28. November 2013

Comet ISON auf dem Weg zur Sonne. Ist er bereits zerbrochen?



Es ist noch unklar. Am 28. November 2013 haben Wissenschaftler durch viele Observatorien beobachtet wie der Komet unter der starken Hitze -und Gravitationskräfte der Sonne zerbrochen ist. Der Komet ist jedoch noch zu weit weg, um zu erkennen, wie viele Stücke es sind. Lassen wir uns überraschen. Credit: NASA / ESA SOHO

Kommentare:

  1. DPA http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/kometen-am-nachthimmel-zu-ison-gesellt-sich-lovejoy-a-936004.html

    Kometen-Schauspiel auf der Himmelsbühne: Gleich zwei Schweifsterne ziehen derzeit über den Nachthimmel. Neben Ison zeigt sich der Komet Lovejoy, der in dunklen Momenten sogar mit dem bloßen Auge zu erkennen ist.

    Neben Ison gibt es jetzt einen weiteren Schweifstern am Nachthimmel zu sehen: Der Komet Lovejoy ist voraussichtlich noch bis Ende des Jahres mit dem Feldstecher zu sehen, unter guten Bedingungen sogar mit bloßem Auge, wie das Astronomie-Portal "kometen.info" berichtet.

    Der Schweifstern, der Anfang September vom australischen Amateurastronomen Terry Lovejoy entdeckt wurde, steht morgens hoch am Osthimmel und wandert vom Sternbild der Jagdhunde, direkt unterhalb des Großen Wagens, ins Sternbild Bärenhüter (Bootes).

    Komet Lovejoy habe aktuellen Sichtungen zufolge einen langen Gasschweif ausgebildet und sehe Ison zum Verwechseln ähnlich, berichtet das Astronomie-Portal. Der Schweifstern mit der offiziellen Katalognummer C/2013 R1 (Lovejoy) kreist auf seiner stark elliptischen Bahn einmal in 346 Jahren um die Sonne und wird seinen sonnennächsten Punkt am 22. Dezember erreichen.

    Isons Schicksal entscheidet sich am Donnerstag
    Anders als Ison, der an diesem Donnerstag durch die Außenbezirke der Sonnenatmosphäre rast, nähert sich Lovejoy der Sonne nur auf rund 120 Millionen Kilometer. Das entspricht etwa 80 Prozent der Entfernung der Erde zur Sonne. Seinen erdnächsten Punkt hat Lovejoy bereits am 20. November mit knapp 60 Millionen Kilometern Abstand passiert.

    Wenn Ison am Donnerstag gegen 20 Uhr an der Sonne vorbeifliegt, wird sich sein Schicksal entscheiden: Er könnte den Vorbeiflug erfolgreich überstehen, aber auch zerbrechen oder verdampfen. Kometen bestehen aus einer Mischung von Eis und Gestein und werden daher auch als schmutzige Schneebälle bezeichnet.

    Vor seiner Sonnenpassage erwies sich Ison zuletzt als überraschend widerstandsfähig. Auf aktuellen Bildern der Sonnensonde "Soho" waren nach Angaben von Wissenschaftlern jedenfalls keine deutlichen Auflösungserscheinungen des Kometen auszumachen. Die Aufnahme zeigten vielmehr "das Erscheinungsbild eines Kometen mit zwei Schweifen, wie man es jetzt erwarten kann", sagte der Kometenforscher Hermann Böhnhardt vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung im niedersächsischen Katlenburg-Lindau.

    Sollte Ison die bevorstehende Sonnenumrundung überstehen, dürfte der Komet im Dezember ein prächtiges Schauspiel am Himmel bieten. Allerdings war seit Wochenbeginn spekuliert worden, dass der Kern des Schweifsterns bereits gänzlich zerstört sein könnte.

    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Aufname von 6.18h -still survive

    http://sohowww.nascom.nasa.gov/data/realtime/c3/1024/latest.html

    Live zeigt weiterhin an....noch 11 Std. 29 Min

    http://www.cometison2013.co.uk/perihelion-and-distance/

    lg

    Ela

    AntwortenLöschen
  3. Bis jetzt schauts ja noch gut aus.
    Am liebsten schau ich zur beobachtung Lasco 3 an
    Start 20131127
    http://sohodata.nascom.nasa.gov/cgi-bin/soho_movie_theater
    Teddy

    AntwortenLöschen
  4. Was mich irgendwie zum Nachdenken bewegt, ist der Umstand, weder die Wissenschaft, noch Astronomen wissen die genaue Größe oder das genaue Gewicht usw des Kometen Ison.
    Sie hatten auch noch keinen Vergleich und immer wieder wird gesagt: Ison ist anders als alle anderen bisher.
    Dann die alte Leier, schafft er es oder zerbricht er oder, oder, oder.
    Jetzt frage ich mich, ohne Daten zur Größe, ohne Daten zum Gewicht und dem ganzen Drumherum (unberechenbare Sonnenstürme nicht vergessen) wie können sie da die genaue Umlaufbahn berechnen?
    Aber was solls, wenn die NASA das sagt und es auch Diagramme dazu gibt wird es schon stimmen, immerhin sehen wir es ja am Bildschirm.
    Teddy

    AntwortenLöschen
  5. Aktuelles zu Komet Ison (C/2012 S1) ist recht informativ, viele links und Fotos.
    http://www.kometen.info/2012s1.htm
    manolo

    AntwortenLöschen
  6. Auf dieser Seite gibt es auch ganz aktuelle Infos zum Kometen Ison.
    http://www.jahrhundertkomet.de/kometen-news/2013-11-28_ison-kurz-vor-dem-perihel

    Alles Liebe Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    schaut auch hier:
    http://theskylive.com/ison-tracker

    Komisch , wenn er zerbrochen ist, warum bewegt er sich noch und wird immer heller???
    Wer kann da weiter helfen??

    LG


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Ison-Tracker auf the theskylive.com ist vermutlich eine Echtzeit-Simulation. Also, es sind die stellaren Punkte zu sehen, die er gerade passieren müsste, wenn er diese Reise unbeschadet übersteht.

      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
    2. Hallo,

      ja, aber Ison hat überlebt. Alle Daten sind auch wieder da...
      http://theskylive.com/ison-tracker
      LG

      Löschen
  8. jetzt nützt nur noch stereo b cor2 und drauf hoffen.dass die Bilder und vids die nächsten Tage erreichbar bleiben.Lasco 2 und 3 gingen eben gar nicht mehr.Zu lange Ladezeiten.
    Zur Grösse kann ich auc nichts schreiben.Mittlerweile liegen die Scätzungen ja bis zu hunderten,tausenden Kilometern auseinander.
    Gucke ich mir die Größenverhältnisse Sonne - Ison der letzten Lasco3 an.Au weia.Das dürften aber locker mehr als mal eben 3-4 KM (Nasa) Breite Innercoma sein,ode nicht ?
    Eine Erklärung zur Grösse Isons in einem der letzen vids von BPearthwatch.
    Ganz plausibel.Ich such mal danach

    lg
    Ela

    AntwortenLöschen
  9. die Grösse Isons

    http://www.youtube.com/watch?v=2fDD0VmlL1E

    lg
    Ela

    AntwortenLöschen
  10. Und was ist damit:
    ww.spaceweatherlive.com/de/sonnenaktivitat/solar-bilder/stereo

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen