18. Juli 2013

Neues von der Gaswolke, die nun ins Schwarze Loch stürzt

Hydrodynamische Simulation der Gaswolke bis weit nach 2013. 
Die Gaswolke über die ich bereits mehrfach hier geschrieben hatte, passiert nun das Masse monster im Herzen unserer Milchstraße. (und hier)
Das Max Plank Institut für Extraterrestrische Physik schreibt: "Aktuelle Beobachtungen des galaktischen Zentrums zeigen, dass Teile der im Jahr 2011 entdeckten Gaswolke bereits um das schwarze Loch herum geflogen sind. Die Gezeitenkräfte dieser Schwerkraftfalle im Herzen der Milchstraße haben die Wolke weiter auseinander gezogen; ihr vorderer Teil bewegt sich nun etwa 500 Kilometer pro Sekunde schneller als der hintere. 


Diese Daten bestätigen frühere Prognosen: Die Wolke kommt dem schwarzen Loch im Lauf des nächsten Jahres so nahe, dass sie komplett zerrissen werden wird. Mit den neuen detaillierten Beobachtungen erhalten die Astronomen des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik nun auch Hinweise über die Herkunft der Gaswolke – so wird es immer unwahrscheinlicher, dass sie von einem schwach leuchtenden Stern stammt, der sich in ihrem Innern verbirgt." >>> weiterlesen


Erläuterung aus 2012


Wer wissen will, was aber wirklich ein schwarzes Loch ist, erfährt es im folgenden Kurzfilm der auch vermittelt, dass schwarze Löcher saugefährlich sein können.


 
Oft gepostet aber immer wieder gut :-) The Black Hole for Dummies.

Kommentare:

  1. Welche Auswirkungen soll dieses Ereignis dann nächster Jahr auf der Erde haben? Einige Esoteriker sehen ja gewaltige Energiewellen auf uns zukommen, die dann alles auf der Erde verändern sollen.
    Hat sich Dr. La Violette schon dazu geäußert?

    AntwortenLöschen
  2. Dann hat sich die ganze "Gaudi" also zeitlich verschoben, ursprünglich hieß es doch, dass es noch heuer zum "Ereignis" kommt...?!

    AntwortenLöschen
  3. Erstens hat man es hier mit mit elektrifiziertem Plasma und nicht einfach mit heißem Gas ("Wolke") zu tun; das sind zwei völlig unterschiedliche Paar Stiefel. Zweitens hat der Australier Stephen Crothers auch für Laien plausibel machen können, dass die mathematische Modellierung von Schwarzen Löchern vor logischen "Singularitäten" nur so strotzt und eine ungeheure Anmaßung von Wissen angesichts der mehrdeutigen und kaum hinreichenden empirischen Daten darstellt. Da ist etwas im Zentrum der Galaxis, das gewalte Anziehungskräfte ausübt, schön und gut. In einem elektrischen Plasmamodell des Universums ist das keine Überraschung, ganz ohne mathematischen Taschenspielertricks, welche die vergleichsweise schwächliche Gravitationskraft zu völlig unrealistischen Größen und Randbedungungen aufblasen müssen, um die herrschende Weltanschauung (Gravitationsuniversum) bei der Stange halten zu können.

    Unter diesen Bankrottbedingungen einer insolventen scientific community kann sich hier jeder seinen eigenen Reim machen, ohne vor dem Richtstuhl eines selbstgerechten Wissenschaftsbetriebes rot werden zu müssen.

    Da kommt etwas aus dem galaktischen Zentrum auf uns zu, und zwar in spiralförmiger Ausbreitung! Das wäre MEIN "educated guess".

    Wer Sinn für Dramatik hat, kann es mit Ashayana Deane vor dem Hintergrund eines aufziehenden Stellaren Aktivierungszyklusden den "Krieg der Spiralen" nennen (SAC, Stellar Activations Cycle). Es gibt da nämlich zwei Vorstellungen von 4D...

    Und wer Sinn für Humor hat: ein "Himmelfahrtskommando".


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Ein Plasma ist eigentlich nur ein extrem heißes (und meist sehr dünnes) Gas, bei dem die Elektronen der Atome frei beweglich sind (also Atomkerne und freie e-, die nicht mehr an die Atomkerne gebunden sind.

      Im Text steht ionisierte Gaswolke. Wo ist also dein Problem Mr Neunmalklug.

      Ich stimme dir jedoch zu, dass die "Wissenschaft" ebenso meistens nur logische Interpretationen und Vermutungen von Fakten anstellt genauso wie die sogenannte Esoterik.

      Dass es allerdings eine erweiterte metaphysische Wahrnehmung gibt aufgrund deren solche feinstofflichen Interpretationen zulässig sind ist inzwischen ebenso spürbarer Fakt.

      ... das Löschen war eigentlich nicht geplant*smile*

      Löschen
    3. Auch die Formulierung "ionisiertes Gas" suggeriert, dass man mit Magnetohydrodynamik (MHD) alles im Griff hätte, Plasma mithin als ein Fluidum ("nur" ein besonders heisses Gas) modellieren könne. Aber schon Hannes Alfven, der für die Arbeit an der MHD den Nobelpreis erhielt, hatte die scientific community vor dieser Simplifizierung gewarnt. Er wies auf komplexe und keineswegs nur randständige Plasma-Formationen hin , welche mit der MDH nicht erklärt werden können. Im Rahmen des Electric Universe Model (Wallace Thornhill et.al.) wird diese Warnung endlich ernst genommen.

      Ich fürchte, dass die Neunmalklugen eher in der Max Planck Gesellschaft und bei der NASA zu finden sind.













      Löschen
  4. Hey, Ihr zwei Streithähne !!!
    gehe davon aus, dass Ihr beide gute Naturwissenschaftler seid.
    Mich würde brennend interessieren, wann oder in welchem Zeitraum wird dieser Plasma - Spiralwirbel hier auf der Erde ankommen und muss man sich wirklich auf eine Art "Himmelfahrtskommando" einstellten.

    MfG
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia,

      ~ 2015-2017 sollte der Planet ein volles Frequenzband über Normalniveau oszillieren (erhöhte Partikelpulsationsrate und veränderte Partikelspin-Achse), wobei wir von einem "Normalniveau" aus starten, das alles andere als natürlich ist: das elektromagnetische Wirbel- oder Spiralfeld (Merkaba-Feld), das den Planeten dimensions- bzw. frequenzstabil hält, wurde nämlich vor langer Zeit schon im Zuge elektrischer Kriege sabotiert. Empfehle dazu die Informationen von Ashayana Deane (Guardian Alliance).

      Was sollte unsere hochgradig irrtumsanfällige Naturwissenschaft dazu schon groß (vorher-)sagen können. Die werden von diesen Ereignissen genauso überrollt werden wie die meisten Menschen auf diesem sonderbaren Planeten.

      Und sollten wir nach Verstreichen des obigen Zeitraums immer noch im kosmischen Tiefparterre unser Dasein fristen müssen, darf mich die reizbare blackeyedmegan nicht nur einen Neunmalklugen, sondern einen wahrlich Kosmischen Klugscheißer nennen. Die Wette gilt!

      "Himmelfahrtskommando" meint, dass gewisse extradimensionale Mächte die Absicht hegten, uns im Zuge des Stellaren Aktivierungszyklus (2012-2017) havarieren zu lassen (Erdkrustenrollen/Pole Shift). Dies ist vorerst vom Tisch, weil unsere elektromagnetischen Schilde, dank Intervention von Außen, genügend Integrität zurück gewinnen konnten, um die Hochfrequenz aus den höherdimesionalen Wirklichkeitsfeldern gefahrlos prozessieren zu können. Das Project Camelot Interview gibt zu alledem die nötigen Infos und Aktualisierungen.

      Keine naturwissenschaftliche Antwort, aber immerhin (m)eine Antwort;)

      LG,

      Mirko

      Löschen
    2. Lieber Mirco,

      leider findet man nette Leute mit einem so umfangreichen Wissen über Esoterik und Naturwissenschaft nur im Netz.

      „Sonderbarer Planet“- diese Formulierung gefällt mir!!!
      Ich persönlich kenne keinen Mann der sich mit dem Merkaba-Feld überhaupt beschäftigt.

      Ich habe mir zu SGR A + G 2 alle Max-Planck-Seiten gezogen die ich im Netz finden konnte.
      Es gibt viele Informationen aber nichts eindeutiges – Frühjahr/Sommer 2014 wird mit einem Event
      gerechnet. (USA) „Fragile“ ist der Super-Nova Vertreter!

      Im Moment herrschen ja weltweit sehr chaotische Zustände – hinein, bis ins private Umfeld.
      Es ist doch nicht zu leugnen, dass sich hier bestimmte Frequenzen erhöhen, verändern!
      Wird unser Gehirn dies alles aushalten oder werden wir alle paranoid werden.

      Was meinst Du denn zu den Max-Planck-Berichten die in den Print-Medien zu finden waren.

      LG

      Patricia


      Löschen
  5. Ich glaube auch, dass sich schon im Laufe von 2014 etwas wesentlich und spürbar ändern wird. Das hängt ja auch alles von der Empfänglichkeit bzw. vom Frequenzakkumulations-Niveau unserer Körper/DNS ab. Nun habe ich mich aber mit der Klugscheißer-Wette so weit aus dem Fenster gelehnt, dass ich mir einen kleinen chronologischen Sicherheitskorridor vorbehalten habe;)Man weiß ja nie, welche Wildcards da noch im Spiel sind.

    Auf jeden Fall habe ich noch den etwas kryptisch gehaltenen Satz von Bashar im Ohr (via Darryl Anka; einer der sehr wenigen Channels, dem ich vertraue), der im Rahmen einer "ET-Disclosure"-Frage aus dem Publikum zur Antwort gab: "By end of 2015 you ALL will know." WIE dieses Wissen in unser Bewusstsein kommt, darüber hat er sich ausgeschwiegen (dieses Schlitzohr!) und uns gewarnt, dabei keinen vorgefertigten Wunschvorstellungen nachzuhängen. Ich tue es trotzdem: Was, wenn dieser "Disclosure" Prozess mit dem Transmutationsprozess gekoppelt sind, der uns gewissermaßen das "Kosmsiche Internet" (wieder) freischaltet? Wenn wir zunehmend telepathisch und hellsichtig werden, wie könnte man uns dann noch aufhalten? Ein Milliardenheer von wissenden "Klugscheißern"! Das ist der Alptraum jeglicher One World Order Agenda!

    Ich halte die "Wissenschaft" per Presse-Dekret, wie sie von NASA, Max Planck und Co. betrieben wird, ebenfalls für kaum aufschlussreich. Ich glaube, dass ALLE naturwissenschaftlichen Pardigmen, auf die unsere Groß- und Standardtheorien (Evolution, Urknall, etc.)stützen, Teil jenes universellen Mind Fuck sind (excuse my French!), der uns weltanschaulich und technologisch in die Irre geführt hat. Dass die meisten Wissenschaftler keine Ahnung davob haben (wollen), in welchem Film sie sich befinden, ist mir klar. Ich will hier kein undifferenziertes Wissenschaftler-Bashing betreiben. Schließlich haben die auch einen Kühlschrank voll zu machen und einen Lebenspartner, der vielleicht gar nicht so begeistert ist, wenn der Schatz plötzlich den Helden spielen will und alles auf Spiel setzt, was man sich im Leben aufgebaut hat.

    Super Novae, Schwarze Löcher, Pulsare, Dunkle Materie und Dunkle Energie sind in meinen Augen nur die konsequenten Fehlleistungen eines Wissenschaftsbetriebes, der nicht mehr die Unabhängigkeit besitzt, um den alten Tugenden einer "Natural Philosophy" gerecht werden zu können.

    Ich empfehle noch einmal das Elektrische Modell des Universms, so wie es uns von Wallace Thornhill et.al. in einfachen und verständlichen Worten vermittelt wird. Im Grunde aktiviert das EU -Modell nur, was vom Mainstream seit Jahrzehnten an den Rand gedrängt wurde. Das reine Gravitationsuniversum und all seine oben genannten imaginären Bewohner, sind bereits überführt, und die Schulwissenschaft steht mit herunter gelassenen Hosen da. Ein Sprichwort der Dakota Indianer lautet: „Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab."

    Namaste.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen