1. November 2014

Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun. - Ein Gedenken für die "Heiligen" die heute in die Kirche laufen. Im Namen der Kreuzzüge?

Ein Beitrag von Ken Jebsen zum Nachdenken am Wochenende statt DSDS oder der Schwarzwaldklinik - für alle Deutschen. Wie er so anschaulich wie kein anderer die Fakten auf den Punkt bringt, müsste jeder halbwegs aufgewachte Mensch entweder schreiend zum Bundeskanzleramt rennen, dem SuperGauck eine Kernschmelze wünschen oder sich selbst vor dem Spiegel ein Urangeschoss der Amis durch den Kopf jagen, wenn er eines hätte. (die liegen ja im Irak zum Mitnehmen auf den Spielplätzen rum).

Warum wir in Deutschland eine reGIERung die einen offensichtlichen Terrorstaat begünstigt und unterstützt nicht in die SaudiArabische Wüste (oder eine andere beliebige) jagen und sie stattdessen immer wieder wählen, bleibt mir ein Rätsel. Ja, wählen oder ABWÄHLEN und die Vertrauensfrage stellen ist derzeit eine der wenigen Möglichkeiten uns der weiteren Versklavung zu entziehen. Dem System die Energie entziehen - die Demokratische Legitimation die sie auch und besonders von den Nichtwählern erhalten - ist offenbar die einzigste Chance auf nicht gewaltsamem Wege, und das ist zu bevorzugen, eine politische Wandlung zu vollziehen. Wer das in Zweifel zieht, möge bitte einen anderen Weg beschreiben wie das zu bewerkstelligen ist. Allerdings bitte einen gewaltfreien, damit ist den Kommentar nicht löschen muss.



Ich fordere nun alle Leser auf, sich an einer konstruktiven Diskussion zu dem Thema zu beteiligen. Voraussetzung: diesen Beitrag mind. 2 x anhören bevor Sie einen Kommentar schreiben.

Auf gehts Leute. Ich jedenfalls möchte nicht erleben was unsere Väter (und Mütter) und unsere Großmütter (und Großväter) erleben mussten, nur weil eine selbsternannte Elite, die in Wirklichkeit die Vollidioten des Universums sind meinen auf unserem Territorium krieg spielen zu müssen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, langsam weiß ich nicht mehr was ich noch alles tun soll, um unser Volk aufzurütteln. Ich schreibe Mails, verteile Flyer, unterzeichne Petitionen, trage T-Shirts mit dem Aufdruck "Ami go home", spreche Freunde, Bekannte und Verwandte an.
    Bitte gebt mir einen Rat was ich noch tun kann. Ich werde bei vernünftigen Aktion sofort dabei sein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau das einfach weietr machen - jeden tag weckst Du damit einen oder mehr auf - irgendwann wissen alle dass die Erde keine Scheibe ist!

      Löschen
  2. Mögen wir zuerst das so sehr verabscheute und verurteilte und deshalb in die Welt hinausprojezierte "Böse" in uns selbst finden, annehmen und lieben.
    Dann sehen wir, ob wir die Welt noch so einfach in gut und böse einteilen können.
    Und wenn uns das bis ins letzte klar geworden ist, dann haben solche Aktionen wie oben beschrieben auch mehr Kraft.
    LG Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mari, sorry - grundsätzlich ok bei sich selbst zu suchen. Aber das Böse in einem selbst zu lieben ist wieder esoterischer Bullshit den ich wirklich nicht mehr erragen kann - und ja wir müssen die Welt in gut und böse unterscheiden un klare Grenzen zu ziehen was gegen die menschenwürde ist.

      Diese Selbstnezichtigung ist das was uns die NEW AGE Macher und ihre esoterischen gefolgsleute einreden wollen, denn damit kann man ganze Bevölkerungsteile in lethargie halten um die man sich nicht mehr kümmern muss.

      Vielleicht liege ich ja fasch aber ich bin durch die Tiefebenen der Berufsesos teils mitgewandelt und musste üble Abgründe erkennen.

      Das universum ist polarisiert wie oben so unten!

      Löschen
    2. Mari nur nochmal zur Klarstellung - esoterischer Bullshit meine ich nicht persönlich oder beleidigend sondern einfach Faktisch - da läuft einiges schief und viele fallen daraucg rein - Allerdings ist auch vieles brilliant!

      Löschen
    3. Lieber Mister Flare,
      niemand soll sich selbst bezichtigen und dann in lethargie verfallen. Das ist tatsächlich ein großer Irrtum. Es geht darum, zu erkennen dass dieses Universum dualistisch ist und unser Denken ebenso. Wie könnte es "das Böse" geben, wenn es nicht "das Gute" gäbe. Wir brauchen Gegensätze um überhaupt Denken und Worte bilden zu können und Erkenntnisprozesse zu vollziehen. Darum könnten wir doch den "Bösen" schonmal allein dafür danken, dass sie es uns ermöglichen uns selbst als "die Guten" definieren zu können.
      Oder nicht?
      Jenseits von Denken und Worten gibt es aber noch etwas anderes, nicht duales. Ich weiß nicht was es ist, aber ich empfinde es so, dass es der Raum ist, in den hinein sich diese polare Energie entfalten kann. Der Raum, der alles enthält und übergeordnet ist und in den hinein alles dann wieder zurückfließt.
      Ich glaube dein Kumpel Dieter nennt es den "Hyperraum". Lass uns doch mal nur so aus Spaß oder als Experiment aufhören zu denken dieses nichtduales Nichts erforschen. Dann hört alles auf, gut oder böse zu sein. Von hier aus passiert dann auch genau das was für die Evolution des Universums erforderlich ist. Es werden Demos veranstaltet, Flyer verteilt, Finanzsysteme brechen zusammen, Erdbeben, Kriege und werweiswas alles. Meiner Ansicht nach ist es nicht sehr intelligent, sich zu erregen und in hass zu verfallen über "die Bösen in der Welt da draußen", denn ich empfinde es so, als ob das dem ganzen Irrsinn noch Nahrung gibt.
      Aber das muss jeder letztendlich selber wissen, wie er mit seiner Energie und seinen Emotionen umgeht und wohin er sie fließen lässt.
      so nun aber genug der worte.
      mal rausgehn in die sonne ...
      lg mari

      Löschen
    4. …..wenn die Guten nichts tun.
      Das "Nichts" gibt es gar nicht, weil sie ja schon mal Gut sind. -:)
      Natürlich hat der Redner recht. Aber es gibt viele Wahrheiten. Laut der vielzitierten Physik müsste das Finanzsystem schon Jahre oder Jahrzehnte brach liegen.
      Will ich so meine Jahre verbringen. Nein.
      Ich möchte aus der Stratosphäre springen. Leider kann ich das nicht mit diesen Gedanken.
      Aber das ist meine Rolle.
      Und das wichtigste zum Schluss.
      …..nichts ist so wie es scheint !


      Gruß Leonis

      Löschen
    5. mari dann sind wir ja wieder näher beisammen - das las sich nur anders

      Löschen
    6. ,,nichts ist so wie es schein" was konkret wird hiermit gemeint???

      Löschen
    7. ……Sie können hier D.Broers vertrauen oder auch den Büchern die ich weiter unten vorgestellt habe.
      Natürlich ist es trotzdem wichtig in dieser Welt zu leben und wahrscheinlich seine Aufgabe zu erfüllen. Sich immer weiter zu entwickeln und zu forschen….. -:)
      Leonis

      Löschen
    8. ... echt lustig, wer zu letzt lacht lacht am besten, natürlich ist nicht so wie es scheint, aber das was scheint wird niemals verstanden, da es erlebt werden will! erleben wir es um uns zu entwickeln!

      Löschen
    9. Liebe Mari
      ich empfehle dir und euch allen das Buch von Armin Risi "Ihr seid Lichtwesen". Er beschreibt sehr gut den Unterschied zwischen Gut und Böse! Die Dualität, das Gute braucht das Böse nicht, genauso wie Licht keine Dunkelheit braucht, um Licht zu sein.
      LG André

      Löschen
  3. Die BÖESEN sind die, die Befehle der Kriegsterieber ausführen. Wer etwas für den Frieden tun will, soll NICHT in den Krieg ziehen, ihr dummen Menschern.

    AntwortenLöschen
  4. Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die dummen menschen deren Befehle ausführen.

    AntwortenLöschen
  5. Bewußtsein schaffen durch Aufklärung, prüfen (soweit möglich) wohin das eigene Geld fließt, soweit es geht nachhaltig einkaufen und am allerallerwichtigsten, den eigenen geistigen Müll entsorgen!
    Denn solange bei vielen Status und Eigenwichtigkeit im täglichen Miteinander stärker als Wohlwollen und Integrität ist, wird sich nichts am „System“ ändern, denn wir sind das System.

    Turquoise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym1. November 2014 09:45 :Bewußtsein schaffen durch Aufklärung! Genau, hier ein paar wichtige Hinweise:
      http://netzfrauen.org/2014/10/30/thunfische-gefahr-kiribati-verhaengt-fangstopp-fuer-thunfisch/
      http://netzfrauen.org/2014/11/01/vogelmord-die-verwuestung-des-himmels/
      http://netzfrauen.org/2014/11/01/vogelmord-die-verwuestung-des-himmels/
      usw.

      Löschen
  6. ..............selbsternannte Elite, die in Wirklichkeit die Vollidioten des Universums sind meinen auf unserem Territorium Krieg spielen zu müssen.

    dann macht einfach das Spiel NICHT mit, liebe Soldaten! Geht auf die Demos für Frieden, NICHT an die Front, Ihr Unterstützer der Vollidioten des Universums!

    AntwortenLöschen
  7. Die ganze Situation mal ganz realistisch gesehen,
    was soll man denn als sogenannter "Guter" tun???
    Oder besser, was kann er tun???
    Er geht beispielsweise auf die Friedensmahnwachen und???
    dort wird darüber geredet, was gerade überall so für Schlimme Sachen,
    ohne unseren Willen vor sich gehen, aber ändert es etwas? Nein...
    diese Mahnwachen werden ignoriert oder diffamiert vom Gender-MainStream!!!
    Was kann man noch tun???
    Diese Regierung davon jagen??? Viel Spass beim Versuch!!!
    Aufgeklärt sind mittlerweile sehr sehr viele Menschen auf der ganzen Welt,
    und dennoch macht sich einfach Machtlosigkeit breit.
    Wer wirklich noch glaubt, dass es eine Rolle spielt ob man, wen man wählt oder es gar lässt, dem ist auch nicht mehr zu helfen, denn es macht absolut keinen Unterschied!!!
    Recht und Gesetz ist schon lang zu einer Farce verkommen...das ist doch FAKT!!!
    Wir können nur aufhören zu arbeiten, aufhören zu konsumieren,
    nur??? Wer will schon eine solch einschneidende Veränderung riskieren,
    um dem System die Energie zu entziehen....da man sich dabei letztenendes ins eigene Fleisch schneidet!!!
    Darüber reden und diskutieren, ist alles schön und gut, aber es ändert nichts, rein garnichts!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na wenn das so ist, wundert mich nichts, denn dann könnte der ICE noch die beste Alternative sein.

      Es ist aber was zu ändern!! Wir haben es ja auch in die negative Schiene geändert warum sollten wir es nicht in die gegenrichtung schaffen?

      Löschen
    2. Kid Noki1. November 2014 14:10
      ..............selbsternannte Elite, die in Wirklichkeit die Vollidioten des Universums sind meinen auf unserem Territorium Krieg spielen zu müssen.
      Und das kann man tun Kid:
      dann macht einfach das Spiel NICHT mit, liebe Soldaten! Geht auf die Demos für Frieden, NICHT an die Front, Ihr Unterstützer der Vollidioten des Universums!

      Löschen
    3. Mr. Flare1. November 2014 14:28
      Es ist aber was zu ändern!! Wir haben es ja auch in die negative Schiene geändert warum sollten wir es nicht in die gegenrichtung schaffen?

      Dann erklär mal, warums gekommen ist, und was ist zu machen, daß es anders wird? Vorschläge!

      Löschen
  8. Was heißt eigentlich esoterisch? Sehr einfach. Es heißt "inneres Wissen". Man kommt nur dran, wenn man sich selbst verändert. Exoterisches Wissen gibts "im Außen" jeder kommt dran, es ist technisches Wissen. Wenn jemand sagt "Das ist mir zu esoterisch" heißt das nur "Ich will mich nicht verändern, mich nicht innerlich wandeln, um das zu verstehen".

    Wir müssen nicht tun. Wir müssen bewusster werden. Was ist wenn keiner mehr tut? Hä? Ist dann vielleicht Frieden? Oha ;-)

    Die richtigen Videos anguggen hilft auch immens :-)
    https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=M0-h8W4sNFg

    AntwortenLöschen
  9. Verändere dich Selbst dann ändert sich dein Umfeld!!!
    das schwierigste weil, ich will so bleiben wie ich bin *grins*

    60 minuten dich sich für mich lohnen

    Wir haben uns, für bestimmte Gesellschaftskreise, Etiketten gebastelt, nach dem WIR die Menschen die nicht in unsere Eigene Schablone passen, in Schubladen stecken.
    Die neuste Schublade nennen sich „Neu-Rechte“ schon ältere sind „Religion“, „ Esoteriker“, „Spirituelle“, „Sekte“, „Guru“ usw.

    Hilfreich sind diese Schubladen für mich nur bedingt, in jeder dieser Schublade steckt Wahrheit, fragt sich nur, ob ich diese Wahrheit sehen will, oder von vornherein eine ablehnende Haltung einnehme ? !

    Ich habe das Gefühl das sich zur Zeit all diese Gruppierungen, ganz einfach gesagt, die Guten und die Bösen bekämpfen. *Du hast recht, der hat kein Recht, ich habe recht. Das stimmt so nicht, ich sehe das anders usw *.

    Alle haben auf ihre weise Erfahrungen gemacht,
    und jeder hat auf seine Weise auch recht !!!!

    Durch eine persönliche Krisensituation bin ich auf dieses http://www.youtube.com/watch?v=xEYThB_6Ljc Video gestossen, seit Tagen höre ich immer tiefer hinein.
    Vielleicht wäre das auch etwas für einige auf dieser Seite, die den Stempel der Esoterik vorschnell zücken ? Mir tut es einfach nur gut, all das auf mich wirken zu lassen.
    Ich finde es Interessan. . .

    Alles folgt, geschieht im Universum gesetzmässig! Ob wir es aber mit unseren Verstand / oder aber wissenschaftlich nachvollziehen können, ist eine ganz andere Frage. Die Erde war ja auch erst eine Scheibe... und wehe es hat sich einer getraut darüber hinaus zu denken.
    Ähnlich sehe ich die jetzige Entwicklung, lasst doch alle leben, sie sind genauso liebenswert, wie ich selbst, wie ich mich selbst liebe.

    Lg Loren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. …….ein gutes Interview !
      Viele von uns haben diese Erfahrung auch ohne dieses tiefschneidende Erlebnis vollzogen.
      Ich kann Ihnen die Bücher "DMT-Das Molekül des Bewusstseins" oder "Den Kopf aufbrechen" sehr empfehlen. Das erste am besten zuerst.
      Der zweite Titel ist dann endlich Programm…….

      Grüße Leonis

      Löschen
  10. Dank an Dich, lieber Jürgen, für Zeit und Energie diese Plattform für die Erwachten bereit zu stellen. Wir können noch so sehr versuchen mit den in dieser physischen Welt zentrierten Menschen in Kontakt zu kommen - ab einem bestimmten Punkt fällt die "Jalousie" und diese über 99 Prozent der Erdlinge (eine liebevolle Bezeichnung für diese sich im stetigen Mangel wähnenden) sind von einem auf den anderen Moment für jegliche Argumente / Tatsachen nicht mehr erreichbar. Erst ein integrierter Mensch, dessen Schwerpunkt auf der inneren Freiheit des Handelns und immer mehr im Dienst am Anderen liegt, kann sich - wenn als Voraussetzung genügend Willenskraft vorhanden ist - zu einem vollkommenen Menschen im bewußten Sein entwickeln. WIR befinden uns tatsächlich in einem Kindergarten mit teils phantastischen Menschenkindern und andererseits gefühlslosen Automaten. Soviel wir uns abmühen, eine Verständigung ist nicht möglich, weil einige wenige kalt Berechnende durch ihre Machtpositionen Recht mit Unrecht so vermischt haben, daß es ein unentwirrbares Knäuel geworden ist.
    Fragment Blaise Pascals 298:
    Das Recht ohne Macht ist ohnmächtig, die Macht ohne Recht ist tyrannisch. Also muß man das Recht und die Macht verbinden – und dafür sorgen, daß das, was Recht ist, mächtig, und das, was mächtig, gerecht sei.
    Und wie kommen wir zu UNSERER MACHT ? Durch die Integration des Egos, die innere Arbeit am Wahren Selbst und mithilfe der Ultrastrahlungen via Sonne. Die Parasitenwesen haben daran jedoch absolut kein Interesse und so bleiben die Erweckten
    unter sich. Glaubt Ihr, ein dem Konsum Verfallener verirrt sich hierher ?
    Die Schöpfung muß genauso wie wir alle lernen - und sie hat dazu gelernt. Wer sich die Mühe macht und unter Glacialkosmologie - Hörbiger - nachschaut kann erfahren, was die physische und die lenkenden geistigen Ebenen generieren und wie sich unser Leben demnächst mit dem Sprung unserer Sonne in die höhere Sternenklasse radikal verändern wird. Arbeitet weiter an EUCH SELBST und bleibt im Vertrauen und der Liebe.

    Herzlichst Sonnentau

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Jürgen, @alle Anderen!

    gern folge ich deinem Aufruf und stelle hier provolativ die Frage:

    1. Wenn du die Welt ändern willst, ändere zuerst dich. Was willst du ändern, wie willst du es tun, womit willst du es erreichen und noch viel mehr - warum? Was hängt fest (Sinn dahinter - dein/mein/unsere Werte), dass ich/du/wir die Welt verändern wollen?
    2. Die viel beschriebene Polarität ist die Erkenntnis der passivität und Aktivtät. Wenn Menschen beied Seiten erkannt haben, kommen Sie noch lange nicht ins Tun. SELBST Erkennen (nis) ist Stufe 1, Wissen aneignen Stufe 2, Erfahrungen/Training sammeln Stufe 3 um dann ins Können - Stufe 4 zu kommen. Die meisten Menschen kommen nicht durchs Wissen aneignen und das Training hindurch. Da liegt der hase im Pfeffer.
    3. Wenn Du/ich/Wir etwas verändern wollen, gilt das Resonanzprinzip ohne das EGO. Ziehe die Menschen in dein Leben, die gleich schwingen und baue Neues auf! Deshalb hier meine neune Frage - Wer will Neues aufbauen, frei vom EGO denken?

    Dann zum Schluss. Jede Suche im Außen ist die Suche nach bedingungsloser Liebe in mir/in uns selbst. Der Spiegel, wie wir uns verhalten, ist das, wonach wir suchen.

    Wenn jeder das berücksichtigt, dann erkenne ich (Budda - erkenned dich selbst), was ich tatsächlich suche. Die welt ist perfekt, so wie sie ist, sie ist jedoch nicht vollendet. Und so wie es Dieter Broers schreibt, ist der Weg in das EINS SEIN - der Weg in die Freiheit.

    Wenn die Tatsache - Dass wir jetzt hier sind! - nichts mehr mit uns macht, uns nicht mit Freude überwältigt und staunen läßt - dann liegt das wohl allein daran, dass wir nicht mehr wir selbst sind ... sondern nur noch das, was andere in ihrer Einfallslosigkeit aus uns gemacht haben.

    Ich bin gespannt auf die vielen Vorschläge zur Umsetzung. Ich stelle mal drei schöne hier rein für alle.
    http://tamera.org/de/
    http://damanhur.de/
    http://www.thetemples.org/

    Viel Spass und Erfolg, ich bin gespannt auf die Antworten.

    FA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym2. November 2014 08:45
      1. Wenn du die Welt ändern willst, ändere zuerst dich!
      Macht einfach das Spiel NICHT mit, liebe Soldaten! Geht auf die Demos für Frieden, NICHT an die Front, Ihr Unterstützer der Vollidioten des Universums!

      Löschen
    2. Das kann man auch tun! damit aufhören.

      http://netzfrauen.org/2014/11/01/vogelmord-die-verwuestung-des-himmels/

      Löschen
    3. so provokativ finde ich die Fragen gar nicht. Nur leider komme ich in den kommednen 14 tagen nicht dazu die zu beantworten, denn das geht nicht in 5 min

      Löschen
    4. Anonym2. November 2014 10:00
      Anonym2. November 2014 10:16
      Mit diesen Kommentaren ist die Frage ist eh beantwortet.

      Löschen
    5. @ Mr. Flare und Natos (das bist du doch, Annonym 02.November 10.00h, 02.November 10.16 h und 04.November 09.33h)
      .
      Hier werden euch wunderbare, tragfähige Projekte gezeigt, von wunderbaren Menschen geschaffen, mit soviel Liebe und Herzblut für die Menschheit, für unsere Erde und alle Wesen .... Schönheit, Harmonie, Frieden ....

      Ihr wollt uns weis machen, eurer Handeln, Kommentieren und Posten von Artikeln sei angeblich für eine "bessere Welt", um uns "aufzuwecken". Aber scheinbar tut ihr das alles nur, um uns eueren Egoismus, eure Selbstgerechtigkeit und euren Fanatismus aufzuzwingen.
      Eure lapidaren und respektlosen Antworten machen mich unglaublich traurig.
      Doro

      Löschen
  12. Mir fällt zu dieser ganzen Thematik ein weiser Indianerspruch ein:

    Die zwei Wölfe in uns

    Der eine Wolf ist böse. Er kämpft mit Ärger, Neid, Eifersucht, Sorgen, Gier, Arroganz,
    Selbstmitleid, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst.

    Der andere Wolf ist gut. Er kämpft mit Liebe, Freude, Hoffnung, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Vertrauen und Wahrheit.

    Fragt der Enkel: Welcher der beiden Wölfe gewinnt?

    Der, den Du fütterst...

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Zusammen
    ich empfehle euch allen das Buch von Armin Risi "Ihr seid Lichtwesen". Er beschreibt sehr gut den Unterschied zwischen Gut und Böse! Die Dualität, das Gute braucht das Böse nicht, um existieren zu können, genauso wie Licht keine Dunkelheit braucht, um Licht zu sein.
    LG André

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich empfehle euch das Buch: H. M. v Stuhl!

      Löschen
    2. André3. November 2014 21:01
      .....und ich brauche kein Fleisch als Nahrung, weil ich Licht bin.

      Löschen
    3. Natos, wenn du den Schaden und die Verletzungen fühlen könntest, die du mit deinem Hass/Wahnsinn dieser Erde und allen (!) ihren Wesen antust , du würdest nur noch vor Schmerz brüllend durch die Gegend laufen.
      Doro

      Löschen
    4. Wenn ihr die Schmerzen fühlen könntet, die ihr Menschen tagtäglich den Tieren antut, dann währet ihr vor Schmerz schon alle gestorben!
      z.B.:
      http://www.msn.com/de-de/unterhaltung/video/grausame-jagd-auf-stra%C3%9Fenhunde-in-kabul/vp-BBaHBvl
      Video unbeding ansehen, gefällt euch sicher!

      Löschen
    5. Natos , nicht, wie du anscheinend, in dem unerträglichen Leid solcher Videos und Bildern schwelgen und somit diese unermesslliche Qual noch massiver zu manifestieren.....

      Liebe, Mitgefühl und das Übel an der Wurzel packen ist der Weg ....

      Löschen
    6. Stimme dir zu, Anonym vor mir "Liebe, Mitgefühl und das Übel an der Wurzel packen ist der Weg ...."
      und deshalb kopiere ich noch mals André´s Kommentar hierher:
      "Hallo Zusammen
      ich empfehle euch allen das Buch von Armin Risi "Ihr seid Lichtwesen". Er beschreibt sehr gut den Unterschied zwischen Gut und Böse! Die Dualität, das Gute braucht das Böse nicht, um existieren zu können, genauso wie Licht keine Dunkelheit braucht, um Licht zu sein.
      LG André "

      Danke André

      Löschen
    7. Ich empfehle euch allen zusammen aufzuhören die Tiere zu quälen, sondern zu achten wie es so einem lieben Mitgeschöpf zusteht.
      Tun, nicht nur Bücher lesen.

      Löschen
    8. Wieviel Haß muß in euch Menschen sein um so etwas zu tun:
      http://www.youtube.com/watch?v=L28rryxtEHE

      Löschen
  14. Sind Sie noch ein Pharisäer?

    (NHC II,2,39) Jesus sagte: Die Pharisäer und die Schriftgelehrten haben die Schlüssel der Erkenntnis empfangen; sie versteckten sie. Sie sind selbst nicht hineingegangen, und die hineingehen wollten, ließen sie nicht hinein. Ihr aber, werdet klug wie die Schlangen und ohne Falsch(heit) wie die Tauben.

    Ein Pharisäer ist ein Moralverkäufer, der die Welt in "gut" und "böse" unterteilt, wobei die Moral (irgendeine traditionelle Verhaltensweise, die sich an die ausreichend vorhandenen Dummen verkaufen lässt), die der Pharisäer als "gut" verkauft, nicht seiner eigenen Moral entsprechen muss, bzw. in den seltensten Fällen seiner eigenen Moral entspricht. Weil jede moralische Wertung als solche schon verlogen ist, kann man auch sagen, ein Pharisäer ist ein doppelt verlogener Mensch.

    "Feind" sollt ihr sagen, aber nicht "Bösewicht"; "Kranker" sollt ihr sagen, aber nicht "Schuft"; "Tor" sollt ihr sagen, aber nicht "Sünder".

    Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra.

    Das trifft es genau. Der religiös verblendete Pharisäer, der selbst nicht ins Paradies hinein, sondern nur andere, die hinein wollen, daran hindern will, urteilt subjektiv moralisch wertend (Bösewicht; Schuft; Sünder), während der über Gott stehende Zarathustra objektiv sachlich wertfrei beurteilt (Feind; Kranker; Tor). Allerdings war auch Nietzsche, so wie alle seine Zeitgenossen, noch im Wertgedanken verhaftet, den man erst ablegen kann, wenn man erstens das Geld als die grundlegendste zwischenmenschliche Beziehung und zweitens sowohl den elementaren Fehler im "Geld, wie es (noch) ist" (Zinsgeld) als auch das fehlerfreie "Geld, wie es sein soll" (Freigeld) verstanden hat. Das überforderte auch den intelligentesten Philosophen, dem das heute wertvollste Wissen der Welt, die Schriften von Silvio Gesell, noch nicht zur Verfügung stand. Somit konnte sein erdachter Prophet Zarathustra noch keinen Frieden stiften und mit einem Aufruf zur "Umwertung aller Werte" ist es nicht getan. Tatsächlich gibt es gar keine "Werte", sondern nur Preise. Und das gilt nicht nur für Waren, sondern auch für Menschen:

    "Wie erstaunlich schnell der Mensch, und vorzüglich die Frau, die Servilität, die Sklavenketten abzulegen weiß, sobald die ökonomischen Verhältnisse es gestatten, erkennt man am besten an den Dienstmädchen. Mit jedem Punkt, den das Angebot der Nachfrage gegenüber auf dem "Gesindemarkt" verliert, wächst auch die Selbstachtung, die Würde der Mädchen, steigt auch die Achtung der Hausfrau vor dem Mädchen. Schritt haltend mit dem Lohn ist auch die Behandlung besser geworden. Der Mensch wird eben in seinem Tun und Denken von äußeren Verhältnissen bestimmt; er achtet eine Sache gering, die er haufenweise auf der Straße findet, selbst wenn es sich um einen Menschen handelt. Wird jedoch der Mensch selten, muss man lange suchen, um eine oft wirklich unentbehrliche Hilfe fürs Haus zu finden, so schätzt und ehrt man diese Hilfe. Die Größe der Achtung, die man einem Menschen zollt, wird wie der Preis der Ware durch Nachfrage und Angebot bestimmt."

    Silvio Gesell (aus "Die Verwirklichung des Rechtes auf den vollen Arbeitsertrag durch die Geld- und Bodenreform", 1906)

    Wem diese objektiv sachliche Feststellung jetzt subjektiv "unmenschlich" erscheinen sollte, ist selbst ein Unmensch, d. h. ein Pharisäer! Während ein Zinsgewinner (ausgenommen ein Patentinhaber) noch einen greifbaren Vorteil von der Erbsünde hat, wollen sich Pharisäer und Schriftgelehrte die Erbsünde einfach nur erhalten, "weil es ihnen so gefällt".

    Gut und Böse

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen