20. April 2013

Interessante optisch registrierte Sonneneruption, ohne signifikanten X-Ray Ausschlag.

Mehr Bilder unter http://stereo.gsfc.nasa.gov/browse/2013/04/20/

Diese Mail ist kurz gefasst da von meinem iPad gesendet.

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich hab so das Gefühl ,dass hier die Messpegel stark nach unten justiert wurden.
    Gestern hatten wir ein seltsames Erlebnis .
    Meinem Sohn wurde beim Hund ausführen plötzlich sehr Schwindlig . Um ihn drehte sich die Welt
    und hörte nicht mehr auf .Darauf fuhren wir in die Klinik. Nach eingehender Untersuchung und nächtlicher Überwachung waren die Symptome heute wieder verschwunden. Keiner wusste so recht eine Erklärung hierfür.
    Vielleicht hat der Joe doch wieder recht ???

    Die Tage vor und nach dem 19.4. werden wieder Tage sein, wo der menschliche Körper stark reagieren wird, weil wiederum seine innere atomare Struktur angeregt wird.
    die Sonnenflecken wachsen ja heute auch wieder sehr schnell !!!
    LG Andreas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin mir nicht sicher, ob die Veränderungen, die hier vor sich gehen, überhaupt von irgend einem Messgerät erfasst werden können. Wissen wir überbaut, was wir messen sollen? Nach meiner Wahrnehmung hat sich in den letzten Wochen unglaublich viel verändert. Dieses Schwindelgefühl hatte ich gestern auch (mal wieder). Heute plage ich mich mit einem latenten Druck auf die Schädeldecke. Nach nächtlichen Angstattacken
      bin ich heute wieder sehr hoffnungsvoll! LG Anja

      Löschen
    2. Hallo Andreas und hallo Anja. Ich hoffe es kommt nicht falsch rüber wenn ich sage das eure beiden beiträge sehr zu meiner beruhigung beitragen. ich bin heute nacht aufgewacht und öffnete die augen. alles drehte sich, daraufhin stand ich auf und ich konnte kaum gerade stehen und hatte das gefühl mit meinem gleichgewichtssinn ist etwas überhaupt nicht in ordnung. beim drehen meines kopfes in welche richtung auch immer zog das bild nur langsam hinterher. ich habe sofort angst bekommen weil ich dachte das ist ja wirklich überhaupt nicht lustig. ca 15 bis 20 minuten ging das und verschwand dann gott sei dank. mit angstzuständen habe ich auch seit ca einer woche verstärkt zu tun. ich kann sie nicht einordnen. das versuchen meines kopfes es einzuordnen macht es sogar noch viel viel schlimmer. es kommt manchmal aus dem nichts ohne das für mich etwas erkennbar vorgefallen ist. hab dann nen ziemlich hohen puls und schwitze stark unter den armen. ich hoffe für alle denen es ähnlich geht das es schnell vorbei geht oder zumindest mit einer inneren gelassenheit oder ruhe wahrgenommen werden kann. die angst nicht zu wissen was da vorsich geht macht es in meinem fall auf jeden fall besonders unangenehm. Liebe Grüße Maik

      Löschen
    3. Hab mich seit langer Zeit aus den Diskussionen um die Symptome rausgehalten. Ich hatte vieles auch bei mir erkennen können, doch war ich mir immer nicht ganz sicher, ob es mit der Sonne zu tun hat, oder ob es eher mein eigenes Ding ist. Ich "leide" (auch wenn ich es selbst nicht mehr als Leid empfinde) seit Jahren under Morbus Meniere. Plötzliche Schwindelanfälle sind für mich also ganz normal. Dank meines Hausarztes, der auch Homöopathe ist, bekam ich die "Krankheit" samt ihren Symptomen in den Griff und war jahrelang Beschwerdefrei. Morbus Meniere gilt als unheilbar, aber er lässt sich beherrschen - das habe ich in all den Jahren gelernt.

      Seit einiger Zeit bemerke ich wieder diese Schwindelattacken. Allerdings fühlen sie sich anders an, als ich es von Morbus Meniere her gewohnt war. Ob sie mit der Sonne zusammenhängen kann ich noch nicht 100 %ig sagen - das beobachte ich noch. Sind auf jeden Fall diese Woche wieder aufgetreten. Sie aber in den Griff zu bekommen funktioniert fast ähnlich - durch Annahme (sich bewusst darauf einlassen - sicherer Halt/Position ist wichtig in dem Moment) und ruhiges "wegatmen" Wenn ich die Schwindelanfälle bekomme konzentriere ich mich total auf mich, bleib stehen, oder sitzen, wo ich gerade bin und atme tief ein und wieder aus, während ich den Schwindel absolut zulasse. Nach ein paar Mal lässte es dann schon nach und das Bild wird wieder klarer. Vielleicht hilft euch das auch ein bischen beim nächsten Mal, damit der Schwindelanfall schneller vorüber geht.

      Schwindel ist auch ein Ausdruck von Stress - der Körper sackt quasi weg, weil wir selbst dem Stress keinen Einhalt gebieten. Bitte auch das bedenken, bevor alles die Sonne ist. Allerdings kann auch die Sonne mit ihren Aktivitäten Stress für unseren Körper bedeuten ...

      GLG S.

      Löschen
  2. ich habe gestern auch extreme Einwirkungen gespürt. Habe bis Abends gebraucht das alles zu integrieren.

    War schon mit nem Schädel aufgewacht und musste mich um 11.30 Uhr nochmal hinlegen, nachdem gegen 11 Uhr dauerhaftes Ohrensausen anfing und ein Gefühl von "Gehirn grillen" einsetzte. Gegen 12:45 hörte mein andauerndes Ohrenpfeifen auf und Entspannung machte sich im Körper breit. Dann bin ich eingeschlafen und relativ Symptomlos gegen 14:15 aufgewacht. Nach meinem empfinden war die starke Einwirkung also bis ca. 12:45 Uhr.

    Bereits am Dienstag war es heftig, aber gestern war extrem, was ich so seit langer Zeit nicht gespürt habe. Diese Art Symptome lassen bei mir seit ende letzten Jahres eher nach und werden immer weniger.

    Liebe Grüße
    Christian (kraftderimpulse.de)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe seit gestern abend ein bis jetzt! andauernde Gefühl, in den Boden geschraubt/gedreht zu werden. Und eine Art fließenden 'Starkstrom' im ganzen Körper, gepaart mit hohen Ohrtönen, die permanent links und rechts kommen und gehen - ist aber nicht unangenehm. Müde, wie nach 10 Tagen Arbeit im Steinbruch gehe ich jetzt ins Bett in der Hoffnung auf Schlaf ohne verwirrende Träume...
    Sonnengrüße, Mara

    AntwortenLöschen
  4. hallo leute, ich hatte gestern den ganzen tag mit mittelstarken kopfschmerzen zu tun, die gingen direkt von der schädeldecke aus....heute ist alles wieder gut.lg. nicole

    AntwortenLöschen
  5. Das liest sich hier, als ob eine Sonneneruption immer mit einem Flare / X-Ray Event zusammenhängt.. dem ist aber nicht so, es handelt sich hierbei um Filament und Protuberanz Eruptionen auf der Sonne.

    Und wer immer noch meint, dass Herr Joe Boehe recht hat, der möge sich bitte mal diese Grafik anschauen:
    http://i.imagebanana.com/img/wrz1g8jl/joe_bohe.png


    Eine 95% tige Trefferquote sieht anders aus =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, das kommt davon wenn ich auch einem kongress zwischen den Pausen was sehe und dann schnell meine was schreiben zu müssen :-(

      die Grafik zu joeB ist hochinteressant und deckt sich mit dem was ich seit ca. 6 monaten beobachte - das war aber früher mal anders. Woher stammt die?

      Übrigens kann eine grafik bzgl. symptomen ähnlich ausssehen wenn man es nicht mit tausenden probanten wiss. macjht so wie Chishewski, oder Halberg et. al.

      Löschen
  6. Gefunden unter :
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=489897121058568&set=a.370814942966787.77565.322250861156529&type=1&theater
    von Andy Pagan

    Mit den Beschwerden verhält es sich ähnlich wie mit den Vorhersagen. Verpuffen wenn man der Wahrheit ins Auge blickt ;-)

    Ein kleiner Versuch für jeden der hier meint er können die Sonnenaktivitäten oder Magnetfeldschankungen spüren:

    - 1 Monat lang NICHT die Sonnenaktivität verfolgen.
    - Ein Tagebuch führen mit Uhrzeit, Art der Beschwerden
    - Nach 1 Monat Vergleichen mit Sonneneruptionen, KMA Ausbrüchen oder X-Ray Flares!


    Und dann bitte noch mal drüber nachdenken, ob Ihr wirklich "Sonnenfühlig" seid oder einfach nur von Informationen gelenkt werdet.

    PS: Das Tagebuch mit den Beschwerden einfach mal beim Hausarzt einreichen der kann damit auch gleich noch was anfangen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ,,Mit den Beschwerden verhält es sich ähnlich wie mit den Vorhersagen..."

      Im Augenblick gibt es ja wohl kaum eine zuverlässige Quelle, was Vorhersagen betrifft. Egal ob rein wissenschaftlich oder esoterisch, Zuverlässigkeit sieht anders aus. Das ist auch nicht mein Thema. Darum kümmere ich mich nicht wirklich.
      Den Ansatz mit dem Tagebuch finde ich sehr richtig und habe das auch fast zwei Jahre lang getan. Übrigens vom Arzt verordnet wegen ständig wiederkehrenden Beschwerden, ohne ersichtlichen Grund und trotz bewusster Lebensführung inclusive Sport, gesunde Ernährung usw.
      Ich möchte hier jetzt nicht als Eso-Tante rüberkommen, aber die Übereinstimmung mit kosmischen Aktivitäten oder Schwankungen im Magnetfeld der Erde waren schon erstaunlich, wenn auch nicht zu 100% vorhanden.
      Mich stört dieser leicht überhebliche Ton, der einen entweder zum Hypochonder oder zum Spinner abstempelt. Für Menschen, die sich mit solchen Symptomen plagen müssen, ist das nicht sehr hilfreich. Lg Anja

      Löschen
    2. Hallo Anja,
      ich mag dieses "besserwisserische" Gehabe auch nicht und nutze diese Gelegenheiten dazu, mich in dem "nicht Rechtfertigen" zu üben. Man kann alles für sich nutzen :)

      Mit diesen Leuten ist es, wie mit denen, die über Menschen mit Schmerzen urteilen (sie sollen sich nicht anstellen), ohne selbst jemals solche Schmerzen gehabt zu haben. Denen geht es nur um's Recht haben (unbewusst). Es ist deren Form, sich gut fühlen zu können, es ist deren Spiel. Du hast die Wahl, ob du daran teilnehmen möchtest oder nicht :)

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
    3. Hallo Christian, auch wenn es dir nicht darum geht, aber du hast Recht! Uneingeschränkt! Liebe Grüße! Anja

      Löschen
    4. Anja du schreibst:
      Ich möchte hier jetzt nicht als Eso-Tante rüberkommen, aber die Übereinstimmung mit kosmischen Aktivitäten oder Schwankungen im Magnetfeld der Erde waren schon erstaunlich, wenn auch nicht zu 100% vorhanden.

      es gibt massenweise wissenschaftliche studien und untersuchungen die bereits jahrzehnte alt sind, so wie neueren datums, die diese Korrelationen eindeutig wissesnschaflich beweisen, ebenso diverse Kongresse auf denen sich in Russland, USA oder Saudi Arabien hunderte Wissenschaftler treffen und über die effekte austauschen. In der Raumfahrt ein alter Hut.

      Nur uninformierte tun das als esoterik ab. Also mach dir keinen kopf - die dinge sicn real und bewiesen und wer es nicht wissen will, so what!!

      Löschen
    5. Hallo zusammen ,
      darüber kann man kein Tagebuch führen entweder man fühlt solche Dinge oder nicht .
      Heute Nachmittag hatte ich plötzlich ein Pfeifen im Ohr.
      Deshalb sah ich mal kurz auf meinem IPhone nach und musste feststellen, das ein erhöhter Protonenfluss in der Skala zu sehn war.
      Christian und Anja , wir sollten uns von solchen besser wissenden nicht entmutigen lassen unsere Feststellungen der Öffentlichkeit kund zu tun.
      Ich kann nur an den Spruch erinnern Wer anderen vorausgedacht der wird oftmals ausgelacht ,doch glaubt man die Sache endlich ist sie für jeden selbstverständlich .
      Ich glaube stammt von Mr. Flare.
      Bin mal auf den 26.04. gespannt
      LG Andreas

      Löschen
    6. Hallo Andreas,
      nene, das wollte ich mit meinem Post auch nicht zum Ausdruck bringen :) Ich habe nur aufgehört mich für meine eigenen Beobachtungen und Erfahrungen zu Rechtfertigen und kann das jedem empfehlen. Ich teile meine Erfahrungen mit jedem der möchte, aber lasse jeden anderen auch seine eigene Erfahrung machen...

      Da fällt mir wieder einer meiner Lieblingszitate zu diesem Thema ein:
      "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." Konrad Adenauer

      Es ist immer meine eigene Entscheidung wem ich meine Energie schenke, zu welchen Feldern ich mich bewusst verbinde :) Das musste ich aber auch erstmal lernen *lach*

      Liebe Grüße

      Löschen
    7. guten morgen!!!

      an den anonymen tagebuchkommentar:#

      würd sagen ich hab a anständige berechnende ausbildung genossen...und benutze meinen vestand recht kräftig :)

      dennoch bezeichne ich mich gerne als esoterisch - wenn ich auch hier mehr zur klarheit - wie des praktizierens von einsichtsmeditation - neige. esoterik ist ja was wundervolles - das hinwenden zum inneren kosmos - dort wo der verstand die kontrolle aufgeben und in das vertrauen eingehen musss!

      es ist immer das gleiche mit den schulmedizinisch mechanistischen ansichten und kommentaren - beweisebeweisebeweise wird hier immer geschrien - man bedenke dass ein beweis nur für etwas sehr oberflächliches - also exogen - erbracht werden kann - da das wesen der natur permanent veränderlich also vergänglichkeit ist...

      natürlich sage ich ja zu allem was ich fühle - und es ist real - und wer diese hochschaubahn der letzten monate mitmacht und dies körperlich wirklich zu spüren bekommt - wird sich hüten abschätzig über andere urteilen!

      geniest euren tag :)
      chris

      Löschen
  7. hallo ihr lieben,
    ich habs schon ein paar mal reingestellt u möcht euch damit nicht nerven:
    ATMET, ERDET EUCH GUT, TRINKT VIIIEEEL WASSER - es erleichtert euch den umgang mit "ko(s)mischen" energien - ist ja nur zum teil wirklich wichtig, was der grund da4 ist, was gefühlt wird.

    alles liebe, hana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    mir zuckt schon seit ein paar Tagen das untere Augenlid, das macht mich noch wahnsinnig. Es zuckt nicht ununterbrochen, aber doch mehrmals am Tag. Könnte das auch mit dem Erdmagnetfeld zusammen hängen?

    Liebe Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wohl kaum, denn das Magnetfeld ist recht ruhig

      http://www.swpc.noaa.gov/alerts/k-index.html

      einfach mal relaxen und in den Wald gehen das langt meist

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen