15. Juni 2011

Sonnensturm über der Erde

Zitat: "Eine heftige Eruption auf der Sonne wird am Donnerstag einen geomagnetischen Sturm auf der Erde auslösen. Erste Konsequenz: der Flugverkehr wird vorsorglich eingeschränkt. Stromnetze können ausfallen."  Zitat Ende

So stand es in der FAZ am 30. Oktober 2003. Bekannt geworden als "Haloween Storm" der tatsächlich den Flugverkehr behindert hatte und in einigen Städten das Licht ausgeknipst hat. In Deutschland hatten wir dann nicht mehr viel davon mitbekommen und auch nicht viel gelernt. Erst jetzt beginnt man sich langsam dem Thema wieder zu widmen. Die Chancen stehen leider nicht schlecht, dass es uns erwischt, bevor die nötigen Massnahmen umgesetzt sind. [wir berichteten]

Zitat aus FAZ vom 20.10.2003 Wäre der Himmel klar, könnte man derzeit nachts in einigen Regionen Deutschlands vermutlich Polarlichter sehen. Die Voraussetzungen dafür jedenfalls sind gegeben - aber auch für allerlei Durcheinander auf der Erde, die weniger erhebend sind. Die Deutsche Flugsicherung hat am Mittwoch vorsorglich die Anzahl der Flüge im deutschen Luftraum begrenzt, weil sie Störungen im Luftverkehr befürchtet. Und schuld an diesem und manch anderem ist wieder einmal die Sonne. - Am späten Dienstagvormittag hat sich auf dem Himmelskörper - dort, wo die Astronomen seit Tagen eine große Fleckengruppe mit der laufenden Nummer 486 beobachten - ein heftiger Ausbruch ereignet. Durch die plötztliche Entflechtung zweier Magnetfelder wurde Energie freigesetzt, ein Ereignis, das in Form eines solaren Flares sichtbar wurde. Diese "Explosion" war so hell, daß die Detektoren des amerikanischen Sonnenobservatoriums Soho ("Solar and Heliospheric Observatory") geblendet wurden. [mehr] 

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diese Seite was für ein Gewinn für die Menschen die mit den körperlichen Symptomen nicht zu Recht kommen, was für ein Gewinn sie sind der diese Seite ins Netz stellt. Ich bedanke mich solange ich es noch kann, die gewissen Ereignisse werden vieles rumoren lassen das keiner mehr klar denken wird was seiner Wirklichkeit entspricht. Ereignisse werden die Menschen dazu bringen anders zu denken und zu handeln nur ihre Taten werden doch sehr kurios sein. Chaos ja, aber ich sehe ein Chaos der kontrolliert werden kann durch die Menschen denn es werden viele sichere Orte geben die durch den reinen Geist erschaffen werden könnten.
    Vielen dank

    AntwortenLöschen
  2. Die Sonne bereitet sich nun offiziell auf einen langen Winterschlaf vor:
    http://wattsupwiththat.com/2011/06/14/all-three-of-these-lines-of-research-to-point-to-the-familiar-sunspot-cycle-shutting-down-for-a-while/#more-41680

    Selbst in der deutschen Presse ist es schon angekommen, auch wenn die Überschrift nicht im entferntesten darzustellen vermag, welche Auswirkungen dieser Schlaf haben wird, vor allem bezüglich der Winter und der Landwirtschaft:
    http://nachrichten.t-online.de/sonne-macht-eine-ruhepause-/id_47199058/index

    Energetisch macht die Ruhepause der Sonne Sinn, und ich denke mal sie wird früher einsetzen, als angegeben, denn nachlassende Sonnenaktivität wird den Übergang zur Optimierung begleiten:
    http://www.gold-dna.de/ziel19.html

    Gruß IP

    AntwortenLöschen
  3. na ja....
    1. "die Presse" gibt es so in Deutschland nicht mehr. "die Presse" schreibt nur noch ab, was einer der beiden Agenturen (AFP und Reuters) vorgibt, lediglich die Überschrift und einige Sätze werden noch gedreht.

    2. Wissenschaftler sind sich nie einig. Früher hat der Eine gesagt, die Erde ist rund, und der Andere hat behauptet, die Erde sei eine Scheibe.

    3.Wissenschaftler können noch nicht mal das Wetter auf der Erde für die nächsten 3 Tage zuverlässig voraussagen! Hochrechnungen für die nächsten 24 h sind vielleicht schon möglich.

    4. Es könnte auch eine Werbekampagne der Winterjackenindustrie sein.

    5. Das es in ca. 2020 das nächste Sonnenminimum gibt könnte sogar jeder Volksschüler ausrechnen. Das sind statistische Werte der letzten x100 Jahre (11,5 Jahre Sonnenzyklus) Wir werden sehen, erst einmal wird sie aktiver.

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht solltest du die beiden Textpassagen (2003 FAZ + die paar Zeilen darunter von dir mit Aktualitätsbezug) noch mal klarer voneinander abgrenzen, Mr. Flare. Zumindest ich dachte zunächst, der ganze Text stammt von 2003, weil bei Klick auf "mehr" der Artikel von 2003 bei der FAZ aufgerufen wird.

    AntwortenLöschen
  5. Das ab 2015 bereits die Sonnenflecken verschwinden sollen, wurde schon vor Jahren belegt. Auch der noch immer schwache AP-Index deutet in diese Richtung. Der aktuelle Zyklus der Sonne wird wohl einer der kürzesten seit langem. Die möglichen Folgen sind hier verlinkt: http://www.theregister.co.uk/2011/06/14/ice_age/

    Es bleibt den offiziellen Stellen nichts anderes übrig, als jetzt noch zu retten was zu retten ist, denn die Beweislage ist seit Jahren erdrückend. Nun kann man endlich behaupten, dass die Klimaerwärmung erstmal ausfällt ... obwohl sie nie stattgefunden hat, nicht auf globaler Ebene.

    Das Minimum wird früher einsetzen und hat nichts mit den bisher bekannten Schwächephasen gemein, hier ist die Rede von enormen Auswirkungen auf das Klima, inkl. einer kleinen Eiszeit, die letzten Winter waren bereits ein Vorgeschmack. Eine sehr schwache Sonne ermöglicht das Eindringen kosmischer Strahlung auf die Erde, was das Auftreten von Influenza-Pandemien begünstigt, zumal die Weltbevölkerung schon jetzt niedrige Vitamin D-Spiegel aufweist, was das Auftreten derartiger Pandemien begünstigt. Hinzu kommt jenes kosmische Ereignis, welches alle ca. 13000 Jahre unser Sonnensystem heimsuchen soll und wieder fällig wäre ... jener Sturm aus der Tiefe der Galaxie, der Unmengen kosmischer Strahlung mit sich bringt. Irgendwie passt alles zusammen.

    Die jetzige Ankündigung des Sonnenwinterschlafs hat eine ganz andere Dimension, denn die Beweise dafür gibt es schon seit Jahren, wurden von der NASA und Co. aber immer ignoriert und niedergemacht, es passte einfach nicht ins Schema der offiziellen Stellen.

    Gruß IP

    AntwortenLöschen
  6. Die Quelle steht ja auch drunter: dapd - deutscher Ableger von ap und ddp. Mit anderen Worten: Eine vorgekaute "Nachricht", die sich so wahrscheinlich auf vielen anderen Portalen findet und genau das ist, was wir LESEN SOLLEN. Zu entschlüsseln ist dann lediglich, warum ausgerechnet jetzt, wo die Sonne langsam wach wird, von Winterschlaf gesprochen wird.

    AntwortenLöschen
  7. Es gaht doch nicht um das WARUM und WER WAS mit WELCHER Intention veröffentlicht, es geht einzig um die Aufrechterhaltung der logischen Bildersprache, und um die Realisierung reaktiver Unordnung. Die Sonne hat enorme Bedeutung aus energetischer Sicht und für das Leben an sich ... der kommende Winterschlaf ist logisch ... und es wird nicht lange dauern, dann kommt wieder eine Pressekonferenz der NASA und Co, in der verkündet wird, dass die angenommene Expansion des Universums revidiert werden muss ...

    Gruß IP

    AntwortenLöschen
  8. Es ging mir auch eher um das, warum ausgerechnet JETZT. Eine "Realisierung reaktiver Unordnung" wäre als Erklärung dazu schlüssig und ist ja auch als Zwischenetappe zur NWO so festgelegt. Erzeuge maximales Chaos (oder maximale Unsicherheit), damit nach einer ordnenden Hand gerufen wird. Jetzt mal ganz abgesehen von den zugrundeliegenden Energien.

    AntwortenLöschen
  9. nach sichtung der aufgelisteten datenbasis denke ich das die aussage auf ein starken rückgang der sonnenflecken ab 2013/14 und und die aussage das das darauffolgende maximum entweder:
    stark verspätet
    SEHR schwach
    ganz ausfällt
    eine große warscheinlichkeit hat.
    die in den oben genannten quellen publizierten schlussfolgerungen erscheinen mir schlüssig.

    zur beurteilung der möglichen auswirkungen fehlt jedoch ein wichtiges element:
    grundlage der gemachten aussagen sind daten die in dieser graphik anschaulich verdeutlicht werden:
    http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2011/06/hill_shearbelowsurface.jpg

    diese graphik umfasst den zeitraum der EINEN kompletten sonnenzyklus darstellt , 2x 11 jahre.

    für eine aussage über auswirkungen müsste man MINDESTEN die daten der letzten 5 kompletten zyklen berücksichtigen. ausserdem müssten der graphik der bildung und konvektion der magnetzentren , die die bildung wanderung und stärke von sonnenflecken darstellt, eine kurve der strahlungsleistung gegenüberstehen.
    nur dann wäre eine aussage möglich wie genau sich die gerade beobachtete variation in der bildung und konvektion auf das klima auswirken könnte.

    was wir jetzt haben ist die tatsache das sich im 24. zyklus 90% weniger sonnenfleckenkerne in den polregionenbilden als im vergleichszeitraum des 23. zyklusses und die sonnenflecken des 24. zykluses eine signifikannt niedrigere magnetfelddichte besitzen.
    was übrigens auch der grund ist warum wir ständig cme´s beobachten ohne flare(x-ray und lichtblitz)da ein flare durch die entladung und entflechtung verzwirbelter magnetfelder entsteht. die anzahl der cme´s selbst liegt durchaus im durchschnitt.
    welche auswirkungen hat das auf die menge der strahlung die die sonne zur erde sendet, also die "heizleistung"?

    dafür haben wir nur einen hinweis und der stammt aus "vorwissenschaftlicher" zeit:

    sonnenbeobachter berichten das während des maunderminimums, der "kleinen eiszeit" keine sonnenflechen zu finden waren.

    ohne die komplettierung der datenreihe auf ALLE gemessenen sonnenzyklen und ohne die verknüpfung mit der kurve der strahlungsleistung sind alle aussagen auf die zukünftige entwicklung der sonne und die daraus resultierenden auswirkungen auf unser klimea nicht representative spekulation.

    allerdings mit so guten hinweisen das die untersuchung der vorgänge von großer wichtigkeit erscheint.

    AntwortenLöschen
  10. Also, ich muss Harald recht geben - es ist sehr verwirrend, von welchem Sonnensturm hier geredet wird. Von dem von 2003 oder von dem gestern entstehenden ... Könnte man das vielleicht etwas klarer erläutern?

    Verwirrte Grüße S.

    AntwortenLöschen
  11. @ Stephan

    Hier noch weiteres Material, auf dem zu weiterem Material verlinkt wird:

    http://wattsupwiththat.com/2011/06/14/the-major-aas-solar-announcement-suns-fading-spots-signal-big-drop-in-solar-activity/

    Gruß IP

    AntwortenLöschen
  12. Ach der ganze Artikel stammt von 2003, das schnalle ich jetzt erst ...

    AntwortenLöschen
  13. :-) wer lesen kann ist ganz klar im Vorteil :-) deshalb steht das im ersten Satzn nach der Überschrift sogar FETT :-)

    AntwortenLöschen
  14. Dann hab ich das also doch richtig gesehen ... *grins* Dachte schon, ich hab was übersehen!

    GLG S.

    AntwortenLöschen
  15. Das hatte ich auch gelesen, Jürgen. Nur DACHTE ich, der Absatz, der mit "Am späten Dienstag vormittag ..." beginnt, wäre auf gestern bezogen.

    AntwortenLöschen
  16. Hätte ja gepasst - gell Harald!

    GLG S.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen