31. März 2013

Kindernachrichten und Okkulte Symbole

Passt auf Eure Kinder auf und erklärt ihnen diese Scheisse fürs Gehirn -  Subliminals made by Kesha



Mehr darüber bei www.wearechange.ch

Kommentare:

  1. Danke Jürgen für das Video. DAS ist es, was unbedingt ins Bewusstsein rutschen MUSS. :o)
    Ein sehr wichtiger Beitrag.
    Und hier passend dazu, über was wir geredet haben...
    https://www.youtube.com/watch?v=kX6Hlk_2f6w
    und
    https://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=LN67QrU63uk
    Auch auf die Gefahr hin beschimpft zu werden, sollten sich dieses Video unbedingt die Leute ansehen, die der Esotherik blind links vertrauen und überzeugt davon sind - zu 100 %!!!

    AL C

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Christian
    ......was meinst Du mit Esoterik? Ich glaube nicht dass Du weißt wovon Du redest, sonst würdest Du zumindest das Wort richtig schreiben. (Meine ich nicht böse, aber ständig quatschen Leute von Dingen von denen sie eigentlich nix wissen)
    Ich kann mir die Verallgemeinerungen nicht mehr geben.
    Im Sinne des Wortes ist es ein innerer spiritueller Erkenntnisweg. Kann ich nur empfehlen.
    Wie kann man einem Prozess blindlinks vertrauen?????? Als gäbs das in Dosen "an den Kopf fass"

    Hört doch mal auf immer alles schwarz-weiß zu sehen. Das ist so verschnarcht. Es geht hier doch wohl um eine Zeitenwende ?
    Okkultismus/Satanismus ist ein Kapitel für sich.
    Das wichtigste in dieser Zeit ist:
    !.) eine eigene Meinung
    2.) UNTERSCHEIDUNGSVERMÖGEN !!!!! dafür muß man aber 'was tun.
    .....ich kanns mir auch nicht mehr geben, dass hier die Esoteriker immer als leicht verpennte puschelige Antidot die sich alles erzählen lassen,
    dem "aufgeklärten Hardcore Survivor mit geballter Kompetenz", entgegen gestellt werden. (Die dann aber "Wahrsager bemühen -Böhe-,
    die von sich behaupten mit GOTT zu sprechen.....stöhn.)
    Darauf geh ich besser nicht ein.
    Das ist schrecklich unintelligent.
    Und soooooo langweilig.......
    und auch ne Form der Manipulation.
    das mußte raus
    lg
    Coco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Du Dir die Videos angesehen, bevor oder nachdem Du aus einer Konditionierung heraus auf meine Worte einfach nur reagiert hast?
      Ist ein komisches Gefühl, ohne jemanden richtig zu kennen, eine vor den Latz geknallt zu bekommen, gell?
      Kennen wir uns? Nein. Weisst Du das ich lange in der Abteilung meine Antworten gesucht habe? Nein.
      Kann es sein, dass Du hier etwas zu sehr Deine persönlichen Prozeße auf mich übertragen willst? Keine Ahnung!

      Ich bin ja auch nicht immer erfreut, wie sich die Tage ereignen und wie sich alles entwickelt, aber lese Dir zuerst mal richtig die Kommentare durch, bevor Du das erzeugst, was diese Matrix aufrecht erhält - und zwar Trennung!
      In den Videos werden Dinge als Option aufgezeigt, die bezüglich der Esoterik einiges Licht ins Dunkel bringen, wenn man bereit und offen ist. Ich konnte es lange nicht und daher weiß ich, dass einen die Esoterik oder auch Energetikerbereich sehr fangen kann. Deswegen habe ich ich mir das Recht genommen, meine Wörter so zu wählen, wie ich es eben tat - auch mit Rechtschreibfehlern!
      Und wegen Deiner Antwort nehme ich mir auch noch folgendes Recht und zwar: Gib etwas weniger Gas, wenn nicht jeder Kommentar in Deinen Kragen passt, sondern nutze es, um über Dich selbst etwas mehr Klarsicht zu bekommen. Und senke vielleicht etwas mehr Deine Euphorie, wenn Dir jemand aus der Seele spricht. Wenn das funktioniert, dann nennt man es "in der Mitte sein".

      Wir sind alle eins. Das müssen wir erkennen. Erst dann können wir gemeinsam etwas schaffen.
      Was wird geschürt, um uns zu schwächen? Genau: Trennung! In welchen Bereich glaubst Du fällt dieses Kolloquium zwischen uns beiden gerade? Willst Du sowas wirklich noch, wenn absolut sicher ist, dass gewollt wird, uns voneinander zu trennen?

      Konnte ich somit Deine Frage, die Du im selben Augenblick schon selbst beantwortet hast, nun mit meiner eigenen Antwort ersetzen?

      AL C

      Löschen
    2. Coco, es gibt spirituelle Menschen und es gibt Esoteriker, das ist nicht das selbe und nicht das gleiche. Esoteriker sind meist auch spirituell, ( aber auch da gibt's Andere) spirituelle Menschen können, müssen aber noch ange keine Esoteriker sein.

      Ich würde mich z.b. als spirituell bezeichnen, aber ich bin von Esoterik so weit weg wie der Hund von Nachbars Katze!

      Das schlimme, was für mich so verurteilensrdig ist, dass die Esoteriker alle einen extrem hohen Anspruch an Ethik haben, jedoch ein hoher Prozentsatz sich selbst an ethische Grundsätze. Nicht mehr hält, wenn es zu ihrem eigenen Vorteil ist. Ich behaupte, dass der Prozentsatz der Lügner unter den Esoterikern höher liegt als bei nichtesoterikern. - aber das sind nur meine subjektiven Erfahrungen von 5 Jahren mit intensiven Kontakten zu Esoterikern .

      Löschen
    3. Noch vergessen - meine Meinung über Joe Böhe und warum ich ihn dennoch öfter hier poste (nicht jedoch propagiere) ist in den einzelnen Beiträgen und meinen zusätzlichen Kommentaren deutlich nachzulesen,

      Löschen
  3. Nein das konntest Du nicht. Während ich meine Reaktion eher allgemein sah, die Art und Weise wie hier oft mit solchen Themen umgegangen wird, gehst Du in den persönlichen Angriff. Mir etwas von meinen Prozessen zu erzählen oder meiner Euphorie ohne mich zu kennen steht Dir nicht zu ist sehr anmassend.
    Du gehst nicht auf das ein was ich schrieb, sondern auf das was Dir Deine Emotionen diktieren. Ich muß ja davon ausgehen dass Du nicht weißt was Esoterik ist.
    Wärest Du ein Esoteriker hättest Du das nicht geschrieben. Das ist nicht möglich. Wahre Spiritualitätr ist im Gegenteil das Ende der Täuschung.
    Natürlich habe ich mir die Videos angesehen. Kritisiert habe ich den allgemeinen Angriff auf die Esoterik.
    Sowas ist Unklug. Ein Axiom.
    schönen Tag noch

    AntwortenLöschen
  4. Schade.
    Ich weiß, dass ich in den persönlichen Angriff gegangen bin.
    Ich hätte sogar schwören können, dass wir uns in diesem Punkt gleich sind.
    Ich dachte mir halt, dass ich mir einfach nur das gleiche Recht nehme wie Du? Wenn Dich das sauer macht, dann ist es ja auch Dein persönlicher Prozeß. Wessen denn sonst. Tja, egal.

    So wie Du meinen allgemeinen Angriff auf die Esoterik geschildert hast, wollte ich ganz einfach nicht stehen lassen, weil es gar kein Angriff war, sondern schlichtweg nur für die Leute aus der Ecke gedacht, die alles glauben. Mehr war es nicht. Wenn man sich bei solchen Aussagen gegenüber sitzt, dann ist das auch immer was anderes. Im Forum hin und her schreiben nimmt einem etwas die Klarsicht.

    Dir auch einen schönen Tag noch

    AL C

    AntwortenLöschen
  5. Oh, hier hat ja der Begriff "Esotherik" eine große Textlawine ausgelöst.
    Nach dem Video ist mir als erstes eingefallen, das ich ja selbst
    als Kind viel ferngesehn, als 11 bis 13jährige unendlich viele Bravos gelesen, Poster von Stars im Zimmer aufgehängt, Idolen und Idealen hinterhergeschmachtet habe.
    Auch mir wurde also ordentlich ins Gehirn geschissen.
    Jetzt ende vierzig. Seit ca 10 Jahren und für den Rest des Lebens nun damit beschäftigt, die Hirnscheiße wieder loszuwerden.
    phhhhh ....!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Na? Wollte hier jemand gute Ratschläge erteilen oder was?
      Oder vielleicht n link zu nochn video oder ner webseite von jemand der was besser weiß und kann? vielleichtirgend ne mental oder psychomethode verkaufen will?

      DANKE fürs entfernen!

      Löschen
    3. Nein, ich hatte nur meinen Beitrag von unten versehentlich hier gepostet und ihn deshalb entfernt/gelöscht, weil er keine Antwort an dich darstellt. Kannst dich also wieder entspannen.

      Löschen
  6. Ich finds immer besser, wenn man selbst dahinter kommt, also ohne ein Video, das einem z.B. sagt, „mit der Esoterik verhält es sich so und so“. Wenn es ein Auslöser für mehr Achtsamkeit in dem Bereich ist, finde ichs gut. Wenn es aber danach bei bloßem oberflächlichem Glauben an etwas Neues bleibt, finde ichs eher suboptimal.

    Die Dinge von sich aus zu hinterfragen plus möglichst rund um die Uhr und an jedem beliebigen Ort genau Hinzusehen und Hinzuhören, ohne sich verwickeln zu lassen, halte ich deshalb für wichtig. Genau Hinsehen und Hinhören, ohne sich verwickeln zu lassen. Und dann darüber nachdenken bzw. ggf. nachspüren. Was wurde vermittelt? Welche Botschaft wurde gesendet? Was soll ich glauben und fühlen? - Unangenehm, aber machtvoll. Und gefährlich. Für manche zu gefährlich, denn es bleibt nicht ohne Konsequenzen für das eigene Leben. Und das wiederum hält nicht jeder aus. Ich würde sogar sagen: die Wenigsten. Vorgefertigte Konzepte und Märchen mit Happy End sind deshalb für die meisten attraktiver als die Wirklichkeit selbst. Alles wird doch noch irgendwie gut - morgen! Und am besten noch ohne eigenes Zutun!

    Das von Christian eingestellte Video hat für mich, bei aller (vermutlichen) Wahrheit darin, auch etwas Suggestives. Die Musikuntermalung finde ich größtenteils grässlich. Zwischendurch gibt es seltsame optische Effekte, komische Zusammenschnitte etc. ... also im Prinzip werden ähnliche Techniken angewandt, wie die, die im Video entlarvt werden sollen. Fällt das nur mir auf?
    Ich meine damit wohlgemerkt nicht die Inhalte. Dass wir u.a. über Musik- und Filmindustrie massiv programmiert werden, ist für mich sonnenklar. TV sowieso, das ist die reinste Gehirnwäsche. Ebenso sehe ich Esoterik, New-Age-Religiosität etc. zumindest teilweise mittlerweile mit Unbehagen. Aber das führt jetzt zu weit und man müsste sich da im Prinzip über jede Richtung einzeln unterhalten.

    Es gibt ein schönes Zitat von Philip K. Dick:
    "Die Wirklichkeit ist das, was nicht verschwindet, wenn du aufhörst, daran zu glauben.“

    AntwortenLöschen
  7. Nochmal zu MK Ultra, MindControl bei Präsidenten, Hollywood, Medien etc. (siehe Videos von Christian) - Was ich mich frage: Warum gibt es z.B. Filme wie "Der Manchurian Kandidat", der ja genau das bis in alle Einzelheiten thematisiert? Ich meine, das ist ja ein echter Blockbuster u.a. mit Denzel Washington und Meryl Streep, sehr realistisch gemacht, so dass jeder, den ich kenne, den Film für nahe an der Wahrheit hält.

    http://www.youtube.com/watch?v=kOsQqwWF9sw

    Ich meine, wenn Hollywood doch Werkzeug ist, warum wird dann genau das gezeigt, was eigentlich vertuscht werden soll?

    Hat dafür vielleicht jemand eine schlüssige Erklärung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Omar,

      Das sind genau die Fragen, mit denen ich mich seit geraumer "Zeit" auch beschäftige. Bin das erstemal vor der Klotze mit 6 Jahren gehockt und habe seit dem alles gesehen, was irgendwie Film genannt wird.
      Erst in den letzten Jahren kam ich immer mehr zu den Antworten, die ich eigentlich suchte.
      Wenn Du hier noch tiefer gräbst - und wie ich glaube, bist Du erst wirklich jetzt auf der richtig spannenden Fährte - dann wird Dir auffallen, dass gewisse Filme zum jeweiligen Zeitpunkt deswegen gedreht werden, weil sie in eine Agenda passen. Meine Verknüpfungen sind folgende:
      Die MK Ultra Geschichten bzw. die Stories über Cathy o´Brian und Brice Taylor sind die Einleitung des Films Der Manchurian Kandidat gewesen.
      Das Ganze stellt auch einen Abschluß dar, um in etwas Größeres ein "zu tauchen". Brice Taylor (eine durch Trauma mind kontrollierte Frau) behauptet z.B., dass sie Eigentum von Bob Hope war und öfters in dem Wagen mitfuhr, in dem Henry Kissinger und Rockefeller ihre Umsetzungs Gespräche über die NEUE Weltordnung abhielten. Dabei konnte sie mithören, dass der wichtigste Punkt, um diese Agenda durch zu setzen, die sei, dass man alle "Peons" - das ist scheinbar der Name, den sie uns geben und bedeutet soviel wie Arbeitssklave, Tageslöhner - einem globalen Mind Controlling Programm unterziehen müsse! Und nun sehe man sich einmal die Welt an. Musikbusiness, Hollywood, etc...
      Ich würde sogar sagen, wenn man einem Impuls nachgibt (Werbung oder ähnliches), der einem vermittelt, dass man etwas haben muss, dann ist man in einem simultanen Stadium wie dem Mind Controlling. Hierbei gilt, von dem Du schreibst, höchste Aufmerksamkeit, dann fallen einem Dinge auf, die immer da waren, aber nicht sichtbar sein konnten, weil eben ein Programm ablief.

      Ich habe dazu selbst sehr, sehr lange recherchiert. Die längste "Zeit" witzigerweise sogar eher unbewusst, da die Antworten, die ich suchte in meinem Lebensverlauf, den ich so hatte immer schon versteckt waren, ich aber nur nicht wusste, dass ich genau diese Fragen stellte. Das fügte sich erst in der letzten "Zeit" immer mehr zu einem Bild zusammen.

      Ich könnte da noch viel, viel mehr erzählen. Durch "Selbstversuche" (habe leider keinen anderen Ausdruck hierfür) und durch Nachprüfen mittels Eigenrecherche, was ich von sämtlichen Autoren gesammelt habe, kann ich bestätigen und Punkte verknüpfen, dass dies genau der Hauptpunkt, man könnte schon fast sagen, DAS globale Mega Problem darstellt. Das schlimme dabei ist, dass Mind Controlling schon ein Selbstläufer geworden ist, was von vornherein den Initiatoren klar war.

      Keine bewusste Wesenheit würde diesen Wahnsinn frei WILLIG aufrecht erhalten und tagtäglich jedesmal aufs NEUE bei den gleichen Banalitäten hängen bleiben, wie es der Fall ist. Wenn man die Punkte zusammen fügen kann und das Bild erkennt, dann ist das vollkommen klar.

      Und genau darauf sind sie aus. Wie ich schon des öfteren hier in diesem Blog erwähnte, wird dadurch Trennung erzeugt und Trennung schwächt uns. DIE sind wenige, wir sind viele. Und wenige können nur viele kontrollieren, wenn man ihnen glauben macht, dass sie keine Kraft haben - egal für was.
      Das ist ein riesen Witz, aufrecht erhalten durch ein unglaublich komplexes Konstrukt, dass im Endeffekt "nur" Angst erzeugt.

      Löschen
    2. Nun. Um auf Deine Frage direkt ein zu gehen: The Manchurian Candidate wurde deswegen gedreht, weil solche mutigen Frauen wie Brice Tayler, Cathy O´Brian und Arizona Wylder in die Öffentlichkeit getreten sind.
      Und um deren Glaubwürdigkeit entgegen zu wirken (es würde ja die Trennung zwischen uns aufheben), haben sie mit der "Megawaffe" Hollywood das Programm: "Ist ja nur ein Film" eingespielt.
      So funktioniert das. Ich weiß, für all diejenigen, die dies zum erstenmal hören, kann ich mir vorstellen, dass dies der Hammer ist. War es für mich auch. Bis ich die ersten beiden Puzzle Stücke zusammen gefügt habe. Danach hört man nämlich nicht mehr auf zu graben und kommt ganz tiiiiieeef in den Kaninchenbau. Man darf nur nicht drin bleiben, sonst fängt einem die Angst!
      So wie es überall der Fall ist, steckt die Wahrheit im Detail und da auch nur zu maximal 90 Prozent, dennoch kommt man irgendwann mit den Überschneidungen auf die 100 Prozent. Das dauert und erfordert Hingabe und Kraft. Genau deshalb sind wir aber hier, um aus zu brechen aus einer Matrix, die schon längst "überfällig" ist. Und wir können das, wenn wir nur erkennen, dass wir in Wahrheit Unendliches Bewusstsein sind, dem es geschafft wurde ein zu reden, dass es ein "Peon" ist.

      Wenn Du willst, können wir außerhalb dieses Blogs noch tiefer gehen. Würde mich freuen. :o)

      Alles Liebe Chris

      Löschen
    3. Jungs, ihr seid anscheinend dem Weltgeist auf der Spur.

      Aber steckt die Wahrheit wirklich im Detail?

      Sagt die alte Bauernweisheit nicht "Der Teufel steckt im ..."?
      Wenn man also das große ganze aus den Augen verliert.

      Löschen
    4. Danke, dass du das erwähnst, Mari. Ich persönlich bin zu dem Schluß gekommen, dass die Wahrheit tatsächlich im Detail steckt. Man muss nur erwähnen, was damit gemeint ist. Man könnte auch sagen, dass der Teufel im Detail steckt, da es das selbe ist. Warum? Der Teufel will nicht erkannt werden und nutzt die Wahrheit dazu, um sie zu infiltrieren.
      Mein persönlicher Favorit: Die wahre List des Teufels ist jene, den Menschen glauben zu machen, dass es ihn nicht gibt. Das ist die einzige Wahrheit, die es zu ergründen gibt, da alles andere unweigerlich damit verknüpft ist.
      Stellt sich nur noch die Frage: Wer ist der Teufel? Möglicherweise die Macht, die hinter den scheinbar Regierenden steckt (*grübel*)

      Was siehst Du das?

      AL C

      Löschen
    5. Was ist denn das große Ganze für dich, mari? Worum geht es?

      Löschen
    6. Wer oder was ist der Teufel und wer oder was ist das große Ganze?
      Weiß auch nicht.
      Vielleicht ist es ein Gedanke der im Bewusstsein auftaucht und die Welt in gut und böse einteilt. Ein Spaltprodukt des Gehirns sozusagen. Wie Radioaktivität. Man kann es nicht sehen, riechen, fühlen oder hören und trotzdem ist es da und verseucht alles.
      Es scheint in jedem Gedanken zu sein, der mit ICH anfängt und der sich die Welt zu erklären versucht.
      Möglicherweise fängt auch die Manipulation des Gehirns in Richtung Spaltung schon viel früher an und nicht erst beim ersten Fernsehfilm.

      Löschen
    7. Aaaah, meinst du die Ich-llusion? Falls ja, damit kann ich ne Menge anfangen! Und Spaltprodukt. Das Gehirn ist ja auch gespalten, in der Mitte nämlich. Aber kommen daher die Gedanken und die Ich-Illusion? Man weiß es nicht. Ist auch vermutlich egal. Viel wichtiger finde ich: Wenn Ich (und folglich Du = Trennung; sowie alle anderen dualistischen Gedanken) als Gedanke nur im Bewusstsein auftauchen, wie kann "Ich" dann überhaupt etwas tun oder erkennen oder sehen, riechen, fühlen etc.? Mich gäbe es doch dann gar nicht. Würde das nicht erst Recht bedeuten, dass ein Programm innerhalb des Bewusstseins abläuft, auf welches wir (wer?) absolut keinen Einfluss haben? Dann gibt es nur einen Weg hinaus, nämlich den, den niemand gehen kann, weil es gar keinen Weg gibt und auch keinen, der ihn gehen kann. *lach* ... wurscht im Grunde, aber definitiv wichtig.

      Oder was meintest du? Sicher werden die letzten vorhandenen Credits, falls DIE überhaupt existieren, jetzt auch noch verspielt *gg* ;-)

      Löschen
    8. Also jetzt wird´s erst richtig interessant für mich. :o)
      Das sind die richtig großen Fragen, die nur dann beantwortbar sind, wenn man den Glauben erweitert, was möglich ist, was wiederum mit dem Unterschied eines jeden von uns zum anderen in Verbindung steht.
      Was wir eigentlich im anderen akzeptieren sollten, damit wir mehr zueinander finden, ist der Glaube daran, was möglich ist.
      Bleiben wir mal auf der Ebene der Wahrnehmungskontrolle:
      Wenn man dem Menschen glauben machen kann, dass das, was er wahrnimmt die Realität ist, dann kreiert er alles weitere auf diesem "Glaubensgrundsatz" und somit begründet sich alles weitere auf einer Desinformation. Wenn es sich dabei nur nach zeitlicher Abfolge um Stunden handeln würde, wär´s ja auch nicht so ein Problem. Aber wir reden bei dem Großteil der Menschen von Jahren an Glaubenssätzen, die mittlerweile auch zu Überzeugungen geworden sind. Da kann nur das Bewusstsein an sich den entscheidenden Faktor für den Klarblick gewähren. Der Schlüssel liegt im Gespür. Man muss zuerst mal an sich selbst erkennen, wo der Unterschied von einprogrammierten Wissen und eigenem Wissen liegt. Wenn man das einmal gefühlt hat, fängt die Reise in die Freiheit schon an. Ich habe mir da auch schon so ein paar Eselsbrücken gebaut, die ganz gut funktionieren. Wie z.B.: Gedanken, die in Richtung Freiheit führen (ich nenne es jetzt einfach mal so), machen sich nicht als Wörter im Kopf breit. Die sind da und auch immer mit einem Gespür verbunden. So ein Gespür, wo man einfach weiß, dass es so ist. Als ich diese Eselsbrücke ein paar mal anwandte, fiel mir auf, dass ich erstens immer weniger auf etwas im Außen reagiere und zweitens, wo bei mir selbst ein Mind Controlling Programm abläuft.
      Man könnte diese Gedanken auch "höhere" Gedanken nennen. Also habe ich mir auch die Frage gestellt: Wie kann es in mir 2 so unterschiedliche Arten von Gedanken geben bzw. was ist nun wirklich ein Gedanke und was nicht. Ich denke beides aber der eine ist implantiert und der andere von dem, der man wahrlich ist.
      Von dem Du da redest, Mari, von der Manipulation des Gehirns in Richtung Spaltung, die möglicherweise schon viel früher anfängt. Oh Mann, das sehe ich genau so. Man sehe sich nur mal die Impfungen an, die man gleich mal bekommen sollte, wenn man geboren wird. Auf solche Art und Weisen wird die Physis bzw. die DNS/RNS gleich mal hardwaremäßig so kalibriert, damit all die Formen an Manipulationen, die an uns versucht werden in den weiter darauf folgenden Jahren, leichter in uns wirken können. Da wäre dann die Basis geschaffen für die Art von Glaubensgrundsätzen auf denen aufgebaut wir dann die Matrix in ihrer Gänze wie sie (noch) ist, aufrecht erhalten.
      Usw., usw, usw...

      AL C

      Löschen
    9. Jaah, genau. Alles Illusion.
      Jungs, danke für eure Texte.
      Macht Spaß mit euch.
      Gleich muss noch auf ne Party.
      Mal hören, was da so geredet wird.

      LG

      Löschen
  8. Hi Chris,

    was du schreibst, denke (manchmal eher fühle) ich genauso. Also die großen Zusammenhänge - wenige kontrollieren viele -, die sich aber in den banalsten Dingen im Alltag niederschlagen. Musik, Töne, Farben, Symbole, Bilder, Filme, Worte, Redewendungen, Trends, ganz zu schweigen von Nahrung usw. So normal, dass uns gar nicht bewusst ist, wie wir überall programmiert werden. Und da es für jeden so normal ist, ist es auch für die Regisseure, Komponisten, Werbefuzzis, Redakteure etc. normal. Sie stecken, bis auf wenige Ausnahmen, genauso mit drin wie wir. Aber gut, das würde jetzt wohl zu weit führen. Auf dein Angebot komme ich evtl. später noch zurück, deine Präsenz ist bei mir gespeichert.

    Nochmal zu "Der Manchurian Kandidat". Du schreibst:

    "The Manchurian Candidate wurde deswegen gedreht, weil solche mutigen Frauen wie Brice Tayler, Cathy O´Brian und Arizona Wylder in die Öffentlichkeit getreten sind. Und um deren Glaubwürdigkeit entgegen zu wirken (es würde ja die Trennung zwischen uns aufheben), haben sie mit der "Megawaffe" Hollywood das Programm: "Ist ja nur ein Film" eingespielt."

    Daran habe ich auch schon gedacht. Jedoch habe ich diesen Ansatz zumindest bei diesem Film wieder verworfen, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass die Veröffentlichungen überhaupt auf "nennenswerte" Resonanz gestoßen sind (?). Bei denen, die sowieso ahnen, dass etwas nicht stimmt, natürlich schon. Aber bei der breiten Bevölkerung? Würde die nicht sogar erst mit der Nase auf das Thema gestoßen, gerade weil der Film so eindrücklich und realistisch ist? Wie gesagt, nahezu jeder, den ich kenne, hält den Film für einen Film mit mehr Wahrheitsgehalt als Fiktion. Kommentare bei YT usw. sagen ähnliches. Deshalb erscheint mir diese Erklärung nicht ganz "rund".

    Dasselbe gilt eigentlich für "Matrix". Wer hat vor "Matrix" schon jemals den Begriff Matrix verwendet, geschweige denn daran gedacht, dass es zumindest theoretisch möglich ist, dass die Welt eine induzierte Illusion ist und das persönliche Leben nicht so ist, wie man immer geglaubt hat? Warum sollte man hier ohne Not massenhaft schlafende Hunde wecken?

    LG
    Omar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Omar,

      Ich muss gestehen, du hast mich verwirrt. :o)
      Vielleicht meinen wir ja das selbe?! :o)

      Wenn der Mensch ganz allgemein beginnt über Dinge nach zu denken, noch dazu mit solchen Infos wie von Brice Taylor und Cathy O´Brian, dann wirds aus Sicht der Manipulatoren echt eng. So wie ich mir das vorstelle. Und wenn ich einer von denen wäre, dann würde ich der Menschheit, zwar nicht ganz aber fast, wie in dem Fall halt stark anlehnend an den Tatsachen Berichten von den beiden Frauen, die Wahrheit geben. Diese Wahrheit würde dann eher, weil es aus Hollywood kommt, betäuben, als dass der Mensch auf die Idee kommt, echt aus zu brechen. Ich glaube, dass in den meisten Filmen die Wahrheit steckt, speziell in solchen wie auch die Matrix.
      Was uns so betäubt diesbezüglich ist der darin verpackte und immer wieder ablaufende Mechanismus aus Gewalt, Sex, Liebe, Überleben, etc. und die damit verbundenen Emotionen.
      Filme sind nichts anderes als die Notbremse, um den Menschen wieder in das Stadion zu bringen, das man "Hirn abschalten, jetzt kann ich mit dem denken wieder aufhören" nennen könnte.
      So quasi: Es ist alles wieder beim alten, denn es ist ja nur ein Film. Und ins Unterbewusstsein wird es dann als solches ebgespeichert.
      Bitte erklärs mir, wenn ich da was anders verstehe, denn das interessiert mich brennend. :o)

      AL C

      Löschen
    2. Hi Christian,

      dem kann ich auf jeden Fall folgen, wenn man bedenkt, dass Filme ja nur stellvertretend für eine mögliche Realität stehen, insofern können wir uns bequem zurücklehnen und die Akteure auf der Leinwand die Drecksarbeit für uns erledigen lassen. Emotionen aus zweiter Hand quasi. Wirkt im Unterbewusstsein mit Sicherheit beruhigend, nach dem Motto "Hurra, ich muss nichts tun, Denzel macht das für mich".

      "Der Manchurian Kandidat" geht ja zum Glück auch gut aus, auf das FBI ist im Notfall eben doch Verlass *gg* ;-)





      Löschen
    3. Hi Omar,

      Genau. :o)

      Das Gute ist, dass umso mehr man darüber anfängt zu lachen, weil man das Spiel durchschaut, umso mehr passt der folgende Spruch:
      Wer über Verrücktheit nicht lacht, wird verrückt! :o)

      Löschen
  9. @ Christian nochmal:

    Was ich ebenfalls nicht zusammenbringe. George Clooney ist Mitglied auf Lebenszeit im Council on Foreign Relations, macht aber gleichzeitig extrem realistische systemkritische Filme, z.B. "Syriana", "Michael Clayton", "Up in the Air", die im Prinzip den Leuten so richtig schön die Augen öffnen. Was soll das? Ich verstehs nicht. Das einzige, was ich mir noch vorstellen kann, ist, dass ...

    ... man sich einen perversen Jux daraus macht, den "Peons" die Wahrheit vors Gesicht zu halten und sie damit offen zu verhöhnen, nach dem Motto "hehe, ihr werdet von vorne bis hinten von uns verarscht und könnt nichts dagegen tun, obwohl wirs euch sogar sagen". Das würde zu diesen Psychos passen.

    ... man ab und zu einen Stein in den Teich fallen lässt, um rauszukriegen, wie hohe Wellen er schlägt. Also wer und ob überhaupt jemand drauf reagiert. Falls irgendwo Empörung losbricht, muss man halt noch etwas nachbessern mit der Einlullung. Aber man weiß dann auch genau, wo. Das ist eigentlich meine derzeitige Favoritenversion. Und scheint ja auch in anderen Bereichen nicht schlecht zu funktionieren, wenn man sich z.B. mal das EU-Drama ansieht usw. ... die Einlullung funktioniert doch prima, wir reagieren kaum noch, egal was für eine totalitäre Scheiße um uns herum abgeht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Exakt. Du sagst es. Wie ich sehe ergänzen wir uns perfekt. :o)

      Genauso findet es überall statt. Ein wichtiger Punkt wird gerne übersehen, wenn man sich solche Fragen stellt. Und zwar, dass sie wirklich glauben, dass man so doof ist und auch bleibt. Nun gut, meistens haben sie ja auch recht, aber immer weniger. Und noch dazu muss man erwähnen, dass es auch ziemlich hinterfotzig und gemein ist, wie sie es anstellen. Aber egal. Den Punkt, den ich meinte kann man Bewusstsein nennen. Irgendwie entzieht sich dieser Seinszustand, der es uns ermöglicht sich mit dem zu verbinden, was wir wahrlich sind. Dann wirken auch all die Spielchen nicht mehr so sehr und immer weniger. Also kann man davon ausgehen, das wir von Wesenheiten regiert werden, die diese Fähigkeit nicht haben. Irgendwie auch klar. Denn keine Wesenheit, die genauso empfinden kann wie wir es tun, würde einem anderen soetwas antun. Das glaube ich einfach nicht. Empathie ist das Schlüßelwort.

      Löschen
    2. Hi,

      sorry, dass ich mich so einfach einmische, aber ich habe mit großem Interesse die Diskussion verfolgt und möchte zu euren letzten beiden Beiträgen etwas hinzufügen:

      @Omar:
      Du schreibst, DIE schmeissen einen Stein in den Teich um die Wellen zu beobachten. Das klingt plausibel, vorallen vor dem Hintergrund, den Christian erwähnt hat, nämlich, dass DIE Wesen sein müssen, die scheinbar keine Empathie haben. Warum denke ich jetzt an Ausserirdische?
      Falls das wahr ist, wäre es ja durchaus möglich, dass SIE nicht damit rechnen, dass durch jeden "Stein" und jede dieser "Proben" nicht genug bei uns hängen bleibt um einen Lerneffekt auszulösen. Ich glaube aber grundsätzlich schon an die Intelligenz der Menschen, auch wenn man landläufig ja oftmals behauptet, dass die "breite Masse" eher dumm ist. Wenn das so ist, dann hängt das mit der Manipulation und Betäubung zusammen. Aber wir sind dennoch noch Menschen.

      Die andere Möglichkeit, SIE tun es zum Spaß, und um sich über uns lustig zu machen, halte ich eher für wahrscheinlich. Ich möchte gerne davon ausgehen, dass SIE Menschen sind und keine Aliens. Aber überlegt mal:

      Jeder Mensch wird gebohren (und geimpft) wächst auf und macht Erfahrungen. Auch in den mächtigen Familien sind SIE Anfangs relativ normale Menschen, die durchaus auch Emphatie empfinden können. Aber auch SIE werden durch ihr eigenes System manipuliert. Es gibt nur den Unterschied, dass SIE irgendwann entweder "eingeweiht" werden oder ihre Macht sogar von sich aus ausnutzen, weil sie so reich sind und daher fast nichts von dem was sie tun für sie negative Konsequenzen hat.

      Wenn jemand so viel Geld und Macht hat, wird das Leben auch mal langweilig. Mit den Massen zu spielen und sich über sie lustig zu machen scheint mir daher einleuchtend zu sein. Die Grenzen der Moral sind dann längst entsprechend verschoben worden. Vielleicht deswegen weil SIE ja auch unter dem Einfluss ihrer eigenne Maschinerie stehen und einen Lebenswandel hinter sich haben, der ihnen immer wieder Bestätigt hat, dass sich auch unschöne Dinge, die sie tun, nicht auf sie auswirken werden. (Frei nach dem Motto: Der Papa wirds schon richten). Vielleicht geht durch diesen Prozess die Fähigkkeit zur Empathie verloren und das sogar häufiger und schneller als bei uns.

      Wenn jemand arm ist, ist es immer leichter die Empathie zu bewahren - man ist ja in gewisser Weise auch von ihr abhängig um zu überleben. Mit viel Geld kann man auf solch "unnötige Dinge" verzichten. Und umso leichter mit der entsprechenden Erziehung aus dem jeweiligem Umfeld.

      Versteht mich nicht falsch. Ich finde es eher verwerflich was hier passiert und könnte mir auch schönere Dinge vorstellen als mich manipulieren zu lassen. Aber ich frage mich oft, was würde aus mir werden, wenn ich z.B. so reich und so mächtig wäre wie SIE? Würde ich nicht vielleicht auch so handeln um meinen Status zu erhalten? Ich bin übereugt davon, dass SIE genauso unsere Hilfe brauchen und man SIE nicht grundsätzlich verteufeln sollte - wenn wir davon ausgehen, dass SIE Menschen sind und keine Aliens....

      Nochmal einen Schritt zurück: Wie gesagt, halte ich es für plausibel, dass SIE es nur zum Spaß tun. Denn SIE wissen nicht was SIE tun....

      Auf der rein Materiellen Ebene juckt SIE das überhaupt nicht und den Rest haben sie längst ausgeblendet.

      Vorsicht: Weiter oben steht auch noch was von Okkultismus und Satanismus. Ich bin noch dabei mich da einzulesen, aber von DENEN glaube ich schon heute, dass SIE durchaus absichtlich boshaft sind, wenn auch wieder nur aus den selben Gründen aus denen ich vermutlich auch nicht mehr so genau hinschauen würde, wenn ich reich und mächtig wäre. Das Leben ändert sich dann einfach zu stark. GSD schwimme ich hier gerade so mit und muss mir keine Sorgen machen. Das wäre sehr ungesund.

      LG

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen