29. November 2013

Komet ISON Update





Kommentare:

  1. http://www.scilogs.de/himmelslichter/ein-zaeher-komet-wars-das-ison/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=ein-zaeher-komet-wars-das-ison

    AntwortenLöschen
  2. Na irgendwas stinkt da gewaltig,
    Wenn ich mir so ansehe wie Ison die Sonne ankratzt ist das ca 1/4 der Sonne.
    Die Orbit Diagramme sehen da anders aus.
    http://www.komet-ison.de/komet-ison.htm
    Mal an der richtigen stelle suchen, allein der Satz (im Kurier) von den Wissenschaftlern: ZITAT: Die Astronomen konnten den (Nah?)-Tod des Kometen gut mitverfolgen.
    Haben die gestern zu viel gesoffen?
    Teddy

    AntwortenLöschen
  3. Hier ein interessanter Blog Eintrag von Karl Battams, Mitarbeiter des NASA Sungazing Comets Project und gestern Abend bei der NASA TV live Übertragung sichtlich enttäuscht. Nun scheint wieder alles möglich zu sein. Die nächsten Tage werden es zeigen, es bleibt also spannend.
    http://www.isoncampaign.org/karl/schroedingers-comet

    AntwortenLöschen
  4. oder von Michael Jäger der auch alles offen läßt.
    Na was jetzt:
    http://kurier.at/chronik/oesterreich/aus-ison-wurde-ein-zombie-komet/38.098.144
    Teddy

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auch die ganze Zeit auf www.komet-ison.de geschaut - fortlaufend aktualisiertes Video (Flugverlauf), Aufnahme durch LASCO C3-Instrument der Raumsonde SOHO. Habe mich heute Morgen sehr gefreut, dass ISON überlebt hat. Also ich sehe was!!! Auf dem letzten (aktuellen) Bild von ca. 9.00 Uhr entwickelt ISON gerade wieder einen schönen Schweif. Schaut selbst. Warum bringen Nachrichtensender, dass ISON verschwunden sei???
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage !!!!!!
      Teddy

      Löschen
    2. Jetzt kommen Meldungen wie: "Komet ISON ist wieder da"
      Nun ja, für mich sah nicht so aus, als ob er je verschwunden gewesen gewesen wäre. Egal. Ob ISON kleiner geworden ist oder zerbrochen ist und nun die Brocken zusammen weiterfliegen, und ob die Flugbahn nun von der berechneten Route abweicht, ... keine Ahnung. Aber wiedermal ein Beweis, dass man den Medien nicht immer trauen kann.
      Ulrike

      Löschen
    3. upps ... man füge ein ES ein und streiche ein GEWESEN weg :-)

      Löschen
  6. Der Zustand des ISON-Überrests rund 5 Stunden nach dem Perihel. http://198.118.248.97/hotshots/index.html/ISONC3latest.gif
    Teddy

    AntwortenLöschen
  7. Überlagert so: http://mayank.ws/ISON/StarStaX_20131127_1430_c3_512-20131129_0922_c3_512_lighten.jpg
    Teddy

    AntwortenLöschen
  8. Einfach nur lachhaft, was die Medien und sogenannten Wissenschaftler in Bezug auf ISON die letzten Stunden so von sich geben!
    Jeder Amateurastronom sieht offenbar mehr, als diese Koryphäen der Weltraumforschung.
    Unfassbar. Wissen sie mehr als sie sagen, oder wissen sie wirklich genauso wenig, wie wir Laien???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja woher sollten sie denn auch was wissen, denn die meisten schaffen kein wissen sondern sie verwalten es oder ziehen Schlüsse aus der Historie. Es stellt sich auch niemand die frage, wieso so gigantische Flares produziert werden wenn ein kleiner Pups ( vergleich Steinwurf in den Bodensee) in die Korona der Sonne fällt. Vielleicht ist die ja auch dar nicht so heiss wie uns erzählt wird? Ich würde erwarten dass ein Komet aus Eis und Staub verdampft !

      Es bleibt vieles offen aber es ist auch scheissegal! Wir sind hier und wir sollten unser Umfeld in Ordnung bringen und Komet Komet sein lassen, den. Der ist weder Teil unseres Problems noch Teil der Lösung.

      Löschen
  9. na wenn´s so scheissegal wäre, wieso denn dann ein Update ?
    Selbst wenn er tot w ä r e , wo landet der millionenfache Schweif-Schrott ?
    Wir werden eh beschissen, ganz leich ob aus dem nahen Umfeld, oder von denen, die die Knöpfe der Haarps bedienen oder vom galatischen Suppenuhn des Outer Space.

    Hier werden schon die nächsten Dinge diskutiert...ohne weitere Worte dazu

    1-NASA-Redirection Systems - Part 1 -http://youtu.be/vF8dIH2Jg_0

    2-NASA-Deflections Discussion - Part 2 -http://youtu.be/I1H3ZYq6v3s

    AntwortenLöschen
  10. Wahrscheinlich deshalb erklären Sie ISON für Tod.

    http://spiritgate.de/docs/tolec-komet-ison.php

    http://www.youtube.com/watch?v=pZfx0odNRDI

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. @Anonym
    sollten mal welche mit einem Raumschiff kommen, würden die das steuern und müßten nicht erst Karussell rund um die Sonne fahren...

    AntwortenLöschen
  12. Zwecks Sonnenstürme ist das GPS bei den Aliens ausgefallen und so mußten 1.) am Mars nachfragen und 2.) haben sie dann eine alte karte bekommen.
    Teddy

    AntwortenLöschen
  13. Von wegen verglüht! Der Komet ISON, der am Donnerstagabend den sonnennächsten Punkt seiner Bahn durchlief, und sich nun als Schuttwolke ausbreitet, wird laut russischen Astronomen doch noch kräftig von sich reden machen: Entweder friedlich in Form eines Sternschnuppen-Spektakels – oder aber als nicht ungefährlicher Meteoriten-Schauer.
    Nachzulesen unter . http://news.astronomie.info/ai.php/201311105
    Dazu das ISON Diagramm: http://neo.jpl.nasa.gov/orbits/epoxi1.html
    Lassen wir uns überraschen
    Teddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag: Die Erde ist der dritte Planet von der Sonne her gezählt. Bisher ist sie der einzige Planet auf dem zweifelsfrei Leben nachgewiesen werden kann. Die Antwort auf die Frage, ob es auf der Erde auch intelligentes Leben gibt, soll dem Leser überlassen bleiben.

      Löschen
  14. Frau Dinosaurier Ela läutet die Glocke ein letztes Mal

    Hab mich mal um die Fagmente "bemüht". Heraus kam nun ein schockierender Bericht und Video des Observatoriums Lissabon,Portugal.
    Wenn ich den Astronomen dort Glauben schenke, dann kümmert mich alles Andere nicht mehr.

    Biddeschön

    http://beforeitsnews.com/space/2013/11/lisbon-observatory-ison-report-ison-to-rain-down-2470958.html

    AntwortenLöschen
  15. Distanz und geschw. kann man wieder nachsehen unter: http://www.cometison2013.co.uk/perihelion-and-distance/
    Nur der minimale abstand zur Erde hat sich um 20.000.000 km verringert - zur zeit
    Teddy

    AntwortenLöschen
  16. Ich frage mich, warum keine Bilder vom "Rest" des Kometen im Netz zu finden sind. Wir schauen uns entfernte Galaxien an und bekommen es nicht gebacken, einen Gesteinsklumpen in 75 Mio Km Entfernung auch nur Ansatzweise vor die Linse zu bekommen?!
    Vielleicht fehlt mir auch das nötige Fachwissen.....

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen