26. Juni 2013

Gute Nachrichten - Keine Wasserprivatisierung in Europa




Zitat aus der Mail von www.campact.de

wie ich soeben aus Brüssel erfahre, gibt es Grund zum Jubeln: Nachdem EU-Kommissar Michel Barnier am Freitag vorgeschlagen hatte, den Wasserbereich aus der EU-Konzessionsrichtlinie auszuklammern, sind ihm heute die Vertreter/innen von Ministerrat und Parlament gefolgt. Das bedeutet: Unser wichtigstes Lebensmittel bleibt vor dem Ausverkauf an Konzerne wie Veolia, Suez-GDF und Nestlé geschützt.



Wenn ich in Gedanken die vergangenen Monate Revue passieren lasse, begeistert mich, wie viele Menschen gemeinsam den Erfolg der Kampagne möglich gemacht haben: Hunderttausende haben den Appell und die Europäische Bürgerinitiative gegen Wasserprivatisierung unterschrieben, Tausende haben zum Telefonhörer gegriffen oder für Zeitungsanzeigen gespendet. Und viele sind bei Aktionen in München und Berlin auf die Straße gegangenen. Vielen Dank für all das.

Dieser Erfolg ist etwas besonderes. Er zeigt, dass Bürger/innen gemeinsam stärker sind als eine reiche Lobby von Wasserprivatisierern. EU-Kommissar Barnier konnte uns nicht mehr ignorieren. Er sagte: „Es ist unsere Pflicht, die Sorgen zu berücksichtigen, die von einer so großen Zahl von Bürger/innen ausgedrückt wurden.“
Der Erfolg macht mir Hoffnung, dass wir gemeinsam noch viel mehr erreichen werden. Wir möchten die Macht der Konzerne in Brüssel brechen, auch im Agrarbereich, beim Thema Finanzdienstleistungen und im Datenschutz. Das werden wir jetzt anpacken, Thema für Thema.

Möglich ist dies nur Dank der Unterstützung der derzeit etwa 13.000 Campact-Förderer/innen. Um unsere finanzielle Unabhängigkeit langfristig zu sichern, benötigen wir dringend weitere Förderer/innen. Daher meine Bitte: Stärken Sie Campact mit einem regelmäßigen Beitrag den Rücken: Schon 5 Euro im Monat helfen eine Menge.

Klicken Sie hier, um jetzt Campact-Förderer/in zu werden...

Die Campact-Förderer/innen bilden unser finanzielles Rückgrat und machen es möglich, dass wir aus dem Stand Aktionen starten und mit langem Atem an Kampagnen dranbleiben können. Als Campact-Förderer/in werden Sie zur jährlichen Ideenwerkstatt eingeladen und erhalten mehrmals im Jahr spezielle Förderer-Informationen per E-Mail. Am Jahresanfang erhalten Sie eine steuerlich absetzbare Spendenquittung über Ihre Beiträge. Ihre Unterstützung können Sie jederzeit formlos kündigen.

Vielen Dank für Ihr Engagement und herzliche Grüße

Ihre Maritta Strasser, Campaignerin

PS. Wenn Sie bis zum 7. Juli 2013 Campact-Förderer/in werden, erhalten Sie von uns als Bestärkung, dass sich politisches Handeln im Kleinen wie im Großen lohnt, die DVD mit dem Dokumentarfilm „Water Makes Money“.

Ja, ich will Campact-Förderer/in werden!

Falls Sie einen Brief oder das Fax bevorzugen, einfach unser Förderer-PDF ausdrucken.
 

Kommentare:

  1. da hat sich die Telefonaktion doch gelohnt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine couragierte Schaffamilie vertreibt einen hungrigen Wolf... *smile*

      http://www.vol.at/ein-schaf-im-wolfspelz/3617383

      Löschen
  2. Ja toll, aber das Wasser liegt in Komunen Hand, und die können, dürfen weiterverkaufen. Oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. natürlich können sie verkaufen, die Richtlinie beinhaltet weder eine Privatisierungspflicht noch ein Privatisierungsverbot.

      Der einzige Unterschied ist, dass die Gemeinde X nun wie bisher ohne Ausschreibung (an Freunderln etc) verkaufen kann. Ansonsten hätte es eine europaweite Ausschreibung gegeben.

      Ganz erschliesst sich der Erfolgt nicht für mich.

      Löschen
  3. Was bringt es, etwas zu verteidigen, was sowieso nicht frei von Chemikalien wie Fluro bzw. Fluorid ist und da sei noch nicht einmal erwähnt, welch anderer Müll da noch drin schwimmt - gerade beim Gemeinde und Stadtwasser.
    Fluorid bzw. Fluor greift die Zirbeldrüse an und tötet sie ab, je nach Konsum. Das heisst, ein äußerst wichtiger physischer Teil, der uns hilft, damit wir "aufwachen" können.
    http://www.spirituellerverlag.de/die-fluorid-l%C3%BCge/
    Naja...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deswegen tun "die" auch die Zahnpasta so ordentlich mit Fluorid mischen, damit wir schön brav arbeiten gehen, abends die Nachrichten sehen und bloß keinen Aufstand oder zivilen Ungehorsam veranstalten...

      Löschen
    2. :o) So könnte man es auch ausdrücken! :o)
      Naja...

      Löschen
  4. Aufgrund der Chemikalien und Hormone usw. im Wasser und da die Firma SUEZ in unserem Landkreis schon aktiv ist, haben wir uns letztens einen 5-fach Wasserfilter angschafft. Es ist der Wahnsinn, wie gut das Wasser jetzt schmeckt. Mir war der Filter bisher immer zu teuer, wir haben nur den schweizerischen Filter für den Notfall. Nachdem ich aber festgestellt hatte, daß das Wasser beim zähneputzen nach 22.00 Uhr unglaublich nach Chlor stank, haben wir kurz entschlossen diesen Filter gekauft und es nicht bereut! Einfach zu handhaben und ohne Strom. Allerdings braucht man Wasserdruck (geht wohl bei Stromausfall nicht, dann ist der schweizer Filter dran).

    AntwortenLöschen
  5. Ja, gut dass man so etwas kaufen kann, wenn man kann! Ich kann mir so etwas nicht leisten, auch dann nicht, wenn ich spare wie verrückt. So habe ich mir angewöhnt immer Kristalle in mein Trinkwasserbehälter reinzulegen. Wohlbemerkt kein Kranwasser. Das Wasser wird mit Kristalle aufgeladen und ist gut strukturiert. Trinke nur dieses Wasser, koche damit auch Tee, oder Kaffee usw. Es gibt auch Zahnpasta ohne Fluor, auch Salz – Natrium-Chlorid, wird mit Fluor und sogar auch mit Jod versetzt, deshalb kaufe ich nur das Steinsalz oder Meersalz, naturbelassen. Will mich nicht wichtig machen, nur aufzeigen, dass es noch andere Möglichkeiten gibt.

    AntwortenLöschen
  6. Dennoch ist diese Entscheidung in Brüssel ein Grund zum Jubeln, denn wäre das Wasser privatisiert worden, wäre es 1. sagenhaft teuer und 2. mit Sicherheit ERHEBLICH mehr vergiftet als es jetzt schon ist.

    UND es zeigt, dass wir wenn wir zusammenstehen und uns klar äußern etwas bewirken können!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon mal auf die Idee gekommen, dass das alles ein riesen Theater ist, weil "DIE" sowieso am längeren Ast sitzen?
      Klar äußern kannst Du Dich so viel Du willst, aber solange Du glaubst etwas zu brauchen, was "DIE" glauben genau deswegen kontrollieren zu müssen, würden es sogar Sience Fiction Autoren schwer haben, an die Wahrheit ran zu kommen, die "IHNEN" einfallen würde, um uns glauben zu machen, dass wir was erreicht haben! :o)
      Ein guter Anfang wäre den Konsum bis ins eigens Unerträgliche zu senken - wie es halt wirklich möglich ist und noch drunter. Es ist wahrlich beeindruckend, was sich dadurch ändert!? :o)
      Naja...

      Löschen
    2. weil "DIE" sowieso am längeren Ast sitzen?

      na und, dann müssen wir den Ast ständig ansägen. Und solltest Du Hebel statt Ast gemeint haben, so müssen wir ihnen den Hebel immer wider aus der Hand reissen.

      WIR sitzen hier am längeren und stärkeren Hebel, dass muss sich nur mal jeder bewusst werden

      Löschen
    3. Ja, aber genau davon rede ich die ganze Zeit! :o)
      Ob Hebel oder Ast, egal. Darum verstehe ich ja teilweise Deine emotionalen Beteiligungen nicht, obwohl Du absolut geile Beiträge reinstellst. :o)
      Dir müßte doch schon längst klar sein, dass wir NUR dann sich auch wirklich bewusst sind, wenn wir begreifen, dass wir am längeren Ast oder Hebel sitzen, wenn wir Ihnen die Macht nicht mehr geben durch ständiges intellektuelles Wixen über Dinge, die WIR durch Ihre "Rahmenbedingungen" kreiert haben oder helfen zu kreieren. Das ist das selbe, wenn man sich mit MC Donalds die Hucke vollhaut jeden Tag und dann über sein Speigelbild jammert, dass man zu viel drauf hat und krank ist.
      Das ist haarscharf das selbe!!!
      Eine wirkliche Zusammengehörigkeit ensteht ganz automatisch und die damit wachsende Kraft in einer echten Gemeinschaft. Sowas zu erarbeiten mit einem derart verwirrten und manipulierten Volk oder sich daraus welche raus zu picken ist völlig sinnlos, wenn man dabei sich selbst noch nicht so gut kennt, dass man nicht einmal zugeben kann, dass man in gewissen Situationen wahrscheinlich ähnlich handeln würde!
      Naja...

      Löschen
  7. Dass stimmt absolut, und wir wollen dranbleiben!
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Hallo lieber Mr.Flair ich weiß nicht mit dem Wasser ,wenn das stimmt währe Himmlisch aber wenn ich auf mein Krummen Bauchgefühl höre na .....hier stelle ich Ihnen noch einen Film Über die KLIMASCHWINDEL ein alles Gute und Danke Heinrike
    http://www.youtube.com/watch?v=dcQP0CEpLOQ

    In Diesem Fim sprechen Internanionale Wissenschaftler das CO2 nur ein Poltikum ist und vor 30 Jahren kam om im TV 3SAT "24 Stundne um die Welt" dieses Programm lief wirklich 24 Stunden ununterbrochen und da wurde schon über unsere Zeit gesprochen was da alles kommem wird Wettermässig und es wurde damals von Biologen Geologen und anderen immer wieder unterstrichen das es eine nätürliche Weltgeschichte sei nicht von uns Menschen gemacht schauen Sie sich bitte diesen Film an und wer es noch nicht weiß wird staunen alles Liebe bleiben wir im Auge in Zenreum des Hurikans und vertrauen wir unserem Bauchgefühl weiterhin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen