17. August 2013

Ist unsere Realität nur eine Illusion?

«Das denkende und fühlende neuro-chemische Netzwerk eines Menschen erzeugt eine Realität, welche dem jeweils gedachten entspricht. Dieser realitätsgenerierende Schöpfungs-prozess - Denken genannt - erschafft sowohl die geistige als auch die materielle Ebene des Seins. Die Wahrnehmung dessen, was wir als unsere Realität bezeichnen, ist das Summenprodukt aller bisherigen Denkprozesse (unsere eigenen und der aller anderen)

Was wir gewohnt sind, als äußere physikalische Erscheinungen zu bezeichnen, ist in Form materieller Objekte konditioniert und muss definitionsgemäß intersubjektiv in jeder Psyche existieren. Um die Unbegrenztzeit unserer Möglichkeiten in all ihrem Potenzial zu erfassen, bedarf es einer glaubhaften Darstellung gegenüber der rationalen und der intuitiven Ebene. Tatsächlich existieren solche überzeugenden und glaubhaften Belege aus der Naturwissenschaft, die eine willkürlich gesetzte Grenze zwischen Geist und Materie aufheben und hierdurch sehr wirkungsvoll zu einer Verinnerlichung der eigenen Fähigkeiten beitragen.
Denken ist eine Art Reflexion unserer Wahrnehmung, jedoch ist das, was wir wahrnehmen, nur ein individuell konditioniertes Muster einer künstlichen Wirklichkeit. Die tatsächliche Wirklichkeit hingegen ist anders.« Zitat aus dem Buch "Die Realitätenmacher" - Physik des Bewusstseins. 

Soweit der Klappentext aus dem Buch von Morpheus (Dieter Broers). Ich gebe zu, dieser Text ist nicht sehr einfach zu verstehen für Menschen, die sich noch nie mit dem Thema befasst haben, insbesondere Menschen wie mich, die grundsätzlich immer nur das glauben konnten was sie anfassen können, und somit als Realität wahrgenommen haben.

Jetzt kommen Wissenschaftler daher (nicht nur Morpheus) sondern viele viele andere die einen glaubhaft machen, das die Realität wie wir sie sehen, tatsächlich nicht existiert. Somit bricht erst einmal für viele von uns die Welt der bisherigen Lebensjahre zusammen und muss neu aufgebaut werden. Dabei helfen möglicherweise Bücher wie der Matrixcode, die Realitätenmacher, Gedanken schaffen Realität oder auch das folgende Video. Jedoch immer nur unter der Voraussetzung, dass Sie wirklich verstehen wollen, was dahinter steckt.
Auch das Interview mit Hans-Peter Dürr von gestern, kann zum Gesamtverständnis unserer Welt und dessen, was sie zusammenhält beitragen, auch wenn sie gerade völlig auseinander zu brechen droht.



Können wir unseren Augen tatsächlich trauen oder entsteht unsere Realität nur durch die Interpretation der wenigen Bruchstücke, von denen unser Gehirn in der Lage ist, diese aufzunehmen und zu verarbeiten? [ich berichtete im Artikel Jenseits der Sinne] Untersuchungen zeigen, dass unser Gehirn offensichtliche Informationen ausblendet, falsch interpretiert und sich leicht austricksen lässt. (bei Tante Merkel kann man das sehr oft feststellen) Amputierte spüren ihre verlorenen Gliedmaßen, obwohl diese nicht mehr vorhanden sind, aus den Bereichen visueller und akustischer Reize kann unser Gehirn nur ein kleines Spektrum wahrnehmen und verarbeiten, doch für den großen Rest der Informationen bleiben wir blind. 

Ein kleiner Test veranschaulicht Ihnen vielleicht, was unser Gehirn alle ausblendet. Zählen Sie im folgenden Film die Anzahl der Pässe des Teams mit den weißen Shirts. Lesen Sie erst nach ansehen des folgenden Basketball Videos die Erläuterung* am Ende des Beitrages.



* haben Sie im Video den tanzenden Bär gesehen? Soviel zu unserer Wahrnehmungsfähigkeit.


Kommentare:

  1. ... das mit dem Bär - faszinierend!

    AntwortenLöschen
  2. @ Anonym - Da kann mal erst so richtig sehen, wie wenig unser Gehirn wirklich wahrnimmt. Und ich bin sicher, es gibt Leute, die selbst nach dem 3x den Bär noch nicht sehen :-)

    AntwortenLöschen
  3. @Mr. Flare
    Danke für den genialen Beitrag! Wie immer, die Mischung aus Deinem Artikel und dem Videomaterial lässt einen innehalten...und erkennen.
    Solnce

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte vor einigen Jahren auch mal ein Buch gelesen, was sich mit der Matrix befasste, also eines was nicht vom Mister geschrieben wurde :-)

    Grazyna Fosar/Franz Bludorf "Fehler in der Matrix
    Leben Sie nur, oder wissen Sie schon?"

    Die Schriftsteller haben auch ganz gut beschrieben, wie es Veränderungen, also Fehler in unserer Umwelt gibt und dies an Beispielen festgemacht. Ob es nun alles wahre Fälle sind, oder aus den Nägeln gesogen, muss jeder allein beurteilen. Der Denkanstoß zum Buch war zweifelsohne der Film.

    Hat das Buch jemand gelesen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab es gelesen :-) http://www.fosar-bludorf.com/artikel.htm

      Löschen
  5. ...angenommen, wenn das "Ich" sich eigentlich erkennt, in den höheren Dimensionen nach Burkhard Heim, sind zwar wie in den Bericht oben die Funktionen auf der materiellen Ebene gegeben, da sie ja auch automatisch oder auch unbewusst ablaufen aber der Bezug und die Interpretation dessen was "Wirk-lich-keit" ist verschibt sich. Die Einstellung ändert sich. Die Interpretation der Wahr-nehm-ung ist sowieso ein noch viel aufregenderes Thema, das wiederum Rückgekoppelt ist an die Wahrnehmung...?!
    Ein vielleicht ein bischen abweichender Bericht zum Thema ist hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=mznQld0q3p4&feature=player_embedded
    Gefunden bei Alexander: http://extrawagandt.de/

    Lieben Gruß Marc

    AntwortenLöschen
  6. @ Marc, ich vermute, daß sich Wahrnehmung und Illusion gegenseitig auch bich beeinflussen. So kommt es m ir jedenfalls immer vor.

    Danke für den link, werde ich mir am WE mal in Ruhe ansehen. Gr Jürgen

    AntwortenLöschen
  7. Was ist der Unterschied zwischen Infektion (Körper) und Inspiration (Geist)?”Antwort: “Infektion wird vom Schicksal gegen den Menschen erzwungen und kann nur das Ende von einem falsch eingeschlagenen Weg bedeuten, wenn alles dunkel wird, damit man seine eigene Dunkelheit erkennt und sich auf den Weg nach dem wahren Licht machen kann. Inspiration entspricht stattdessen einem freiwilligen Empfangen des Geistes, die, richtig mit dem Herzen empfangen, nur wachsen, immer umfassender werden kann, ähnlich einer Sonne, die für alle leuchtet und alle inspiriert.

    Halten wir auseinander: Infektion wirkt auf materieller, Inspiration auf geistiger Ebene, im positiven wie im negativen Sinn. Es ist die Öffnung gegenüber Gott, das freiwillige Empfangen spiritueller Kräfte. Denken wir an die klassische Musik. Musik empfängt man, indem man sich ihr öffnet, sich von ihr durchdringen lässt, damit sie sich im ganzen Körper ausbreiten kann. Es ist ein Akt der Empfängnis, der uns im Moment des Erlebens gar nicht richtig bewusst ist. Oder an die Kraft, die Wallfahrtsorte oder heilige Plätze in den Menschen auslösen, an die mysteriösen Schwingungen von Marienerscheinungen und anderen Wunderorten, die sich in den Seelen auswirken. Es sind dies eine Art geistiger Viren, virale Kräfte, die uns wieder erinnern. Vielleicht sind es auch kosmische Felder, die wir seit Jahrtausenden in uns tragen, Sehnsüchte, die vergessene Ereignisse in den Speichern der Erinnerungen in uns aufwecken können, die sich mit unseren aktuellen Wünschen und Sehnsüchten verbinden und Gefühle in uns auslösen, für die wir keine Erklärung haben. Oder nehmen wir Dornröschen. Dornröschen wird im eigentlichen Sinne vom Virus einer Spindel gestochen und fällt in einen hundertjährigen Schlaf. Doch nach hundert Jahren erwacht es aus seinem Schlummer, und die Dornen, die Schloss und Menschen eingeschlossen haben, verwandeln sich in Rosen. Das Virus steht also nicht nur für den eindringenden Stachel des Gifts, sondern auch für die Heilung, sobald es seine Botschaft in der Zelle des Wirtes abgegeben hat. Der Empfänger nimmt, wenn sein Lebenswille stark genug ist, das Genmaterial des Virus in sich auf und erwacht, um diese Information bereichert, wieder zum Leben.

    Aus den Signalen, Gedanken ( Viren ) , die durch das Nervensystem empfangen verarbeitet und übermittelt werden, gestaltet die Psyche ein Bild der Welt, das sich aus dem Blickwinkel des Individuums erschließt. Paradoxerweise schließt dieser …Blickwinkel das eigene Ich nicht in sich mit ein. So ist der Mensch nicht in der Lage, zu erkennen, dass er die Welt nur durch die Bilder erfährt, die er sich selbst geschaffen hat . oder sich einreden lassen hat . Er projiziert das seinem Bewusstsein zugehörige Inventar an Vorstellungen auf alles, was ihm von außen entgegentritt und reagiert dann auf sein Bild des Geschehens anstatt auf das, was wirklich geschieht. Wenn er aber die in sich selbst geschaffene Welt zu hinterfragen versucht und ihr Bild als Bild entlarven will, befindet er sich in einer aussichtslosen Situation. Er müsste gleichsam seiner eigenen Wahrnehmung entfliehen, um die Welt so zu erkennen, wie sie ist. Er kann aber seinem eigenen Denken nicht entfliehen. Stets durchdringt und färbt es das, was er sieht. Er ist nicht der Schöpfer selbst, sondern das Ebenbild, das sich Gott erschafft. Nicht die Schöpfung, sondern das Bewusstsein, das sich selbst und die Welt nach ihrem eigenen Bilde wahrnimmt.

    AntwortenLöschen
  8. Jürgen, du schreibst das Amputierte fehlende Gliedmaße spüren. Dazu fallen mir zwei merkwürdige Begebenheiten ein.
    Mein Vater hat im 2. Weltkrieg sein rechtes Bein fast komplett verloren und auch er konnte es noch spüren. Der Phantomschmerz (nicht meine sondern die offizielle Bezeichnung) war manchmal so schlimm, das nur stärkste Schmerzmittel es erträglich machten. Von ihm weiß ich, das die Amputierten die eine Prothese verwenden können, diejenigen sind die das fehlende Teil noch spüren. Die Amputierten die das fehlende nicht mehr spüren, kommen fast nie damit zu Recht. Das sei auch die Meinung der Ärzte, denn es sei die erste Frage die demjenigen der eine Prothese haben möchte gestellt wird.
    Eine Tatsache die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und davor nicht in Frage gestellt wurde sondern als REAL angesehen wurde.
    Die andere Merkwürdigkeit ist die Aussage jener medial begabter Menschen die glauben die Aura (also das energetische Feld eines Lebewesens) sehen oder spüren zu können, das fehlende Teil bei jenen Amputierten die es noch spüren auch zu sehen oder zu spüren.
    Ich glaube das vieles an Wissen der Menschen das sie noch am Anfang des 20. Jahrhunderts hatten absichtlich verloren ging. Ich erinnere mich an Bio in der Schule und meine Frage woher das Samenkorn weiss wie es als fertige Pflanze auszusehen hat. Mein Lehrer hatte keine akzeptable Antwort. Meine Oma, die damals in Vertretung meiner Mutter den Haushalt schmiss sagte mir, das sei ganz einfach. Das Samenkorn würde sich nach seinem unsichtbarem Feld richten und in dieses hineinwachsen. Es sei das gleiche Feld das mich auf die Minute genau wissen ließ das meine Mutter einen Autounfall hatte und zwei Tage später mir sagte das mein Bruder an den Folgen gestorben ist. Mein Bruder starb obwohl kein Arzt auf Grund der geringen Verletzungen damit rechnete.
    Für mich steht es außer Frage das an der REalotät mehr ist als wir sehen, hören, riechen oder spüren können.
    Liebe Grüße Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dem kann ich voll zustimmen. Alle die daran zweifeln können sich mehr wissenschaftliche Grundlagen von Rupert Sheldrake (Biologe) der die morphogenetischen Felder eingehend untersucht hat holen.

      Löschen
    2. Ein wunderbarer Beitrag, Tamara (so hieß übrigens auch meine russische Brieffreundin in den 60er Jahren).
      Feldenkrais und seine Therapien sind bestimmt fast jedem ein Begriff. Seine neurologisch-energatischen Gedanken aufgreifend konnte ich erleben, wie durch eine sanfte Stimulation der Propriozeptoren der Fußsohle (mittels eines Frühstücksbrettes) Schmerzen verschwinden, sich Gelenkfehlstellungen korrigierten und der Phantomschmerz am amputierten Unterarm verschwand. Das Gehirn hatte die Rückmeldung erhalten, wo der Arm reell aufhört.
      Herzlichst Norbert

      Löschen
    3. Feldenkrais ist die genialste Methode unserer Zeit! Bewusstheit durch Bewegung...

      Löschen
  9. ein anderer Marc17. August 2013 um 03:32

    @ Tamara:
    Es gab autobsien, an Menschen mit Wasserkopf. Hier wurde kein Gehirn gefunden...
    Wenn eine Gliedmase angefasst wird, reagiert das Gehirn zeitgleich. Wird das dazugehörige Gehirnareal stimuliert, reagiert es auf das Bewusstsein Zeit verzögert...
    Aus bleep rabbit...

    Wenn also der Körper ein paranoemales, ferngesteuertes Vehikel ist, macht alles ein anderen Sinn...

    Ich Hab auch diese Zugänge.

    Gruß Marc

    AntwortenLöschen
  10. Die Wahrheit ist IMMER einfach. Wenn jemand, wie der Klappenschreiber nicht in der Lage ist, das einfach auszudrücken, heisst das nicht, dass der Sachverhalt schwer zu verstehen ist.
    Ersetze das Wort Realität mit Wirklichkeit und setze Gedanken mit dem Wirkenden gleich und die Materielle Manifestation mit dem Erwirkten und schon ist alles gesagt. War das schwierig? Wohl nicht. Die deutsche Sprache ist wunderbar geeignet, um schwierige Sachverhalte einfach auszudrücken. Man muss es nur tun wollen.

    AntwortenLöschen
  11. Nix ist ferngesteuert ( mein Empfinden)
    Unser (uns zum Grossteil nicht bekanntes Bewussstsein/ GEIST) erschafft die sogemeinte Realität.
    Wir nehmen nur einen Bruchteil wahr ...
    Das meiste der Matrix ist für uns nicht sichtbar.
    Deshalb muss mentaler Geist ( Verstand, mind ) Transzendiert werden..,
    Da er begrenzt ist ....

    AntwortenLöschen
  12. Für mich scheint es nicht so einfach mit der Fernsteuerung...
    In meinen Beobachtungen hat der Körper zu Überlebenszwecken eigene regulative. (viel Macht hilft viel leben) . Hier sind Angst begründete entscheidungen, die selbst Angst manifestieren. Kriege usw.
    Wenn man versteht, dass der, der erlebt und das wachsende Bewusstsein nicht zu zerstören ist, gibt es eine andere Grundhaltung zum Leben.

    Das was wirklich verbindet geht über den Tod hinaus.

    Und die Verbindung zu halten, auch wenn die Flasche des anderen zu ist ;-) , er also nicht offen ist für neues, ist für mich schon eine Herausforderung.

    An Marc ganz oben: ich bekomme das Video nicht auf. Gibt es ein anderen Link?
    Klasse, wie Dieter, Alexander mit den Themen der verschiedenen Frequenzen im Bewusstsein arbeiten. ;-)

    Marc

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    die ersten Einträge sind noch vom Januar 2011, wahrscheinlich ist das Video nicht mehr verfügbar oder so.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ist es, denn manchmal nehme ich ältere Beträge, wenn ich sie für sinnvoll halte und sie noch aktuell sind und leider ist das Video von dem einige sprechen auf Youtube nicht mehr verfügbar.

      Löschen
  14. Hallo,

    Hierzu vielleicht auch der folgende Vortrag interessant:

    https://www.youtube.com/watch?v=hF_rJ1PSPzE&list=PL1da8B4L_S8X81NZBsD4TgWZQAd1ZqMNn&index=1

    https://www.youtube.com/watch?v=VKrgicdCHi0&list=PL1da8B4L_S8X81NZBsD4TgWZQAd1ZqMNn&index=2

    https://www.youtube.com/watch?v=S2WI-wNPtQo&list=PL1da8B4L_S8X81NZBsD4TgWZQAd1ZqMNn&index=3

    AntwortenLöschen
  15. Noch ein sehr interessanter Vortrag

    http://www.youtube.com/watch?v=aFeOhQ1K6vo#at=1426

    AntwortenLöschen
  16. David Wilcock | Die Urfeld-Forschungen | german/deutsch
    http://www.youtube.com/watch?v=CUlKzqcQtfw

    AntwortenLöschen
  17. Das klingt ja alles spannend und iteressant , aber Lösen diese Erkenntnisse das globale Welt leid ? Oder könnt ihr jetzt durch Wende gehen ? Hast sich das leben verändert, nur weil Ihr denkt? Ist die welt jetzt besssser ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber anonymer, mit keinem Wort hat der Artikel den Anspruch erhoben das leid der Welt zu eliminieren. Stand das da irgendwo? Und wieso muss eigentlich alles dazu dienen das leid der Welt zu ändern? Leider sind übrigens meist diejenigen die am meisten daher reden, diejenigen die wenig tun. Vielleicht istdie in ihrem Falle ja anders.

      Aber........ Wer Verstanden hat, die folgerichtiges denken funktioniert und wer versteht wie Ursache und Wirkung Zusammenhängen wird anders handeln und dich sein anderes handeln und verhalten automatisch die Welt ein bisschen besser machen und das leid ein bisschen reduzieren. Wer aber nicht versteht wie er's ein leben durchras eigene denken beeinflussen kann, wie will der dann die Welt ändern?

      Löschen
    2. Wenn wir nicht interpretieren, verdammen oder rechtfertigen würden, dann würden wir erkennen, dass es überhaupt keine Notwendigkeit gibt zu Träumen. Um sich nämlich zu erkennen, wie man ist, braucht es eine außerordentliche geistige Beweglichkeit.





      "Ursache und Wirkung".

      Löschen
  18. Das Beste was mir seit 2010 (ca. 10 Bücher gelesen) zu diesem Thema untergekommen ist: http://www.youtube.com/watch?v=_km8VEr26_w
    und das Praxisbuch dazu: http://www.amazon.de/Ein-neues-Ich-gewohnte-Persönlichkeit/dp/3867281963/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1376771560&sr=8-1&keywords=joe+dispenza
    LG Jo

    AntwortenLöschen
  19. Da der Mensch von Grund auf Böse ist, nur ist die Boshaftigkeit unterschiedlich ausgeprägt, das kann man ja auch ganz klar im täglichen Umgang erkennen: Mobbing, Neid, Missgunst, Scheidungen, Lügen, Meineide, Ausbeutung, Unterdrückung, Egoismus, Verbrechen unterschiedlichster Art, Kriege, Folter, Sklaverei usw. fragt sich nur wie ein Mensch positiv (also gut) denken kann, wenn er böse ist? Die Welt, die wir tagtäglich erfahren, zeigt ganz deutlich wie wir Menschen uns verhalten.

    „Von innen, aus dem Herzen des Menschen, kommen die bösen Gedanken hervor, Ehebruch, Unzucht, Mord, Diebstahl, Geiz, Bosheit, Betrug, Zügellosigkeit, Neid, Lästerung, Hochmut, Unvernunft.“

    „Ein guter Mensch bringt Gutes hervor aus dem guten Schatz seines Herzens; und ein böser Mensch bringt Böses hervor aus seinem bösen Schatz. An den Früchten werdet ihr sie erkennen.“

    Schon Kinder und Jugendliche verhalten sich häufig wie kleine Monster. Da darf man sich natürlich nicht wundern. Schließlich orientieren sie sich an den Erwachsenen, ihrem Umfeld und Erwachsene und das Umfeld sind in der Regel ein sehr schlechtes Vorbild. Es gibt viel Ungeheuerliches auf der Welt; aber das Ungeheuerlichste in der Welt ist der Mensch.

    Wenn Menschen mit ihrem Denken, auf etwas einwirken könnten, na dann gute Nacht. Das wäre ja fürchterlich. Das wäre die Hölle auf Erden. Auch wissen die meisten Menschen überhaupt nicht was gut ist. Sondern sie definieren jeder für sich selbst, was sie als gut erachten.

    Nach der Devise: Ich bin ein „Gott“ und erschaffe mir meine Welt, so wie sie mir gefällt. Der Mensch will sein Begrenztheit nicht akzeptieren, will eigenmächtig handeln und sein wie „Gott“. Nur war und wird niemals je ein Mensch Gott sein können. Gott sei Dank!

    Merkt denn niemand, dass der Mensch nicht gut ist? Er beweist es tagtäglich. "Wenn wir einmal nicht grausam sind, dann glauben wir gleich, wir seien gut." (Kurt Tucholsky)

    Wie sieht es bei uns mit der Nächsten Liebe aus? Der Stärke beutet den Schwächeren aus. Der Schwächere den nächst Schwächeren. Jeder ist sich selbst der Nächste. Nach dem Prinzip: Nach mir die Sinnflut. Ich bin gut, die anderen sind schlecht.

    "Warum die Hölle im Jenseits suchen? Sie ist schon im Diesseits vorhanden, im Herzen der Bösen." (Jean-Jacques Rousseau)

    Manuel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wurzel der Angst !
      http://www.youtube.com/watch?v=-xj_io_bQZE

      Löschen
    2. Wu Wei von Theo Fischer - Leseprobe (PDF)
      http://www.rowohlt.de/fm/131/Fischer_Leseprobe.pdf

      Löschen
    3. Zitat aus dem Beitrag von Manuel: "Warum die Hölle im Jenseits suchen? Sie ist schon im Diesseits vorhanden, im Herzen der Bösen." (Jean-Jacques Rousseau)

      Vor allem im Denken eines (meist) christlichen Fanatikers ist die Hölle IMMER vorhanden!
      Ich behaupte, es gibt nichts Böses im Menschen, sondern nur den Zustand der Unbewusstheit, der Angst, der Ablehnung. Und aus dem kann jeder erwachen, der eine früher, der andere später.
      Aus Angst( z.B. nicht zu genügen, nicht beachtet zu werden, bedürftig und arm werden zu können usw.) und Unbewusstheit entstehen alle Grausamkeiten der Welt. Deine Hölle ist dein eigenes Werk, alles, was Du bist, ist deine eigene Schöpfung im Laufe der Inkarnationen. Aber es ist möglich, aus dieser Unbewusstheit zu erwachen und je mehr Menschen erwachen, desto weniger treten sogenannte "böse" Taten in der Welt in Erscheinung. Es ist ein Prozess.
      LG von Surprise

      Löschen
    4. „Ich behaupte, es gibt nichts Böses im Menschen, sondern nur den Zustand der Unbewusstheit“…

      So lange wir unbewusst sind, machen wir halt weiter wie bisher. Wir können ja schließlich nichts dafür, dass wir böse sind ist ja alles nur Einbildung. Ach die armen Menschen, sind noch so unbewusst, da tut man halt böse Dinge. Was soll´s. Gehört zum esoterischen Entwicklungsprozess. Wenn dann die Esoterik-Fanatiker und Sonnenanbeter erwacht bzw. ihre Bewusstseinsebenen angehoben haben, schwuppsdiwupps und wir haben eine prima Welt. Anscheinend ist Ihr Verstand und Denkvermögen vollständig abhanden gekommen.

      Kurt

      Löschen
    5. Dann scheinen alle Kriminellen auch nur unbewusst zu sein. Sie sind eben noch nicht erwacht. Für was brauchen wir Gerichte und Gefängnisse? Unbewusste Menschen, die Angst haben, können schließlich nichts für ihre bösen Handlungen. Und unsere korrupten Politiker sind auch nur unbewusst und wissen einfach nicht was sie tun.

      Armes Deutschland

      Löschen
  20. Die Wurzel der Angst !
    http://www.youtube.com/watch?v=-xj_io_bQZE

    AntwortenLöschen
  21. Mein Lieblingsbuch zu Realitätserschaffung ist von Jörg Starkmuth: "Die Entstehung der Realität".

    Hier schreibt ein Ingenieur. Seine Theorien sind nicht aus der Luft gegriffen, sondern basieren streng auf den Erkenntnissen der Quantenphysik und Relativitätstheorie. Trotzdem schreibt er so anschaulich, dass es jeder versteht, und lockert den Text mit z.T. witzigen Grafiken auf ("Flabs"...).

    Eine Brücke zwischen Naturwissenschaft und Spiritualität!

    http://starkmuth.de

    AntwortenLöschen
  22. Was hat Angst mit der Boshaftigkeit von Menschen zu tun? Wenn jemand Angst hat, dann ist die Folge daraus niemals Boshaftigkeit. Das ist nur eine kranke Ausrede. Eine Ausrede von vielen. Hängen Sie nur weiter diesem esoterischen Guru (selbsternannten „Gott“) an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DIE WURZEL !!Aber sei dir bewusst, dass du unachtsam bist.Um sich nämlich zu erkennen, wie man ist, braucht es eine außerordentliche geistige Beweglichkeit.

      Löschen
  23. Anhand der 10 Gebote kann jeder für sich prüfen, wie stark sein eigenes Böses Verhalten ausgeprägt ist und war. Wer einigermaßen Verstand besitzt, des eigenständigen Denkens fähig, seinen Stolz und seinen Hochmut bei Seite schiebt und dessen Herz nicht verhärtet ist, sollte sich die 10 Gebote einmal ganz genau ansehen, darüber intensiv nachdenken und sich selbst prüfen, sofern in der Lage und Willens.

    Alle Menschen sind Sünder. Es gibt nicht einen der gerecht ist. Jeder prüfe sich selbst. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob man weniger oder mehr Sünden begannen hat.

    Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns. Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit. Wenn wir sagen, dass wir nicht gesündigt haben, so machen wir ihn zum Lügner, und sein Wort ist nicht in uns. 1. Johannes Kapitel 1 Verse 8 – 10

    Altes Testament Zehn Gebote 2. Mose Kapitel 20

    1. Gebot
    Ich bin der Herr, dein Gott, der ich dich aus dem Land Ägypten, aus dem Haus der Knechtschaft, herausgeführt habe. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.

    2. Gebot
    Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was in den Wassern, unter der Erde ist. Bete sie nicht an und diene ihnen nicht. Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott, der die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied derer, die mich hassen, der aber Gnade erweist an vielen Tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten.

    3. Gebot
    Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen. Denn der Herr wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht.

    4. Gebot
    Gedenke an den Sabbattag und heilige ihn. Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke tun; aber am siebten Tag ist der Sabbat des Herrn, deines Gottes; da sollst du kein Werk tun; weder du, noch dein Sohn, noch deine Tochter, noch dein Knecht, noch deine Magd, noch dein Vieh, noch dein Fremdling, der innerhalb deiner Tore lebt. Denn in sechs Tagen hat der Herr Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darin ist und er ruhte am siebten Tag; darum hat der Herr den Sabbattag gesegnet und geheiligt.

    5. Gebot
    Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, damit du lange lebst in dem Land, das der Herr, dein Gott, dir gibt.

    6. Gebot
    Du sollst nicht töten.

    7. Gebot
    Du sollst nicht ehebrechen.

    8. Gebot
    Du sollst nicht stehlen.

    9. Gebot
    Du sollst kein falsches Zeugnis reden gegen deinen Nächsten.

    10. Gebot
    Du sollst nicht begehren das Haus deines Nächsten. Du sollst nicht begehren die Frau deines Nächsten, noch seinen Knecht, noch seine Magd, noch sein Rind, noch seinen Esel, noch irgend etwas, das dein Nächster hat.

    Gott wird jedes Werk vor ein Gericht bringen, samt allem Verborgenen, es sei gut oder böse. Prediger Kapitel 12 Vers 14

    Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß; vor seinem Angesicht flohen die Erde und der Himmel, und es wurde kein Platz für sie gefunden. Und ich sah die Toten, Kleine und Große, vor Gott stehen, und es wurden Bücher geöffnet, und ein anderes Buch wurde geöffnet, das ist das Buch des Lebens; und die Toten wurden gerichtet gemäß ihren Werken, entsprechend dem, was in den Büchern geschrieben stand.

    Und wenn jemand nicht im Buch des Lebens eingeschrieben gefunden wurde, so wurde er in den Feuersee geworfen. Offenbarung Kapitel 20 Verse 11 bis 15

    Sarah

    "Die schönste List des Teufels ist, uns zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt." (Charles Baudelaire)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... brav abgeschrieben, aber was bitte hat das mit dem Thema des Beitrages zu tun??

      ...und jemand der selbstherrlich meint: "Du sollst keine anderen Götter neben mir haben." sollte mal sein Ego überprüfen, das ist sehr nahe an Merkel und Unterdrückerdenken!

      Löschen
    2. Na sie wollte sich halt einfach mitteilen, ihre Interpretation der Dinge aufzeigen … Letztlich gehört doch alles irgendwie zusammen. Unser Leben verläuft nach einem selbst geschaffenen Denkmodell, in dem sich die Summe unserer gemachten oder angelernten Erfahrung manifestiert.http://www.youtube.com/watch?v=bVvZCisUuzc

      Löschen
    3. ja, sie haben vielleicht recht, das mag sein, aber bei allen Religionhörigen (und wer ein Buch als das alleinige Dogma ansieht gehört für mich dazu) werde ich immer "elektrisch" - letztendlich ist es jedem selbst überlassen was und woran er glaubt und das recht eines jeden. - vielleicht habe ich ja überreagiert.

      Löschen
    4. Mir ist das alles zu kompliziert. Meine Erfahrung ist, redet nicht nur, tut einfach gutes. Ich lebe hier und jetzt. Jeden Morgen schau ich in den den Spiegel und frag mich :" Mein Tun , dient das dem Ganzen"? Mir ist eine Reinkarnation so egal. Nein, jetzt geb ich etwas hinaus. Leute wacht einfach auf, und tut etwas. " Nicht an ihren Worten , sondern an ihren Taten werdet ihr sie erkennen." Ich kenn soviele Leute , die sind so schlau , und kennen jedes gute Buch auswendig , aber wenn es um die Umsetzung geht, dann hapert es gewaltig. Allles Liebe Fila

      Löschen
    5. Ja so ist es. Wenigstens mal ein umsetzbare Ansage.Esos , labert nicht nur und zieht euch eure Channelings rein, sondern tut etwas.Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Geht einfach raus in die Natur.Lest einfach mal das Buch: Traumfänger . Danke Fila .

      Löschen
    6. Es war und ist mein freier Wille, meine freie Entscheidung, dass ich an Jesus Christus und Gott glaube. Ich fühle mich von Gott und seinen Geboten in keinster Weise unterdrückt oder eingeschränkt. Sonst hätte ich mich für Gott nicht entschieden. Für mich sind die 10 Gebote perfekt. Wenn wir nur ansatzweise versuchen würden, danach zu leben, wäre die Welt um so vieles besser. Aber leider verstehen das nicht viele Menschen.

      Ich gehöre keiner Kirche an, noch hat mich ein Mensch zum Glauben an Gott geführt. Ich bin ein bibelgläubiger Christ. Es war die Gnade Gottes, dass Jesus Christus eines Tages in mein Leben gekommen ist. Und dafür bin ich sehr dankbar. Viele Jahre habe ich mich intensiv der dämonischen Esoterik gewidmet und kenne fast alle Facetten dieses Treibens mit ihren Anhängern. Als Esoterik-Aussteiger weis ich genau, wovon ich rede.

      Gott hat jedem Menschen einen freien Willen gegeben, sich für Gott oder gegen Gott während seines irdischen kurzen Lebens zu entscheiden. Wer dem Bösen dienen will, soll es tun. Wer Gott lästert, seine Gesetze nicht gut findet und ablehnt, darf sich bitte später auch nicht beschweren, wenn Gott nach genau diesen Gesetzen, die Menschen richten wird. Jeder hat für sein Tun die Verantwortung zu tragen.

      Wer gegen Gott ist, ihn und seine Gesetze ablehnt, kann doch nicht allen Ernstes erwarten, dass ihm das ewige Leben zu teil wird! Was wollten auch gottlose Menschen bei Gott?

      Glückselig sind, die seine Gebote tun, damit sie Anrecht haben an dem Baum des Lebens und durch die Tore in die Stadt eingehen können. Draußen aber sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut.

      “Gott hat uns über alle Dinge informiert, die sowohl für unser irdisches Leben als auch für die Ewigkeit wichtig sind.” Prof. Werner Gitt

      Sarah

      Löschen
  24. Hat sich einer von euch mal mit luziden Träumen (Klartraeumen) beschäftigt? Ein besonderer Traum, in dem man sich bewusst ist, dass man träumt. Ist man an diesem Punkt angekommen, kann man die scheinbare Realität allein mit seinen Gedanken und dem damit gekoppelten Bewusstsein selbst steuern und kreieren. Ich kann selbst behaupten, dass einem diese Träume einfach realer erscheinen als das umherwandern auf dieser doch so beschränkten Erde. Das zeigt uns letzten Endes wo wir uns im Moment befinden. In einer von uns kollektiv erschaffen Illusion. Die Ureinwohner Australiens (ich benutze absichtlich nicht den Begriff A.) selbst vertreten ja die Meinung, dass wir uns in einer Traumzeit befinden. Allein der wissenschaftliche Fakt, dass nur ein kleiner Teil unserer DNS "aktiv" ist, sprich bei der Zellbildung mit repliziert wird, spricht für mich persönlich Baende.
    Ich bin der Meinung man könnte dies als eigenen Hauptdiskussionspunkt in die Liste aufnehmen.
    LG HawaiiSchnee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. marla morgen TRAUMFÄNGER was für ein buch.
      die indianer nanten es ihre kraft eine vision vom grosen geist persönlich ,welches sich in tagträumen im er wieder visualisiert .DAS IST DAS GEHEIMNISS DER ZAUBEREI.und der grund unserer existens .

      Löschen
  25. rausgefallen aus der herde ist isolirt sein unser erbe.
    und die sprache unsrer ahnen,wie hyroglyphen ohne nahmen.
    Ich bin mir sicher das der mensch seine enwiklung nicht apgeswchlossen hat und sotztuzsagen mitten drinn ist,vor 10 000 jahren haben wir eine entscheidung getroffen und sind da wo wir sein sollen. der weg ist das ziel welches uns verborgen scheint .
    Doch wer glaupt unser derzeitiger weg, irgend eine der uns durch die natur aufgetragenen aufgaben erfühllt.
    Der soll in sich gehen und sich selber fragen!ob seine täglichen handlungen ihm das gefühl geben ein mensch zun sein,und ihn duch die pforten seiner wahrnemung spühren lässt das alles wunder schöhn und heilig ist.(wann wahren sie das letzte mal tanzen zu einer musik ihnen die haare stellt)

    AntwortenLöschen
  26. Die Realität ist keine Illusion, sondern eine INTERPRETATION, die im Rahmen einer Notwendigkeit das Ausleben von Möglichkeiten gewährleistet, somit gar einen Zweck verfolgt:

    http://www.gold-dna.de/phiinhalt.html

    Gruß

    AntwortenLöschen
  27. Sorry ihr habt doch ALLLE einen Schaden!
    Das Leben ist Real und somit nicht in Frage zustellen.
    Mit solch einem denken oder grübeln und solchen Texten mit solchen unsinnigen Kommentaren schadet ihr der Jugend und belügt euch selbst.
    Manche Menschen sehen alles mathematisch oder anders weil sie das Reale nicht kapieren wollen und somit andere auf ihr Bescheuertes Verschwörungsgelabber verunsichern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... sagte der uninformierte Schüler aus Memmingen der offensichtlich noch nicht sehr viel weiss, und dem wir alle wünschen, sich noch etwas Wissen im Laufe der Jahre anzueignen. :-)

      ... und übrigens; informierte Menschen gleich welchen Alters lassen sich nicht verunsichern, während Menschen mit massiven Wissenslücken gleich welchen Alters ständig verunsiechert sind, bereits über sich selbst...

      Löschen
  28. Manche Menschen sind einfach nur Hirnverbrannt und glauben nicht an gott sondern an die wissenschfft was eigentlih nichts weiter ist als auch nur eine Illusion o.Schöpfung gottes.
    hahha meine fresse ich kotze einen wasserfall der aus Atomen besteht ihr möchtegern Allwisser:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kotzen ist manchmal gut denn dabei kann man sich das Frühstück noch einmal durch den Kopf gehen lassen.

      Bein einem Wasserfall sollte man jedoch vorsichtig sein, denn das kann zu Hirnverbrennungen führen! :-)

      Löschen
  29. Die Wissenschaftler irren sich allesamt: der Denkfehler ist, dass es irgend etwas mit dem Gehirn zu tun hat. Wenn aber Materie eine Illusion ist, haben wir kein Gehirn. Nun, das benötigen wir ja auch nicht. Wir sind Seele, Geist, vollkommen Masselos. Alles, was wir tun, ist denken, und das im Verbund mit anderen Seelen. Untrennbar.
    Alles, was wir zu wissen glauben, haben wir erlernt. Sämtliche Kommunikation läuft telepathisch. Wir denken und handeln niemals rational, sondern immer intuitiv.

    AntwortenLöschen
  30. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen