15. September 2013

Zeitreisen - Geheimnisse des Weltalls

Kommentare:

  1. Ich finde es sollte mal eine Umfrage gestartet werden, wer von den 7 Mrd. Erdbewohnern überhaupt daran interessiert ist, das Weltall zu erforschen. Das Leben findet doch auf unserem Planeten Erde statt. Mir ist es hier noch nicht langweilig geworden :-)

    AntwortenLöschen
  2. @anonym1 und was würde die umfrage bringen? ich will unbedingt den weltraum erforschen sowie wahrscheinlich 50% der Restbevölkerung. Merke: man soll nicht von sich auf andere schließen!

    AntwortenLöschen
  3. Mr. Flare hat ein ganz tolles Video von Greenpeace eingestellt, das find ich jetzt mal total cool:

    http://www.youtube.com/watch?v=Ep9MFiWXR8M&feature=player_embedded

    Aber wir Menschen wollen und wollen und wollen unbedingt, auch wenn's der andere nicht will, ist doch egal. Ja und dabei vergessen wir ganz, worauf es wirklich ankommt. Also ich brauch unbedingt Sauerstoff. Und wenn möglich, bitte ohne die Gifte, die die Weltraumforschung mit erzeugt.

    AntwortenLöschen
  4. Des bitzelt mi jetz doch no. An Anonym mit Kommentar Nr. 2:
    Du schließt grad von Dir auf 50 % der Restbevölkerung. Also sowas aber auch.. tztztz

    AntwortenLöschen
  5. zur Weltraumforschung gehört auch neue Antriebe zu erfinden oder entwickeln, denn die Menschheit MUSS in ferner Zukunft einen Planeten mit junger Sonne finden, da unsere ja mit Sicherheit unsere Erde einmal zerstört wenn auch erst in sehr, sehr ferner Zukunft...wenn die Menschheit überleben will, braucht sie die Weltraumforschung...man darf ja nicht nur an sich denken und an sein eigenes Ich im jetzigen Leben, sondern auch an die nachfolgenden Menschen....LG

    AntwortenLöschen
  6. @Jenny ja ich schließe auf 50% weil es normal ist. Generell wenn einem keine Ergebnisse vorliegen geht man von einer Ausgeglichenheit aus, Mathematik Wahrscheinlichkeitsrechnung.
    Super Video, und zu den Giften von der Forschung, mit Sicherheit gibts welche doch da brauchst du gar nicht so weit weg zur Forschung zu schauen, da reicht ein Blick um dich herum, wieviel Plastik liegt um dich herum?

    mfg Alfred

    AntwortenLöschen
  7. @Ruthle, @Anonym

    Hallo Anonym: Oh dieses Plastik, ich mag es nicht! Ich gehör zu der Generation, die noch mit Getränken in Glasflaschen groß geworden ist. Ja, dieses Video ist wahnsinnig schön. Ich teile es - seit ich es kenne - mit ganz vielen Menschen und alle finden es klasse. Ich bin erst seit drei Wochen über diesen Blog "Zeitenwende" gestolpert und hängen geblieben. Es gefällt mir hier :-)

    Hallo Ruthle: Ich verstehe Dich nicht. Der Mensch ist mit dem Planeten Erde verbunden. Der Mensch und die Erde, mit den ganz spezifischen Lebensbedingungen der Erde, sind quasi eins. Es liegt nicht in unserer Hand/Macht ob die Erde zerstört wird und ob die Menschheit weiterleben wird. Ein "Überleben" gibt es sowieso nicht. Wie willst Du das Leben überleben? Und warum auf einem anderen Planeten? Das Leben kam nicht durch den Menschen zum Leben. Oder bist Du in der Lage eine "Zelle" zu erschaffen und diese dann durch Teilung zu einem Menschen zu formen? Nein, nein und nochmal nein. Die Menschen brauchen die Weltraumforschung nicht. Was willst Du da draußen finden? Das "Überleben"?

    AntwortenLöschen
  8. Darf ich das teilen:

    http://www.youtube.com/watch?v=fCTwmMzZ0WA&feature=related

    Dieser Link ist mir grad über den Weg gelaufen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey jenny, leider ist das video gesperrt auch mit proxtoube nicht zu öffnen hast du eine alternative?

      Löschen
  9. Hallo, nur zur Info, dies ist wieder ein älteres Video das bereits 2011 schon mal eingestellt war, daher sind auch die Kommentare aus 2011. Wahrscheinlich liest Jenny nicht mehr mit :)))

    AntwortenLöschen
  10. Geheimnisse des Weltalls ? Wir müssen auch unsere Sinne, unsere Augen und unseren Fokus auf jenen Ausgang der Dinge gerichtet halten, den wir uns herbeiwünschen(Vom Wletall sind wir noch weit weg).Die Energie, die von unseren Massenbewusstsein ausgeht, ist so mächtig, dass sie unsere Zukunft formen wird, und das geschieht in der Tat bereits. Wir müssen unsere Gedanken, mit was positiven beschäftigen und die Ziellinie im Blick behalten. JAAA ,es ist nicht einfach und es wir immer schwerer , dass alles nebeneinander in Blickfeld zu halten , aber DENKT daran, wenn WIR wieder einmal durch irdische Angelegenheiten abgelenkt werden, dann wisst, dass sie keinen Einfluss auf uns haben können, wenn wir es nicht zulassen.

    Auf der anderen Seite, oder auf dem Boden der Tatsachen, schaut es es natürlich anders aus und die Verwirrung wird Raffiniert in die Wege geleitet bzw. wir unserer Fokus auf Angriffe ausgesetzt sein , die durch Ereignisse, die wie das "Ende der Welt" aussehen mögen. Ich denke aber , bevor die Ereignisse unaufhaltsam zu werden scheinen, werden erstaunliche Ereignisse die Gezeiten ändern und die Negative Entwicklung umwandeln. Plötzlich werden durch Enthüllungen Antworten kommen, die von Wahrheit begleitet sind:-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen