16. Juni 2013

Wie man der NSA-Spionage entkommen kann

Wir bezahlen im Internet zwar kein Geld für die Dienste, die wir nutzen, dafür aber bezahlen wir mit unseren Daten. Nicht nur die Unternehmen nutzen dies aus, auch der US-Geheimdienst interessiert sich für unsere digitalen Spuren. Doch was bedeutet das genau? Und wie man sich vor der Überwachung schützen? >> weiterlesen  

"Üübbbrichens":  Weder in Deutschland noch in anderen europäischen Staaten kann man vor Überwachung durch die Geheimdienste sicher sein. Diese entziehen sich auch immer häufiger der parlamentarischen Kontrolle, sofern diese überhaupt sinnvoll existieren kann und mit Politikern besetzt ist, die auch nur ansatzweise einen blassen Schimmer davon haben. Eigentlich gilt nur eines: Holzauge sei wachsam und wer seine sensiblen Daten über das Internet austauscht muss wie bei einer Postkarte damit rechnen dass der Bote und jeder andere diese lesen kann. Schreibt doch einfach wieder Briefe und nutzt mehr traditionelle Kommunikationsmittel wie Ohren und Mund, die jahrtausende gut funktioniert haben. Seit ich vor über einem Jahr mein Facebookkonto gelöscht habe, habe ich übrigens 30-60 Minuten mehr Zeit am Tag für SINNvolle Dinge. ca. 15,2 komplette Tage mit 24 Std.

Kommentare:

  1. Passend dazu auch der Focus Artikel von heute

    http://www.focus.de/politik/deutschland/100-millionen-euro-und-100-neue-mitarbeiter-bnd-weitet-internet-ueberwachung-enorm-aus_aid_1016404.html

    Tipp: einfach nur lesen und nichts machen, denn du wirst ja überwacht und da man a weiss macht der normalo dann vorsichtshalber mal nichts, und die ueberwachungsfans freuen sich ueber den vorauseilenden Gehorsam, fuer den die deutschen Seit Jahrhunderten bekannt sind.

    AntwortenLöschen
  2. ALLE müssen die komunikation übers internet intensivieren und auch die banalsten dinge verschlüsseln.
    warum?
    das verschlüsseln ist das äqivalent des briefumschlages.
    ein briefumschlag macht einen brief nicht sicher aber es erhöht den arbeitsaufwand für diejenigen die den brief lesen wollen.
    schon jetzt ist ein gigantischer aufwand nötig um den kompletten internetverkehr nach schlüsselwörten zu durchsuchen. wenn JEDER ALLES verschlüsseln würde könnten nicht einmal mehr 5% gesiebt werden, zumindest nicht zeitnah und das ganze system wäre ad absurdum geführt.
    nur um keine falschen eindruck zu hinterlassen, selbstverständlich kann die nsa jede verschlüsselung knacken nur braucht das zeit und rechenleistung, mehr als 1000 mal soviel viel wie die kontrolle unverschlüsselter mails.
    die konsequenz? eine flächendeckende überwachung wäre unbezahlbar und müsste auf tatsächlich verdächtige reduziert werden.
    leider ist die verschlüsselung noch viel zu umständlich und software die das komfortabel regelt hat in der regel einen hintereingang für die sicherheitsbehörden. man würde mit diesem verhalten allerdings auch alle wirklichen verbrecher schützen.
    internet überwachung ja, aber nur auf gerichtsbeschluss und bei hinreichendem tatverdacht. das wäre für mich akzeptabel,für mich unakzeptabel ist der standpunkt der sicherheitsbehörden das JEDER, bis zum gegenbeweis, verdächtig ist und erstmal überwacht werden muss.

    praktisch jeder der die zeitenwende seite frequentiert ist sich inzwischen darüber klar das wir auf einen großen konflikt hinsteuern.
    die machteliten wollen das bisherige ausbeutungssystem erhalten und die bevölkerung wird über kurz oder lang NACHDRÜCKLICH eine neuorganisierung unserer gesellschaft fordern.
    die werkzeuge und gesetze zur internetkontrolle sind nur eine vorbereitung auf diesen, kommenden, konflikt denn dann brauchen sie die totalkontrolle. korruptionsbekämpfung, kinderpornographie, terrorismus und bekämpfung des organisierten verbrechens sind nur die vorwände um diese allumfassende überwachung zu etablieren.
    alle die jetzt sagen ich hab doch nichts zu verbergen, ich bin gesetzestreu, sollten sich darüber im klaren sein das sich das schnell ändern kann wenn, wie es der trend in der westlichen welt zeigt, die regierungen sich langsam aber konsequent in totalitäre polizeistaaten verwandeln.

    quo vadis menschheit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephan,

      Was Technologie betrifft sollte man, gerade bei dem Wissen, was Du hast, versuchen sich klar zu machen, dass "diejenigen" eine viel, viel weiter entwickelte Technologie haben, als die, von der Du ausgehst. Ich denke, dass rein technisch ALLES - aus unserem dumpfgehaltenen Horizont - möglich ist, was umzusetzen gewünscht ist! Wir haben dafür aber die Kraft zu erkennen, wer wir wahrlich sind. Wenn wir diese Kraft dann einsetzen, dann hilft Ihnen die Technologie nichts mehr bzw. fallen sie in die Grube, die sie uns geschaufelt haben, selbst hinein.
      Sich ständig zu fragen, wie oder warum oder wann oder vielleicht auch noch weshalb, wird uns niemals ganz in eine gänzlich neue Zeit führen. Wir dürfen aufhören ständig Fragen zu stellen, warum sich Dinge im Aussen ereignen und viel mehr hinterfragen was es mit uns zu tun hat und ob vielleicht nicht doch was Wahres dran ist, dass mit unserem Zutun die Welt so ist, wie sie ist. Allerdings auf hauptsächlich, durch ebenso manipulierter, Unbewusstheit - klar!
      Wir gucken zwar schon immer mehr in die richtige Richtung, aber dennoch happerts noch immens mit dem Loslassen der Strukturen, die die Welt noch aufrecht erhalten, wie sie im Moment noch ist.
      Wenn man das Ende der Kontrolle will, dann darf man nicht mehr drauf reagieren. Wie das vollzogen werden kann, ist ebenso rational nicht erklärbar, weil die Ratio, der Verstand oder wie auch immer, dazu benutzt wird, entweder unbewusst von uns oder durch uns mittels Mind Controlling, um genau darin hängen zu bleiben, in dem Sinne, dass man nicht aufhört sich selbst zu fragen, wie man da raus kommt. Man kommt deswegen da nicht raus, weil man sich darüber Gedanken macht.
      Die Menschen müssen verstehen, dass die Welt so ist, wie sie ist, weil wir durch unsere Aufmerksamkeit auf genau die Dinge legen, die wir zu lösen versuchen. Die Lösung liegt im Abziehen auf das was wir nicht wollen und das bewusst richten auf das, was wir wollen.
      Solange wir, egal wie schrecklich eine Situation ist / war, durch die dadurch entstehenden Emotionen glauben, dass der jeweilige Moment real ist, dann ist er es auch. Emotionen lassen einem gar keine Freiheit mehr, um dies zu hinterfragen, dennoch wage ich zu behaupten, dass mittlerweile schon mal klar werden sollte, dass Emotionen nichts mit Freiheit zu tun haben und somit eine programmähnliche Struktur darstellen. Sie haben den allerhöchsten Stellenwert in unserem Dasein und dass sie dazu benutzt werden, um uns zu lenken, beweist schon alleine die Film - und Musikindustrie. Selbstverständlich auch die Mainstream Nachrichten. Es geht nur darum, uns in einer emotionalen Verwirrung zu halten, damit wir keine klaren Entscheidungen mehr treffen können.
      Erkenne Dich selbst, Mensch - was soviel heisst wie, lerne zu erkennen, wann eine Emotion kommt, dann kannst Du auch entscheiden, ob sie Dir dient oder nicht?
      Also meine Frage wäre: Kann soetwas überhaupt dienlich sein? Noch dazu, wenn es sich mit unserer Unbewusstheit vermischt? So manifestieren wir unsere Welt. Und da wundert es einen noch, dass es so aussieht und der Rest des Kosmos so darauf reagiert?

      Naja...

      Löschen
    2. Zitat: "Die Menschen müssen verstehen, dass die Welt so ist, wie sie ist, weil wir durch unsere Aufmerksamkeit auf genau die Dinge legen, die wir zu lösen versuchen. Die Lösung liegt im Abziehen auf das was wir nicht wollen und das bewusst richten auf das, was wir wollen..."

      Das ist ein wundervoller Kommentar und ich stimme ihm voll zu. Je mehr Aufmerksamkeit und Wut wir Dingen geben, die wir nicht wollen, desto stärker werden sie wachsen. . Das ist ein Lebensgesetz. Und gerade das wollen wir ja in den meisten Fällen, die wir vehement anprangern, nicht! Lenken wir doch unsere Aufmerksamkeit in die entgegengesetzte Richtung, stärken wir das Vertrauen in unsere eigene Kraft und Unabhängigkeit. in das Wissen um unsere eigene Integrität. Kein anderer kann uns zerstören, das können nur wir selbst - und ebenso kann uns niemand retten,-- nur wir selbst.

      LG Surprise

      Löschen
    3. Wunderbar verstanden zu werden, das ist schön. :o)
      Dem füge ich noch was hinzu. Wer sagt überhaupt, dass wir vor etwas gerettet werden müssen. :o)
      Man kann seine Aufmerksamkeit auf immer "höhere" Ziele richten. Das ist ja das Schöne daran, dass man ein Erschaffer mit unendlichen Potential ist! :o)
      Dank Dir, Surprise!

      Naja...

      Löschen
    4. unfassbar, es gibt es ja tatsächlich noch: intelligentes leben!

      ich bin schwer begeistert, gemessen an dem umfeld und den menschen die sich mit der matrix auseinander setzen!

      SPREAD YOUR LOVE BABY!

      allerdings nicht das konditonierte verständniss und konstrukt liebe, was nix anderes als eine biochemische reaktion zur fortpflanzung ist, also dieser ganze romantik, kutschen,pferde,liebesvertrag=ehe mist ist.
      sondern die liebe, wo wir herkommen und wonach JEDER auf der suche ist!

      Löschen
    5. ach so bzgl der gefühle:

      sie entstehen auf basis unseres vorherrschenden glaubenssystem (im ganzen als auch im einzelnen), wodurch unsere wahrnehmung programmiert/ausgerichtet wird und die dazu entsprechenden gefühle produziert werden!
      diese haben absolut nix mit dem aussen zu tun, denn im aussen ist alles neutral, nur unser dualer glauben bewertet es dann.
      sobald wir einen anderen standpunkt einnehmen, verändert sich die wahrnehmung und dadurch die gefühle, deswegen liegt alles in der hand des einzelnen.
      leary hat es schon passend auf den punkt gebracht:
      turn on, tune in, drop out
      funktioniert wie nen radio, eigentlich ganz einfach, nur dass unser geprägtes ich meist im weg steht.
      erst wenn man erkannt hat, dass man zum einen nicht sein gehirn ist, sprich bewusstsein materie erschafft und nicht umgekehrt, als auch zu begreifen, dass die abhängigkeit aller emotionen und handlungen von der struktur und den programmen des nervensystems abhängen.
      der mensch muss sich erst der erkenntnis stellen, dass er nur ein roboter ohne eigene entscheidungsmöglichkeiten ist,
      bevor er die chance hat, sich zu befreien!
      erst dahinter steckt das wahrhaftige individum namens ich ;-)

      Löschen
    6. ach, einen hab ich noch ;-)



      Hab keine Angst, vor dem was passieren könnte, denn es wird passieren.
      Hab keine Angst davor, jemanden zu verlieren, denn du wirst ihn verlieren.
      All diese Angst ist völlig bedeutungslos, denn wenn das eintritt, wovor du Angst hast,
      wovor du dein Leben lang dich gefürchtet hast, wird es dein größter Segen sein,
      das dies passiert ist, denn wenn du überlebst, die Kraft entwickelst, aufzustehen,
      dann hast du die Angst ein für allemal besiegt.

      Du bist frei.

      Löschen
  3. Zeit einem Jahr besitze ich kein Handy mehr, habe mein Onlinebanking gelöscht , bezahle wo es nur geht bar , und bei Anfrage für Treuepunkte und Kundenkarte bei meinen seltenen Besuchen im Supermarkt , weiße ich dankend ab.Facebook und Co ? Für was denn das bitte???? die Menschen die mich mögen kommen heim zu mir und die fühlen sich auch wohl beim Kaffee oder Bier und warum man jedem im Facebook erzählen muß wann man was gemacht hat, interessiert doch niemand ob ich gerade auf klo oder Couch liege.Fernseh-Verblödung bleibt auch aus.
    Hurra ich lebe noch ,auch ohne Handy Co.
    Das Internet möchte ich nicht missen bezgl. information .
    Aber ich hatte mal 4 Wochen einen defekten Internetzugang , ich habe es auch überlebt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Wunder bei solchen Schicksalschlägen. :o)

      Löschen
  4. Interessante verbloedungskampagne:

    http://www.focus.de/politik/ausland/usa/knapp-19-000-profile-betroffen-facebook-verraet-zahlen-zu-geheimdienst-anfragen_aid_1015918.html

    Aber wenn das so ist, das der US Geheimdienst so viele Vermisste Kinder im Ausland sucht, kann ich die Aktion verstehen? Oder sind das die Kinder im Ausland die nach den drohnenangriffen vermisst sind, weil nicht mehr identifizierbar? Die aussagen dazu werden immer irrer aber immer leichter zu durchschauen. Denn wer liegt, muss ein Super Gedächtnis haben, wer aber so viel lügt, bekommt das alles nicht mehr geregelt

    AntwortenLöschen
  5. Schade Mr. Flare das Du Produkte von Apple verwendest..

    AntwortenLöschen
  6. Ich habs ja schon mal nit Bleistift und Papier versucht. Aber damit konnte ich leider keinen Beitrag im Blog schreiben. Was nutzt du denn um den Kommentar zu schreiben? Steintafeln? Doch siche nicht oder?

    AntwortenLöschen
  7. ich nutze linux mit firefox die letzte sichere und freie lösung für leute wie uns die einen klaren aufklärungsauftrag haben...sorry wollte niemand angreifen...weiter so

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) schon ok :-) hatte ich mir gedacht, sollte auch nur eine Provokation sein. Da ich leider noch bei Unternehmen beruflich unterwegs sein muss gibt es in Großunternehmen, was die Kommunikation betrifft Standards die ich akzeptieren muss. Zudem ist die Administration von Linux ein Horror wenn man sich nicht auskennt. und IT admin ist nun mal nicht mein job und wird es garantiert auch NIE werden, deshalb muss man manchmal kompromisse eingehen, auch wenn es mir voellig gegen den Strich geht!!

      Löschen
    2. dankeschön...wenn ich bei fb wäre hättest du jetzt ein dickes like bekommen..aber da wird man mich nie finden ;) p.s.: ubuntu ist wirklich nicht so schwer zur verstehen und zu administrieren.

      Löschen
  8. Die Konditionierung durchbrechen ?
    http://www.youtube.com/watch?v=-xj_io_bQZE

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen