16. November 2013

Quantenphysik, Bewusstsein, Unbewusstsein und Realität

Kommentare:

  1. Hey zusammen,

    ein sehr schönes Vortrag mit ganz viel tiefe, er zeigt deutlich was wir für tolle Wesen sind... ich freue mich das langsam unsere Welt sich ins positive wandelt, es wäre super wenn noch mehr Köpfe sich mal trauen würden, wir haben so viel Wissen erarbeitet, es ist wirklich an der Zeit mal zu zeigen wie viel Potenzial der Menschen wirklich besitzt.


    lg Katze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeder der den Mut hat loszulassen, frei ist von der Vorstellung wie ein anderer zu sein hat, sich entspannt, vertraut und seine Aufmerksamkeit auf das dritte Auge richtet, zum Betrachter wird ohne zu verurteilen, kann in den Flow tauchen in dem er mit dem Allumfassenden verbunden ist.
      Zumindest erlebe ich es so, gibt es noch andere?

      Katja

      Löschen
    2. Das hast Du wundervoll formuliert, Katja! Ich stimme Dir völlig zu. Und nur so kann Reife und Weisheit erlangt und gelebt werden.
      "Frei von der Vorstellung zu sein, wie ein anderer zu sein hat" scheint die schwierigste Aufgabe zu sein, etwas oder jemanden zu verurteilen ist noch weit verbreitet.
      Doch irgendwie habe ich den Eindruck, dass sich bei vielen Menschen doch schon etwas ändert, sie sind solchen Gedanken gegenüber aufgeschlossener. Jedenfalls sehe ich das in meinem Umkreis und bei meinen Freunden.
      Es ist schön, Deine Beiträge zu lesen.
      Alles Liebe von Surprise

      Löschen
  2. Puuuh..jetzt wirds mir aber dann zu schmalzig :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mahlzeit, ich hoffe du hast ein Brot,
      Katja ((-:

      Löschen
  3. vielen Dank für den Link, hier meine Anwort dazu:

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=598798690186439&set=a.387973897935587.88796.100001689405747&type=1&theater

    AntwortenLöschen
  4. SEHR schade das er den letzten teil des vortrages so grausam abgekürzt hat.
    dieser 2.teil hätte das potential gehabt die ideen über das philosophische niveau hinaus zuheben.
    so bleiben die geäußerten gedanken bloße ideen und philosophien ohne praktische relevanz, einfach eine andere art das wahrgenommene zu interpretieren und somit nahezu trivial: es macht keinen unterschied in der "realität".
    der teil der einen unterschied gemacht hätte, der unsere realität tatsächlich verändert hätte, wurde ausgeblendet.
    jemand sagt er hätte die lösung für alles gefunden. er erklärt 1 std lang wieso du ihm glauben solltest und er überzeugt dich! nun fragst du: und was ist jetzt die lösung? und er sagt: sorry kann ich dir nicht sagen, die vortragszeit ist abgelaufen........
    ich bin ernsthaft entäuscht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... so ging es mir auch, ab 0:50 wird es richtig spannend, Beispiel 1:07:54, 1:09:48, wobei ich Referenten mehr mag, die aus eigener Erfahrung rezitieren, als Informationen zu addieren. Aber die letzte Frage, was ist Bewusstsein, ist für mich die Schlüsselfrage. Ist es nicht der Zustand, in dem man Handelt ohne der Handelnde zu sein, wenn man frei ist von Gedankenstrukturen, die eine persönliche Meinung vorwegnimmt. In diesem Zustand der Präsents im Jetzt ist man verbunden mit dem, was weit mehr ist, als unser Verstand zulässt. Denn dann ist man sich bewusst über das Sein

      Katja

      Löschen
    2. Zitat Katja: " In diesem Zustand der Präsents im Jetzt ist man verbunden mit dem, was weit mehr ist, als unser Verstand zulässt..."

      Der konditionierte Verstand trennt uns vom Sein. Deshalb legten alle Weisen so großen Wert auf die Präsenz in der Gegenwart. Man kann in der Gegenwart nicht denken, sobald man zu denken beginnt, befindet man sich bereits in der Vergangenheit und der Verstand hat das Erlebte ins Gedächtnis verschoben.

      In einem meditativen Zustand WERDEN wir zum Beobachteten und die Grenzen lösen sich auf. Das ist die Einheit, aus der alles entstehen kann- und so würde ich Bewusstheit definieren, nämlich als ein reines Gewahrsein. Der Weg geht nicht mehr an der Oberfläche entlang, sondern geht in die Tiefe. An der Oberfläche hat alles ein Motiv, man muss etwas erreichen. Wenn man in die Tiefe geht, entstehen Bewusstheit, Freude und Energie, einfach ohne Ziel, nur aus reiner Freude. Und alles ist möglich !

      Liebe Grüße von Surprise

      Löschen
    3. Danke Katja und Surpirse für diese klare Formulierung. So erlebe ich es auch. Endlich aufhören damit, die Aufmerksamkeit auf das zu richten, was wir NICHT wollen. Aus dem reinen Gewahrsein aus der Verbindung mit dem Herzen dem Handlungsimpuls zu folgen, der dann auftaucht, So stellen wir dem Leben oder Warncke nennt es das Meer der Möglichkeiten nichts mehr entgegen und jeder folgt seiner tiefsten Bestimmung. Darum geht es.

      Löschen
  5. Touch of God is the birth of life and spirit. I'm awake ♥ Petra nrw.

    AntwortenLöschen
  6. Das passende Buch von U.Warnke "Quantenphilosophie und Interwelt " kann ich sehr empfehlen !

    Michael

    AntwortenLöschen
  7. Gerade habe ich entdeckt, dass es diesen wunderbaren Artikel von Giulina Conforto jetzt auch in deutscher Übersetzung gibt.

    http://www.giulianaconforto.it/?page_id=12&lang=de#english-epochal-changes-into-the-2013-2014-winter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für diesen Link! Höchst interessant!

      Zitat aus dem Artikel : "Ich bin überzeugt, dass wir uns von alleine retten müssen, wir müssen eingestehen, dass wir einem illusorischen Feld unverdienterweise Kredit und Gewicht geschenkt haben – jenem elektromagnetischen, Fernsehen, Handy, Internet, usw. -,und dabei die leuchtende Seite der Kraft, das Universale Leben, übersehen haben, das auf spezielle Weise in den Organismen wirkt...."

      http://www.giulianaconforto.it/?page_id=12&lang=de#english-epochal-changes-into-the-2013-2014-winter

      LG von Surprise

      Löschen
  8. Re Anonym17. November 2013 10:58… Endlich aufhören damit, die Aufmerksamkeit auf das zu richten, was wir NICHT wollen. ...


    Hmm, ja klar, aber ich würde hier gerne etwas ergänzen, ich habe die Erfahrung gemacht, dass man schon genau hinsehen muss, um nicht selbst zum Mittäter zu werden.
    Ein verantwortungsvolles Handel, ist in dieser Welt wichtig, man kann zum Betrachter werden ohne emotional eingenommen zu werden, das bedeutet nicht das man die Augen vor dem was ist verschließt.

    Mr Flare hat es am 13. November (Warum es keinen Sinn macht…)
    so gut beschrieben.
    " Gedanken schaffen Realität … wenn sie über die Schiene Idealisierung - Visualisierung - Materialisierung laufen, …"

    Ich denke wir müssen die Dinge, die in der Welt geschehen wahr nehmen, die Kunst liegt darin, es als reiner Beobachter zu tun, ohne Hass, ohne Wut, denn in diesem Zustand verliert man, so beobachte ich es zumindest an mir, die Verbindung nach oben. Bleibt man aber verbunden, bekommt man auch die richtigen Impulse um zu reagieren.
    Wir müssen uns klar machen, dass emotionale Gedanken, wenn sie ständig nur negatives Sehen, uns auch noch zur Visualisierung anregen, man malt sich aus wie schlecht alles in Zukunft sein wird und daraus entsteht die Materialisierung, habe ich zumindest oft genug gelesen und an mir selbst bemerkt.

    Ich weiß, das ist unglaublich schwierig und mir gelingt es oft genug nicht, aber es ist ein Weg, für mich in die richtige Richtung.

    Zunächst muss man lernen sich seiner Gedanken bewusst zu sein, aus dem Unbewussten heraus kommen. Der nächste Schritt ist, diese Gedanken zu betrachten, ohne sich selbst fertig zu machen, es ist einfach nur eine Erkenntnis, die einen anregt solche Gedanken zu überdenken und sich neu auszurichten.
    Geht langsam, aber geht ((-:

    Und lernt man dann auch noch zu lieben, weil man erkannt hat, dass ALLES eine Seele hat, auch wenn sie noch so sehr unter all dem Mist vergraben liegt, dann hat man schon viel auf diesem Weg erreicht.

    Und je mehr man sich bemüht, desto mehr erhält man auch die nötige Hilfe, wo die her kommt, fragt mich bitte nicht, aber sie ist da. Der Film da oben, versucht ja auch nur Antworten zu finden, mir reicht da mein Glaube.

    Alles Liebe an euch Alle,
    Katja

    Danke Surprise, du hast das wundervoll ergänzt.

    AntwortenLöschen
  9. @ Katja

    Ja, die unbewussten Glaubenssysteme sind das Entscheidende zur Manifestation, meines Erachtens gar nicht so sehr die bewussten Gedanken, Visualisierungen und Wünsche.

    Wenn ich im tiefsten Inneren davon überzeugt bin, dass Lug und Trug, Boshaftigkeit und Verbrechen im Anderen nur darauf warten, ausbrechen zu können, sei es in Ämtern, in Schulen, im Staat, in der Wirtschaft - überall, - so werden mir diese Dinge auch dauernd begegnen.

    Wenn ich innerlich wachsen will, muss ich mich meiner eigenen Wirklichkeit stellen, und zwar, wie Du schon schreibst, als ein Beobachter, ohne emotional verwickelt zu sein und ohne mich selbst zu verurteilen. Das ist wirklich nicht immer einfach.
    Natürlich ist das erst einmal desillusionierend und bedeutet Schmerz und Erschrecken, denn alles, was ich in mir habe, wird mir ja im Außen GESPIEGELT.

    Schmerz ist aber kein Leiden, denn Leiden entsteht nur im WIDERSTAND gegen etwas. Ich weiche aus, ich will mein wundervolles Selbstbild nicht zerstört haben,- daraus entstehen Leiden oder Ablehnung, Hass, Wut usw.

    Die Erfahrung, dass Menschen, denen ich mit Liebe und Achtung begegne, ganz anders reagieren, als Menschen, die von vornherein z.B. wegen ihres Amtes, ihrer Stellung usw. innerlich abgelehnt werden, hat doch sicher schon jeder gemacht.

    Meine Ansicht ist, alle wirklichen Veränderungen, ob im Einzelnen oder in der Gesellschaft, entstehen nur durch Bewusstheit, durch Aufwachen aus dem Traum der Urteile und des Egos. Und je mehr ich es übe, umso weniger werde ich hin-und herschwanken, wütend sein oder in Depressionen versinken.

    Liebe Grüße von Surprise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch einen schönen Abschnitt von Paul Williams,aus dem Buch : "Lass Los", Sphinx Verlag:

      "... Wenn wir vollkommenes Bewusstsein erreichen-
      Selbstbewusstsein - werden wir auf diesem Planeten
      unseren Platz im Lebensfluss gefunden haben.
      Wenn wir auf diesem Planeten unseren Platz im Lebensfluss gefunden haben,
      werden wir vollkommen bewusst sein.
      Dann wird es keinem Individuum mehr möglich sein,
      nicht mit allem Leben zu harmonieren.
      Es wird ebenso unmöglich sein, wie es unmöglich ist,
      nie zu atmen..."

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen