt, in denen gekämpft wird, ist klar. Ich persönlich habe in solchen Menschen schon viel Ego, Überheblichkeit und Stolz erfahren und die bedingungslose Liebe war oft nur aufgesetzt und schnell verschwunden, wenn man ihren Vorstellungen nicht entsprochen hat - das macht mich sehr traurig und hat mich sehr vorsichtig werden lassen. Jeder der sich als ein Handelnder sieht, egal auf welcher Ebene, ist sicher noch nicht da, wo sich alles Sein im Eins verwirklicht.

      Noch problematischer finde ich, sich als Krieger zu bezeichnen, denn wer hier kämpft ist mit Sicherheit weit von dem entfernt, was er sein könnte. Aber vielleicht verstehe ich das auch einfach noch nicht, wer weiß,


      Katja

      Löschen
  4. Liebe Katja,

    bitte bedenke, dass auch Dein eigener Körper tagtäglich, jahraus, jahrein für von außen eindringende Schädlinge ein ganzes Herr an Abwehrzellen, Killerzellen u. u.parat haben muss. Ohne dieses so gute, teils recht kriegerische Geschehen im Körper, in Form unseres Immunsystems, könnten wir im Moment jedenfalls gar nicht existieren. Jedoch besteht auch hier die Möglichkeit einer überschießenden (also unangemessenen) Reaktion des Immunsystems wie es bei Allergien und Autoimmunerkrankungen der Fall ist,wo es sich umkehrt und gegen sich selbst kämpft. In der Regel kämpft das Immunsystem so lange bis alle Eindringlinge beseitigt sind. Es unterscheidet unentwegt und ohne Pause zwischen ihm schadenden Eindringlingen und Nützlingen, mit denen es in Symbiose und gegenseitigem Einverständnis leben kann.
    Ich wollte damit sagen, wenn ich Abwehr insgesamt ablehne, lehne ich im Grunde auch meinen Körper ab, und das, obwohl er mich mit seinem total ausgeklügeltem Verteidigungssystem tatsächlich am Leben auf der Erde teilhaben läßt.

    Wir können also nicht einfach so feststellen, das Wort Krieger ist schlecht. Mit unserem Bewusstsein können wir allerdings bestimmte Dinge wie Wut, Angriffslust und Hass steuern, damit wir nicht unangemessen und mit unserem Reptiliengehirn reagieren. Und das ist eine wunderbare Fähigkeit des menschlichen Geistes und Gehirns ist.
    Und wir sind alle genau richtig, da wo wir sind.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. … die Frage ist ob man genau da wo man ist kleben bleibt oder sich weiter entwickelt.

    Ich habe jedenfalls genug kennengelernt, die sich für etwas besonderes halten, nur weil sie irgend welche Übersinnliche Kräfte in sich haben, ihr Ego wächst und wächst und sie merken nicht, wie sie immer ärmer an Seele werden, obwohl sie ja meinen schon so weit zu sein, ja sicher nicht einfach mit solchen Kräften umzugehen aber mir scheinen sich viele dann erst recht zu verlieren.

    Und diese aufgesetzten Heiligkeiten gehen mir dann eben auf den Keks, denn davon sind sie meist meilenweit entfernt. Ich denke eine gehörige Portion eigene Selbstkritik sollte sich jeder behalten.

    Ob ich damit richtig liege kann ich nicht beurteilen, ist aber mein Bauchgefühl,
    Katja

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Viele meinen richtig zu handeln, viele meinen alles durchschaut zu haben, viele meinen besser zu sein als die anderen, ja man ist das nicht schon Maya genug, darüber könnte man hier gerne mal diskutieren,

    Katja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen