22. Juni 2013

Eroberung der Businesswelt durch intuitives Bewusstsein

(Frankfurt, 20.06.2013) Der brandneue Trend, „die Eroberung der Businesswelt durch intuitives Bewusstsein“, entspricht genau den Zielen, die sich der 1. OPEN HEARTS CONGRESS 2013 gesetzt hat. Vom 16.08. – 18.08.2013 im Lufthansa Training & Conference Center in Seeheim bei Frankfurt a.M. Für die Moderation konnten die prominente und beliebte TV-Moderatorin und Bestsellerautorin Amelie Fried sowie Thomas Schmelzer gewonnen werden.

Dieser brandneue Trend, die Eroberung der Businesswelt durch intuitives Bewusstsein, der bereits in führenden Publikationen thematisiert wird, (und in privaten und prominenten Gesellschaftskreisen seit Jahrhunderten erfolgreich praktiziert wird - Anm. Mr.Flare)  bietet hervorragende Möglichkeiten der positiven, lang- fristig erfolgreichen Veränderung und Positionierung.

Der Kongress richtet sich vorwiegend an Unternehmer und Entscheider, Führungskräfte im Personalwesen, Innovation und Marketing, die die Offenheit für neue Wege haben und den Mut, um Herz und Verstand in Einklang zu bringen – im Beruf wie privat.

Der 1. OPEN HEARTS CONGRESS 2013 ist „the place to be“, wenn Themen oder Zukunfts- konzepte wie das Selbst- und Personalmanagement, Demographiefestigkeit im Unternehmen oder die Attraktivität des Unternehmens/Arbeitgebers im Hinblick auf „Great Place to Work“ auf der Agenda stehen.

Keynote-Speaker wie Regina Först, Dr. Ruediger Dahlke, Holger-Andreas Elsner, Boris Grundl, Veit Lindau, Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth, Dieter Broers und Meister Han Shan sowie die Newcomer Céline Kever und SUMIRAN werden inspirieren. Die attraktive Vielfalt interaktiver Workshops mit bekannten Referenten bringt unter professioneller Anleitung Theorie und Praxis erfahrbar zusammen und führt zu neuen Lösungsansätzen, damit die Kongressbesucher glücklich, erfolgreich und erfüllt das leben, was sie sind – mit Leichtigkeit und Stärke.

Die Tagungs-Location, das Lufthansa Training & Conference Center Seeheim, zählt zu den modernsten in Deutschland. Mit weltläufigem Ambiente und lichtdurchfluteten Räumen, umgeben von wunderbarer Natur, bietet sie die besten Voraussetzungen, sich auf die Themen fokussieren zu können. 1-Tages- | 2-Tages- und 3-Tages-Tickets sind über die Kongress-Webseite  www.open-hearts-congress.de erhältlich.

Kommentar Mr. Flare: Dieser Kongress ist ein Quantensprung* im Business. Ich bewundere und unterstütze daher massiv diese Initiative der 3 Damen die genau den richtigen Schritt in der richtigen Zeit getan haben um dieses essentielle Thema in die Wirtschaft zu bringen, die ein neues Denken bitter nötig hat um überhaupt noch sinnvoll überleben zu können. Meine persönliche Meinung: ein Unternehmer oder eine Führungskraft, die sich diesem neuen Denken (das für wahr nicht neu ist) verschließt wird leider den Anschluss an die Businesswelt in den kommenden Jahren ebenso verlieren, wie jene Unternehmer die sich der Elektrifizierung, Telefon, Fax und Internet verschlossen haben. Ich hatte bereits mehrfach darüber geschrieben (siehe) und der Kongress bringt es auf den Punkt! Daß Dieter Broers noch in letzter Minute zugesagt hat das Abendprogramm zu gestalten ist mehr als grandios und bewegt mich dazu den Kongress persönlich zu besuchen.

Kommentare:

  1. Wieso findet die Veranstaltung im LH Trainingslager statt? Ist LH irgendwie an diesem Congress beteiligt? Das würde erklären, wieso die Ticketpreise so hoch sind. Ich finde es traurig, dass solche Veranstaltungen für Normalverdiener unbezahlbar sind. Das passt auch oftmals irgendwie nicht zu den Themen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Doofi, LH ist Genau so beteiligt wie dein Kneipenwirt bei dem du dein Bier trinkst. Musst aber doch nur die Überschrift lesen um zu erkennen dass das nicht für dich gedacht ist!

      Willy

      Löschen
    2. Doofi? Findest du deine Replik nicht etwas überzogen, Willy?

      Löschen
  2. 750 EUR für 1 Tag sind schon der Hammer. Für Ottonormalverdiener ist das unbezahlbar. Andererseits werden die Referenten ja auch nicht für Käsebrot und Kaffee anreisen. Die wollen Cash sehen. Und ich schätze, teilweise nicht zu knapp.

    Positiv finde ich, dass diese Themen nun evtl. auch in "höhere" Manegement-Kreise getragen werden. Dafür eignet sich der Veranstaltungsort (und der Preis!) ja ideal.

    AntwortenLöschen
  3. Leute, tut euch doch bitte mal einen gefallen und lest euch durch was dort steht und fuer welche Zielgruppe diese Veranstaltung gedacht ist, bevor ihr einfach drauf los kotzt, nur weil euch das zu teuer ist. Bitte erst denken, dann schreiben.

    Dies ist eine Business Veranstaltung fuer Unternehmer Geschaeftsfuehrer, Vorstandsvorsitzende, Personalvorstände und personalentwickler in unternehmen. Der Rahmen ist dazu grandios gewählt, denn in den das ganze Jahr leerstehenden Dorfkneipensaal im bayerischen Wald würde und könnte diese Zielgruppe nicht kommen. Die Preise dazu liegen absolut im normalen Rahmen und sind auch nicht anders machbar, wenn der Veranstalter noch was verdienen will. Und das soll er und muss er.

    Es ist aber immens wichtig, dass genau diese Zielgruppe sich in diesen Themen auskennt und es in ihren unternehmen etabliert. Wie soll sich sonst in der Wirtschaft was ändern? Vom Hausmeister zum Vorstand geht es nun mal nicht. In Firmen kann der Wandel nur von oben nach unten gehen, denn der Fisch stinkt immer am Kopf zuerst.

    Für die chronischen Moserer ein Tipp: macht doch bitte den Mund auf wo es euch betrifft, z.B. Bei der aktuellen politischen Entscheidungen. Fokussiert doch bitte eure Energie darauf, denn dieser Kongress ist fuer Meckerer nicht gedacht, Sondern nur fuer Macher, die das anschliessend in ihren unternehmen auch gegen viel Gegenwind hineinbringen.

    Das ist es was wirbrauchen um in der Geschäftswelt auch eine neue Denkweise einzubringen.

    Und Omar hat mit seinem Kommentar recht. Wer es nicht Glauben will sieht sich einfach mal hier um http://www.managementcircle.de/home.html der Preis ist absolut im Rahmen und korrekt. Und Menschen die 1000€ für einen flachbildfernseher ausgeben können auch mal 2000€ fuer die eigene Bildung ausgeben, die wenigstens wieder einen ROI bringen kann während ein Fernseher nichts bringen kann.

    Gutes wissen ist nicht zum Nulltarif zu haben, genau so wie ihr auch eure Arbeit gut bezahlt haben wollt. Und das ist gut so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Drauflos gekotzt" finde ich nun etwas hart. Im Prinzip kann ich voll nachvollziehen, wenn jemand erstmal geschockt ist über 750 Ocken pro Tag. Andererseits relativiert sich das dann wieder für die Zielgruppe (eben nicht Ottonormalverdiener oder Kleinunternehmer xy). Das muss man aber auch nicht sofort auf dem Schirm haben, wenngleich es natürlich wünschenswert wäre, dass alle immer alles sofort raffen ;-)

      Ich denke, dahinter steht auch Wut auf eine gewisse Skrupellosigkeit, die sich in ALLEN Bereichen breitmacht, wenn es darum geht, Leute auszunehmen. Will ich hier keineswegs unterstellen, nur ist das, glaube ich, der Hintergrund für eine skeptische Grundhaltung, die meines Erachtens FAST IMMER angebracht ist.

      Wenn ich zum Beispiel lese, dass der allseits geschätzte Alexander Wagandt (der mit den "Tagesenergien") "Frequenzpakete" und einiges mehr für mehrere hundert EUR anbietet, dann fällt mir dazu nicht mehr viel ein, außer dass ich mit meiner Skepsis diesem Typen gegenüber richtig lag. Erst gratis anfixen, dann fett abkassieren - so läuft es nicht nur im Drogenhandel. Nur als Beispiel, um zu illustrieren, woher vermutlich die skeptischen Kommentare kommen, und dass das manchmal (meistens?) berechtigt ist.

      Löschen
    2. Oje, es freut mich extrem, von diesem hervorragenden Ereignis zu lesen. Danke Dir, Jürgen, für den Bericht. Es tut mir aber leid, dass Du, nun noch Zeit und Energie dafür einsetzen musst, den völlig branchenüblichen und legitimen Preis zu verteidigen.

      Von einem bekannten Unternehmensberater habe ich einmal gelernt, wie wichtig das 'Zielgruppenmarketing' ist. U.a. ist der Preis eines Produktes ein wirksames Mittel dazu.
      Abgesehen davon wird hier sehr viel geboten.
      Ich kann Dich in Deinen Statements nur bestätigen.

      Wieder einmal ein riesiges Dankeschön für Deine grosse Arbeit, von welcher wir Leser - völlig kostenlos - profitieren dürfen.

      Löschen
    3. Omar,

      was Dein Urteil zu Alexander Wagandt betrifft, da möchte ich Dich bitten, Dein Denken auf andere Blickwinkel zu erweitern.

      Während Du Dich über zu hohe Preise für die Frequenzen ärgerst, wundere ich mich, warum so viele Angebote bei ihm umsonst oder definitiv spottbillig sind. So bezahlt man bei seinen 'Seminaren', die er ja nicht so nennt, sondern 'Zusammensein' gerade mal 33 Euro für's ganze Wochenende und was glaubst Du, wie er das dann überhaupt schafft, wenn 200 Leute hinkommen? Du kannst davon ausgehen, dass die Einnahmen gerade mal die Kosten decken oder er noch draufzahlt.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Alexander von seiner jetzigen Arbeit, die ich eher als 'Dienst' verstehe, überhaupt leben kann. Er war in seinem früheren Leben hochgradig erfolgreich, vielleicht sind da noch Reserven. Da ich selbst sehr viel von seinen Angeboten konsumiert habe, wollte ich mal was spenden, so wie bei Jo Conrad oder hier auch, weil sich das ganz einfach gehört. Ich habe dort auf Alexanders Seite jedoch keine Möglichkeit gefunden spontan was zu spenden. Die Mitgliedschaft dort ist auch nicht gerade hoch - also ich wäre da vorsichtig mit der Behauptung, das Ganze zielt am Ende auf 'Geld scheffeln' raus. Das könnte ein Mensch mit den Fähigkeiten Wagandts mit wesentlich weniger Aufwand, als er ihn gerade betreibt. Auch wenn vielen hier solche Erfahrungen fehlen, mir im Großen und Ganzen übrigens auch. Ich erkenne aber nirgends in seinen Botschaften aggressive Werbung oder den Versuch, die Leute abhängig zu machen von überteuerten Angeboten.

      Der Unternehmer kennt den Begriff 'Mischkalkulation'. Dafür, dass es einen Großteil für Umsonst gibt, kosten die Frequenzen halt was mehr. Mir sind die zusammen auch ein bisschen zu teuer, die necken mich aber auch nicht, weil ich schon das LFS von Broers habe und das ist in seinem Preis-Leistungs-Verhältnis mit knapp 300 Euro grandios.

      Und ich hab's absolut nicht dicke, mir ist es das aber voll und ganz wert. Man muss eben Prioritäten setzen.

      Eines ist doch klar: Dass es Menschen gibt, die sich so ziemlich gar nichts leisten können, ist ein Zustand, der nicht in Ordnung ist. Daran ist aber ein Herr Wagandt nicht schuld. Sondern ein System, das den Bürgern so gut wie nix übrig lässt. Und Unternehmen, die skrupellos mitmachen. Da freut mich sehr, zu lesen, dass es Unternehmen gibt, die es anders gestalten wollen (siehe Seminar open hearts kongress) Sollte sich so ein Ansatz bei den Unternehmen durchsetzen, werden alle was davon haben. Aber es wird ein Prozess sein. So wie alles im Moment. Solange die Rahmenbedingungen des Systems auf Ausbeutung ausgerichtet sind, werden wir in diesem Leben vermutlich nichts mehr davon haben.

      In einem System, in dem es immer mehr arme Menschen gibt, ist die Lösung nicht, alles geschenkt oder superbillig haben zu wollen. Und ein zu niedriger Preis kommt einem Geschenk gleich.

      Herzliche Grüße
      CeFrisch

      Löschen
    4. Ach so, ich habe noch vergessen zu sagen, dass es nicht nur das System und die Unternehmen sind, sondern auch alle, die da mitmachen und sich mit den Krümeln, die vom Tisch fallen auch noch zufrieden geben, nur weil diese Krümel halt regelmäßig runterfallen und mit Hängen und Würgen und vielen Einschränkungen zum Leben reichen.

      Das macht es denen, die da ausscheren noch schwerer. Weil sie alleine vorpreschen müssen.

      CeFrisch

      Löschen
  4. Später gibts dann ein seehr kostspieliges Training :"wie sie Ihre Intuition richtig entwickeln...ausschließlich hier erlernbar....."
    Freut mich ja , dass etrwas Bewußtsein im Business ankam aber unser Oma hat das schon immer gewußt. Und wenn der "kleine" Mann davon ausgeschlossen bleibt, ist es eine elitäre Veranstaltung. Der "kleine" Mann aber ist es , der diese Erde trägt.
    Abgesehen davon , wir haben bereits alles was wir brauchen, wir sind alles!
    Wir müssen eigentlich nur Dinge weglassen. : Identifikation mit dem erfundenen "Ich", dem Schmerzkörper, alles was uns krank macht, schlechte Ratgeber.....etc
    Ein wunderschönes Wochenende
    Coco und ihre
    gesunde!
    frisch verlibte Katze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Mann/Frau ...... A) gibt es Hotels fuer Kleingeld und Hotels fuerviel Geld. So auch bei Seminaren.
      B) bei billigen Seminaren ist die Führungsriege ausgeschlossen, weil sie dort nicht hingeht.
      C) ist es wieder bezeichnend nur ueber die Verpackung zu mosern statt ueber die Inhalte.
      D) mit der denke kommen wir leider auch keinen cm weiter.
      E) ja und hoffentlich gibt es danach auch Trainings fuer diese Zielgruppe, die du dir so nicht leisten willst. Und eine gute Ausbildung ist meist teurer als eine schlechte, weil man wie beim essen gute Zutaten mit qualitaet braucht.
      F) deshalb verdienen Leute mit guter Ausbildung meist auch mehr als Leute mit schlechter Ausbildung.sind aber deshalb keine schlechteren Menschen.
      G) Geiz ist eben nicht geil und Qualität hat seinen Preis, wie alles im leben seinen Preis hat.

      Osho - und viele von euch werden ihn kennen - erkläret es euch hier warum das so ist.
      http://salesgroup.wordpress.com/2013/05/22/warum-auch-gluck-seinen-preis-haben-muss/

      Und wer kein englisch kann muss eben nun auch den Preis zählen, wer englisch gelernt hat, hat in sich auch investiert und kann deshalb jetzt diese äusserst klugen Worte von Osho verstehen. Auch hierbei, kann ich englisch in Bottrop in der VH lernen oder in einem Monatskurs auf Malta im Hilton. Hat dann auch einen anderen Preis und ein Andres Ergebnis

      Löschen
    2. "Wir müssen eigentlich nur Dinge weglassen. : Identifikation mit dem erfundenen "Ich", dem Schmerzkörper, alles was uns krank macht, schlechte Ratgeber.....etc"

      Sehe ich genauso, Coco. "Anfangen mit Aufhören" ist das Stichwort. Und "Verlernen von einprogrammierten Denk- und Verhaltensmustern".

      Löschen
    3. ..alles hat seinen Preis??? Ich frage mich gerade wie die Natur das macht mit welcher es gilt sich zu verbinden. Ruft diese dann demnächst auch einen Preis auf oder wird er abgeschafft??
      Da kann auch Osho nach Hause gehen, mag ja auf der Ebene auf welcher keine Wertschätzung vorhanden ist , es tatsächlich so scheinen allerdings gibt es den Wert der Dinge welcher in dem Nutzen an sich liegt und nicht an dem dafür angestzten Zahlenwert .

      Löschen
    4. auch in der natur hat alles einen Preis, das wirst Du spüren wenn Du mal in der natur gelebt hast. Wer allerdings Preis immer mit Geld gleichsetzt liegt einem Denkproblem auf. - fasst es mal weiter.

      wenn Du in der natur einen Apfel haben willst musst Du den Preis zahlen auf den Baum zu klettern oder den Preis zu warten bis er runterfällt oder einen knüppel hochwerfen, der die wieder auf den Kopf fallen kann .... usw. :-)

      Alles hat einen Preis! Es ist immer nur die Frage ob du ihn zahlen willst!

      Löschen
    5. ok. Preis als Wert ob dies allerdings mit " zahlen" tatsächlich in Verbindung zu bringen ist, finde ich fragwürdig. Höchst wahrscheinlich hängt dies mit " haben wollen " irgendwie zusammen. Ich blicke da im Moment noch nicht ganz durch!
      Es heist ja auch: preis geben (offenbaren), Lob-preisen, an-preisen

      Löschen
    6. Ist der Preis in der Apfelbaumgeschichte nicht der Apfel, quasi der Lohn für die Mühe?

      Löschen
    7. Jein, es ist beides. In dem Falle mehr die Mühe, in anderen Fällen ist es ein Mix - der Preis eines Autos setzt sich aus Material bestehen und Arbeitsleistung vieler Menschen, der Apfel den du isst, fehlt vielleicht gerade einem anderen Lebewesen, das ist auch ein Preis. Das kan man ewig fortsetzen, wer nun auch noch wartet bis er einen wilden Apfelbaum findet wird wohl verhungern, also muss ihn jemand gepflanzt un gepflegt haben, jemand muss die Idee haben dort einen zu Pflanzen. - lest mal das Master Key System im Kapitel Ursache und Wirkung. Verfolgt einmal alles zurück in seinen Ursprung, auch einen Stein und ihr kommt zum Schluss ....

      Löschen
  5. Schön, dass Du uns jetzt schon sagst wo wir kritisieren sollen und wo nicht .
    Da weiß man doch wenigstens wie mans Dir recht macht.
    Aber kein Wunder bei der Bildung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ihr konnt kritisieren wo ihr wollt, aber es fällt bei einigen auf dass mehr kaum über die Inhalte geredet wird, ist auch aufwändig, denn dann muss man sich damit erst einmal auseinender setzen

      Löschen
  6. Zitat : Dieser brandneue Trend, die Eroberung der Businesswelt durch intuitives Bewusstsein, der bereits in führenden Publikationen thematisiert wird, (und in privaten und prominenten Gesellschaftskreisen seit Jahrhunderten erfolgreich praktiziert wird - Anm. Mr.Flare) bietet hervorragende Möglichkeiten der positiven, lang- fristig erfolgreichen Veränderung und Positionierung"...

    Es gab und gibt schon immer sehr erfolgreiche innovative Firmenchefs und leitende Mitarbeiter, die dieses Wissen praktizieren. Ein Wissen, das ohnehin in unzähligen Büchern geschildert wird.
    Ob ein Kongress diese , vielleicht jahrelang gewachsene innere Einsicht in den paar Tagen erschaffen kann, wage ich zu bezweifeln. Ohnehin muss ja eine Bereitschaft dazu da sein- und wenn das der Fall ist, steht ohne große Kosten und Zeit viel Material zur Verfügung.

    Was Alexander Wagandt betrifft, kann ich Dir, Omar, nur zustimmen! Erstens taucht da kaum etwas Neues, Interessantes in seinen Reflexionen auf , zudem hat das Ganze eine total einschläfernde Wirkung- sie sind meiner Ansicht nach gut geeignet für Menschen, die ständig dasselbe in Variationen wiederholen müssen, um sich bestätigt zu fühlen- und seine neuesten Angebote bieten ein gutes Beispiel für die Abzocke , die in der esoterischen Szene vorherrscht.

    Liebe Grüße von Surprise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab und gibt schon immer sehr erfolgreiche innovative Firmenchefs"

      ja die gab es schin immer aber es gab auch schon immer leute die englisch sprachen und dennoch gibt es sprachschulen. Dass in 3 tagen daraus kein bewusster Firmenchef wird wenn es vorher ein Trottel war ist doch logisch, gensu so wie jemsnd in der fahrschule nicht das Autifahren lernt, sindern nur ein paar Grundlagen die er dann selbst erweitern muss.

      Löschen
    2. Ja, gab es immer schon. Die Prinzipien des sinnvollen Zusammenlebens und -arbeitens, sind ja auch universell. Das alte Wissen wird nur wiederentdeckt. Und teilweise vermutlich auch neu vermarktet. Vor gut 20 Jahren gab es z.B. ein Buch namens "Fish", dessen Methoden damals revolutionär waren. Da wurden aber nur universelle Wahrheiten/Erkenntnisse geschildert, die schon immer gültig waren. Auschnitt aus einer Rezension:

      "Inhaltlich geht es in “Fish!” um folgendes: Im Zusammenhang mit einer aktiven Lebensgestaltung werden wir oft aufgerufen, uns den Job zu suchen, den wir lieben und uns die Umgebung zu erschaffen, in der wir glücklich sind. Ein anderer Weg ist der, das zu lieben, was man tut und hat. Die Grundbotschaft von “Fish!” lautet: Es ist möglich, dass jeder von uns seine Arbeit lieben lernt – ganz unabhängig davon, ob sie spannend oder langweilig ist. Wie es möglich ist, dass Menschen sich dafür entscheiden, ihre Arbeit zu lieben, illustriert die Geschichte in diesem Buch und gibt damit vor allem Führungspersonen interessante und nützliche Denkanstöße.

      Das Buch ist darüber hinaus auch für Menschen hilfreich, die im Moment oder ganz grundsätzlich keine Möglichkeit sehen, sich beruflich zu verändern. Für sie gilt: Zufrieden mit dem zu sein, was wir tun, ist eine Frage unsere Einstellung. Die kleine streckenweise recht plakative (aber wahre) Geschichte, die “Fish!” erzählt, kann Ihnen Mut machen, sich dafür zu entscheiden, Ihren Job und Ihr Leben zu lieben – so wie es ist."

      Klingt wie ein revolutionärer spiritueller Bestseller, ist aber in Wirklichkeit ein alter Hut.

      Trotzdem gut, dass sich nun auch Führungskräfte der Big Player diesem oder ähnlichem Wissen öffnen. Hoffen wir mal, dass sie auch alles richtig verstehen. Denn Profitmaximierung und Shareholder Value passen eigentlich nicht mit universeller Weisheit zusammen. Da müsste man dann schon schwer umdenken, und ob große Unternehmen dazu schon bereit sind, möchte ich mal bezweifeln. Aber da jedes Unternehmen ja aus Einzelpersonen besteht, die Einfluss auf die Gesamtstrategie nehmen, darf man hoffen, dass da nach und nach ein Umdenken stattfindet, von dem ALLE profitieren (nicht zuletzt auch der Planet, denn die Ausbeutung muss auch hier aufhören).

      Löschen
    3. Ja Omar, Fish ist ein klasse Buch. Steht bei mir immergrüne und ist 3x gelesen und habe ich jahrelang an meine Kunden verschenkt. Ich finde es einzigartig, da ich auchkosten Fischmarkt von Seattle persönlich kenne. Ich war da. Das Buch hat auch meine Sichtweise neu kalibriert.

      In dem Zusammenhang empfehle ich jedem auch das dünne Buch " Die mäusestrategie für manager" da jeder manager seines eigenen Lebens ist, taugt das Buch auch für alle Nichtmanager.

      Löschen
  7. Es ist schon ein bisschen schade, dass sich viele der Kommentare um den Preis dreht und nicht um die Inhalte. Berechtigterweise bemerken viele, dass sich zu wenig bewegt, besonders die angeblich aufgeweckten. Dann reissen sich mal weder einige zusammen und investieren ( wer glaubt, das eine Vorbereitung eines solchen Kongressen ein Pappenstiel ist, hat leider keine Ahnung, anscheinend von nichts) hat sichgetäusncht, es ist mindres 1 Jahr Arbeit, und Investition von viel Geld mit hohem Risiko, das wohl keiner der kommentarschreiber eingehen möchte denn sonst gäbe es ein Vielfaches solcher Veranstaltungen.

    Und ich finde es beschämend für Leute die für sich in Anspruch nehmen mit ihrem Bewusstsein etwas weiter zu sein als andere dann nur über Preise zu diskutieren, die im Unternehmensbereich absolut üblich sind und bei dem Rahmen mehr als gerechtfertigt.

    Es zeigt sich, dass es bei vielen "erwachten" doch wieder nur um Ego und Neid geht. Es ist so schade, dass ich mir ernsthaft überlege, künftig nur noch Katastrophen zu Posten.

    So, jetzt wird es auch noch hart für manche: wenn die Preise zu hoch sind, liegt das vielleicht an 2 Dingen. A) die Werte ist dem Rahmen werden nicht vermittelt B) ihr wollt Per se alles kostenlos haben C) ihr könnt es euch nicht leisten.

    A schliesse ich mal aus, denn was da geboten wird mit all dem Rahmen das passt perfekt
    B da kann ich euch nicht helfen gewöhnt euch an die Preise das ist das Gesetz der Wirtschaft (ich de nicht von Ausbeutung sondern von Preis leistungs Verhältnis.
    C es gibt viele der Themen in einem anderen Rahmen bei Vorträgen für 20€ natürlich nicht diese Referenten und natürlich nicht in einem guten seminarzentrum - denkt aber auch einmal darüber nach ( wenn ihr es euch nicht leisten könnt) ob es vielleicht auch ein gesetz Zone Ursache und Wirkung ist, dass ihr finanziell da steht wo ihr heute steht. Ich für mich kann definitiv sagen, dass nur ICH verantwortlich war wenn es mir mal finanziell miserabel ging und aber auch wenn es mir gut ging. In jedem Falle hatte ich etwas anders gemacht.

    Und all diejenigen, denen es finanziellmprächtig geht, machen eines anders, sie denken anders. (Da muss nicht positiv sein) und da sie anders denken bekommen sie andere Ergebnisse. Sich diese ehrlicher Art ist es meist von Nachhaltigkeit, ist es nicht ehrbar, landet es manchmal im Knast oder sonstwo. Aber alles ist eine frage vonursache und Wirkung.

    So und nun geh ich in den Wald und probiere meinen neuen Mini hoboofen aus den ich in den nächsten survivalseminaren vorstellen werde.

    Auch sind letztmalig so billig wie jetzt, denn mit dem Aufnahme der zu treiben ist, rechnet sich das für niemanden und damit kann keiner leben. Also 06.-07. Juli bei Ingolstadt und 19-21. Juli bei Karlsruhe.

    Danach mache ich entweder keine mehr oder nur noch zu sinnvollen Preisen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jürgen, genau das ist es. Es ist eine Frage der Verantwortung. Jeder sollte anfangen, wie ein selbständiger Unternehmer zu denken und zu handeln. Nur so versteht er, wie sich Preise zusammen setzen und nur so versteht er, wo wirklich Abzocke betrieben wird.

      Der Strom kommt aus der Steckdose, Filme laufen umsonst auf Youtube - Das Geld kommt vom Chef oder vom Amt. Oder gar nicht ;-).

      Ein Angestellter hat den Vorteil einer gewissen Sicherheit. Er hat den Nachteil unfrei zu sein. Das aktuelle System kann nur existieren, weil es die geistigen Potetiale der Menschen im Zaum hält. Sei es durch gezielte Verblödung in der Schule oder durch die Begrenzung von Zeit, in der die Menschen am Ende noch 'auf dumme Gedanken' kommen könnten, sich zum Beispiel trauten, selbständig und eigenverantwortlich zu werden!

      Habe oben schon was ähnliches gepostet,

      Herzliche Grüße
      CeFrisch


      Löschen
  8. Also ich finde, dass der Preis für diese Veranstaltung und diese Zielgruppe vollkommen OK ist. Wenn man ein bisschen in sich geht, dann merkt man schnell, dass hier der persönliche Neid als Gradmesser eine grosse Rolle spielt: ich kann mir das ja gar nicht leisten, nur diese reichen Pinkel können das. Meine Frau veranstaltet auch solche bewusstseinerweiternten Seminare für 98 Euro am Tag, das ist eben unsere Zielgruppe und unsere Teilnehmer erhalten die gleichen Infos, wie eben diese "reichen Pinkel". Auch meine Frau hat bereits zigtausen Euro in ihre eigene Ausbildung und Bewusstseinserweiterung investiert. Nun machte sie diese Arbeit schon sehr viele Jahre hauptberuflich und wir leben davon. Unsere Seminar Teilnehmer sagen, sie bekommen bei uns die gleichen Infos, wie auf den teuren Seminaren. Es geht ja immer ums Gleiche: die Sorgen und Nöte des Einzelnen sind entscheident für dessen Tun und halt auch Lassen. Hier gilt es den Hebel anzusetzen. Also, wer wirklich will, der findet auch SEIN Seminar mit dem passenden Preis. Und man muss halt auch im Leben Prioritäten setzen und klar sich entscheiden, wofür man sein Geld ausgeben will: für die persönliche ENT-WICKLUNG mit all den positiven Folgen, die sich daraus ergeben, oder man ENT-SCHEIDET sich für meist kurzfristiges Konsumglück. Also, es gibt für jeden Geldbeutel das passende Seminar zur persönlichen Ent-wicklung - wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Übrigens, wir laden auch so manchen Menschen ein, zu Veranstaltungen - umsonst, wenn jemand wirklich sehr arm ist. Allerdings: Armut im aussen ist die Folge inneren Mangels, innerer Armut - der Überzeugung, man sei es nicht wert. Denn: wie innen, so aussen - wie oben, so unten - wie im Kleinen, so im Grossen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. alles und jedes findet die menschen, die RESONANZ dazu spüren. RESONANZ wird für alle das thema der Zukunft sein.
      so finden sich auch dort menschen ein, zu denen es passt- auch finanziell.
      alles auf dem weg
      seelensonne

      Löschen
    2. Danke, du hast geschrieben was ih gerne geschrieben hätte, es aufgrund meiner Verärgerung nicht mehr hinbekommen habe. Äuch ich habe eben ein Ego, das öfter mal durchplatzt! :-)

      Löschen
  9. Also bei allem,was immer gerne so auf "die unternehmen" draufgeknüppet wird muss eines mal klargestellt werden:

    A) Ich habe noch kein schlechtes unternehmen kennen gelernt. Es sind immer nur die Unternehmer und Führungskräfte die sich gut oder schlecht verhalten und dadurch ein unternehmen zu Müll machen oder zu einem ethischen Klassenunterschied.

    B) gäbe es keine unternehmen, wären wohl die meisten von euch mittlerweile verhungert oder gestorben. Denn gleich on du Arbeitnehmer, Rentner oder Hartz Empfänger bist, ohne unternehmen würde es heute nicht mehr funktionieren.

    C) gäbe es keine Menschen die was unternehmen und ein unternehmen gründen und investieren, würden wohl die Arbeitnehmer, also die abhängig Beschäftigten saublöd aus der Wäsche schauen.

    Es gäbe keine Innovationen, keine Produkte nichts! Sehr wohl, und das muss eingedämmt werden gibt es mittlerweile viel zu viele unternehmen die ihre Mitarbeiter behandeln wie Müll oder wie eine Ressource. Aber nochmal. Das sind nicht die unternehmen, sondern diejenigen die sie leiten und diejenigen die sie finanzieren (Aktionäre z.B ) also vielleicht bist auch du, wenn du z.b Aktien eines unternehmen hältst für dessen handeln verantwortlich, denn die manager machen nur eines, sie vermehren das Geld der Aktionäre, also vielleicht auch deines . Manche machen das nachhaltig und manche gehen über Leichen um ihren Bonus zu erhalten.

    Wenn nun irgendwann einmal alle verstanden haben, das sie voneinander abhängig sind und ein neues denken Einzug hält, dann wir es besser. Ob i.ch das jedoch noch erlebe, mag ich bezweifeln aber an dem weg muss gearbeitet werden, damit unsere Kinder und Kindeskinder einmal auf dem weg laufen können.

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Jürgen,

    ich wurde auch schon als Geldgieriger Medienkonzern beschimpft ;-)

    CeFrisch

    AntwortenLöschen
  11. Wenn ihr wirklich lernt, lernt ihr während eures ganzen Lebens, und dann gibt es keinen speziellen Lehrer, von dem man lernt. Dann lehrt euch alles - ein totes Blatt, ein fliegender Vogel, ein Duft, eine Träne, der Reiche und der Arme, die Weinenden, das Lächeln einer Frau, der Hochmut eines Mannes, ihr lernt von allem, und deshalb gibt es keinen Führer, keinen Philosophen, keinen Guru mehr.

    AntwortenLöschen
  12. "Wenn ihr wirklich lernt, lernt ihr während eures ganzen Lebens, und dann gibt es keinen speziellen Lehrer, von dem man lernt. Dann lehrt euch alles - ein totes Blatt, ein fliegender Vogel, ein Duft, eine Träne, der Reiche und der Arme, die Weinenden, das Lächeln einer Frau, der Hochmut eines Mannes, ihr lernt von allem, und deshalb gibt es keinen Führer, keinen Philosophen, keinen Guru mehr."
    Wahre Worte meines Vorgängers. --- Die nehmen Geld für etwas, das nicht zu kaufen ist und disqualifizieren sich für mich damit selbst.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen