5. August 2011

Finaler Crash? Wird das ein zweiter schwarzer Freitag?

It’s Crash Time. Die globale Währungskrise ist angelaufen. Der Zusammenbruch der Goldpreisdrückung wird nicht mehr lange auf sich warten lassen, dann schiesst der Goldpreis senkrecht nach oben und die totale Panik bricht aus. - Es ist nicht mehr viel Zeit. Maximal noch einige Wochen, möglicherweise nur noch einige Tage.
von Walter K. Eichelburg

Lange wurde über den kommenden Crash der Papierwerte geschrieben, jetzt steht er vor der Türe. Er kommt in Form einer globalen Währungskrise mit der Flucht aus Papier und Währungen primär in Gold. Noch merken die Sparerschafe nichts, aber die Politik ist bereits in höchster Panik. Bald wird es voll durchschlagen und die Banken sperren zu. Dann werden es alle merken

.http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/8296-finaler-crash

Kommentare:

  1. Sorry, wenn es hier vielleicht nicht so ganz her gehört, aber was ist mit GOES Magnometer los?

    GLG S.

    AntwortenLöschen
  2. schau mal hier:
    http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.com/2011/08/heute-schon-wieder-heftige.html

    AntwortenLöschen
  3. A propos Crash: Ist es nicht langsam an der Zeit, dass jeder Anleger, sei es jetzt privat oder als Gesellschaft (Bank, Versicherung...) sich überlegt, wie unsinnig und an der (Wirtschafts-) Realität vorbei das heutige Börsensystem eigentlich ist? Man kann an der Börse Lebensmittel kaufen beziehungsweise Papiere, die aussagen, dass man das Recht auf diese Nahrungsmittel hat, damit man eine theoretische Knappheit dieser Lebensmittel auf dem Markt auslöst, so dass die Preise steigen, dann verkauft man die "Anrechtsscheine" und hat damit Geld verdient, ohne auch nur je physikalisch einen Finger dafür krumm gemacht zu haben, ohne einen Lastwagen gemietet zu haben, der die Lebensmittel in ein eigenes, kostenpflichtiges Lager transportiert. Das ist doch absolut absurd. Viele Leute könen sich die Lebensmittel nicht mehr leisten, weil sie künstlich verteuert werden und einige wenige bereichern sich mit Hi- und Herschieben von Papier...
    Wenn man Aktion einer Firma kauft, zu der man überhaupt keinen Bezug hat, nur um sie dann, wenn sie mehr Wert sind, wieder abzustossen, dann hat man möglicherweise Mitschuld an Entlassungen eben derjenigen Firma, weil beim Verkauf der Aktien im grösseren Stil andere Anleger plötzlich Angst bekommen, dass die Firma nicht mehr soviel "Wert" hat und verkaufen ihren Anteil auch. So kann teilweise eine Firma in den Ruin getrieben werden, ohne dass effektiv in der Wirtschaft ein Auslöser dafür gefunden werden kann.
    Die Tatsache, dass an den Börsen viel mehr Werte verschoben werden, als effektiv in der Realität existieren, zeigt auch auf, wie realitätsfremd dieses ganze System ist.
    Daher wäre es in meinen Augen Zeit für eine extreme Umstrukturierung oder gar Auflösung der Börsen dieser Welt im Stil, wie sie im Moment funktionieren.

    Es wird Zeit, dass Leute, die Geld anlegen wollen, dies zum Nutzen einer Firma mittel- und langfristig tun und nicht, um sich selbst in kurzer Zeit zu bereichern, ohne sich im Geringsten um die damit verursachten Probleme zu kümmern.

    Kann es denn Freude machen, so an der Börse gewonnenes Geld auzugeben?

    Leider sind bei einem Crash oft wieder viele daran Unschuldige "Privatpersonen" die reell Leidtragenden, aber vielleicht kommt die Erkenntnis, dass das System so nicht zum Wohle aller funktionieren kann, bei vielen nur durch Leid....

    Alles Liebe
    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Herr Eichelburg pronostiziert ja schon seit Jahren den grossen Crash für jeweils die nächsten Tage. Seine Einschätzung der Lage ist desshalb irrelevant auch wenn sie denn logischer Weise tatsächlich irgenwann mal stimmen wird. Der Mann ist inkompetent wie ein kaputtes Barometer, dass immer auf Sturm steht. Klar kommt irgendwann der Sturm aber das kaputte Barometer hilft mir nicht bei der Vorhersage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah,das tut gut,auf den punkt getroffen.!!
      manchmal denke ich die "aber morgen geht die welt sicher unter"
      prognosen dieses herren sollen die seriösen systemkritiker diskreditieren

      Löschen
  5. Dani - ich muss dir in allen Punkten recht geben, jedoch hlt ein Aspekt in der Betrachtung.

    Aktien haben auch Unternehmen dazu geholfen ( meistens) neue Arbeitsplätze zu schaffen und neue Erfindungen zu ermöglichen die sonst keiner hatte finanzieren können. Leider mit all den Nachteilen, das es auf dem rücken vieler anderer ausgetragen wurde und man den Bogen überspannt hatte.

    Das ist leider der mensch der kein mass kennt und bei Gier das Gehirn ausschaltet.

    AntwortenLöschen
  6. Nachtrag - aber wie sagt man so schön " da hat einer die rechnung ohne den Wirt gemacht"

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen