20. Juni 2011

Neue Forschungen der NASA deuten auf mögliche Verbindung zwischen HAARP und Erdbeben/Tsunami in Japan hin

Ethan A. Huff (Kopp) - Neue Daten, die Dimitar Ourounov und Kollegen am Goddard-Raumfahrtzentrum der NASA im US-Bundesstaat Maryland veröffentlicht haben, verweisen auf merkwürdige atmosphärische Anomalien über Japan, nur wenige Tage vor dem schweren Erdbeben und dem nachfolgenden Tsunami am 11. März. Eine scheinbar nicht erklärliche rapide Aufheizung der Ionosphäre direkt über dem Epizentrum erreichte laut Satellitenbeobachtungen nur drei Tage vor dem Beben ihr Maximum. Dies könnte darauf hindeuten, dass möglicherweise gerichtete Energie, die von Transmittern freigesetzt wird, die beim High Frequency Active Auroral Research Program (HAARP) verwendet werden, für die Auslösung des Erdbebens verantwortlich war. [mehr]


Auch ein weiterer Bericht lässt tief blicken. Zitat: 

Hat es in Japan gar kein Erdbeben der Stärke 9,0 gegeben? Neuer Bericht behauptet: Fukushima wurde in Wirklichkeit durch eine Atomwaffe »unter falscher Flagge« zerstört [siehe]

Kommentare:

  1. Es mag sogar sein, dass beides wahr ist, wir werden es vermutlich nie rausfinden. Viel bedenklicher finde ich, dass die NASA ja darüber spekuliert, dass die USA (als Betreiber von HAARP) für das Erdbeben verantwortlich ist. Das glaubt doch wohl kein Mensch, dass die plötzlich die Freiheit haben, zu sagen, was sie wollen. Nö, ich denke, das ist Kalkül und dient (wie soviele seltsame und widersprüchliche Meldungen in letzter Zeit) nur einem Ziel: Die Schaffung von totaler Verunsicherung und Chaos. Was daraus entsteht, wenn man die Schraube noch ein bisschen weiter anzieht, kann sich jeder selbst ausmalen. Die Leute werden nicht wissen, wohin mit ihrer Wut und Ohnmacht und der ganze Frust wird sich auf ungute Weise entladen. Zumindest ist es imho so geplant. Obs tatsächlich so kommt, da haben wir - jeder Einzelne - ein Wörtchen mitzureden und ERST DANN ist jeder wirklich gefordert. Meine Meinung.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es ja immer gut, wenn man die Dinge kritisch betrachtet, aber ich muss zu dem Link "Fukushima wurde in Wirklichkeit durch eine Atomwaffe »unter falscher Flagge« zerstört" etwas sagen:
    Auf einem Bild behauptet der Autor, dass das Containment nicht mehr zu sehen sei. Er zeigt mit Pfeilen auf gleiche Stellen in einem Plan des Kraftwerks und einem Bild des zerstörten Kraftwerks. Und hier macht er einen Fehler, denn er behauptet, die meterdicken Betonwände seien zerstört und das könne nur eine Atomwaffe. Die Pfeile zeigen aber nicht auf die gleiche Stellen, sondern man sieht auf dem Bild der Zerstörung, dass "nur" der obere Teil weggeflogen ist. Da sind zwar auch Betonsäulen, aber hauptsächlich besteht dieses "Dach" aus einem Stahlgerüst. Hier hat sich der Autor im "Stockwerk" vertan!! Damit ist er natürlich ebenfalls unglaubwürdig, soetwas sollte nicht passieren, denn damit bricht seine Argumentation ein. Es gibt immer Kritik an den nicht mehr recherchierenden Journalisten, die ist berechtigt, aber die alternativen bzw. "freien" Journalisten recherchieren oftmals "zuviel" in eine Richtung. Lieber Jürgen:
    Deine Website ist wirklich toll und ich finde, es ist sehr wichtig, Dinge von einer anderen Seite her zu betrachten, aber solche Versuche, etwas aufzudecken zu versuchen bzw. zu behaupten, man hätte eine "smoking gun", ist gefährlich, wenn man auf falschen Schlüssen seine Argumentation aufbaut. Ich fände es wichtig, auf dieser Website diese Dinge aufzuklären, dann wäre man wirklich eine seriöse Alternative!! Gut, dass Du diese Links bringst, aber lass uns das mal gründlich auseinandernehmen ;))

    AntwortenLöschen
  3. es gibt von sigfried trebuch eine sondersendung erdbeben in japan mit EL MORYA sehr interessant
    es geht um die reinigung der erde.

    l.g. gerda

    AntwortenLöschen
  4. "Deine Website ist wirklich toll und ich finde, es ist sehr wichtig, Dinge von einer anderen Seite her zu betrachten, aber solche Versuche, etwas aufzudecken zu versuchen bzw. zu behaupten, man hätte eine "smoking gun", ist gefährlich, wenn man auf falschen Schlüssen seine Argumentation aufbaut. Ich fände es wichtig, auf dieser Website diese Dinge aufzuklären, dann wäre man wirklich eine seriöse Alternative!! Gut, dass Du diese Links bringst, aber lass uns das mal gründlich auseinandernehmen ;)) "

    Möchte ich nochmal hervorheben ;)
    Das mit HAARP könnte ich mir vorstellen.. Das mit der Atombombe.. naja wers glaubt bitte! Darf sich dann aber nich wundern wenn er/sie naiv gennant wird..
    Meine 5cent ;)

    grüße

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt ja auch die Theorie, die in meinen Augen nicht so weit hergeholt ist, dass 9/11 von 3 oder 4 kleinen Atomboben unterirdisch unter dem Gebäude ausgelöst wurde... Leider habe ich den Link zu der recht ausführlichen Erklärung dazu nicht mehr präsent...

    Alles Liebe

    Dani

    AntwortenLöschen
  6. @dani:

    http://nuoviso.tv/dokumentationen/11september/334-die-dritte-wahrheit

    AntwortenLöschen
  7. @ anonym: Genau dieses Dokument über 9/11 / Atombömbchen (habe nur das PDF gelesen) meine ich, danke für den Link

    Alles Liebe

    Dani

    AntwortenLöschen
  8. Bitte ;-)

    Liebe Grüsse
    Martin

    AntwortenLöschen
  9. HAARP:

    http://www.youtube.com/watch?v=THNdZu6ZQPY
    http://www.youtube.com/watch?v=hlKn3vvUN4c&feature=related
    http://www.alpenparlament.tv/playlist/353-chemtrails-und-haarp

    AntwortenLöschen
  10. Also nee sorry.. das mit der Atombombe find ich dann eher unwahrscheinlich. Schliesslich würde in so einem fall das Gebäude ganz anders zusammenstürzen.

    Ich find die Aussage aus dem Bericht, das einzelne Stockwercke auf einander gekracht sind und dadurch die aussenwand zusammgefallen ist, doch recht schlüssig (auch wenn ich deren Begründung dafür sicherlich nich glaube ;)) Auch erklärt das lange nicht was mit der mittelkonstruktion geschehen ist, die ja doch um einiges masiver war..

    Aber naja.. ehrlich?
    Mir egal! Das ist das problem der Amis..
    Ich glaube immer noch daran das wenn sowas mit uns deutschen oder vllt sogar mit ganz europa gemacht worden wäre, wäre die sache nich so gut für die attentäre ausgegangen! Wer auch immer die attentärer gewesen sind.. Bin Laden sicher nich ^^

    grüße
    konsu

    AntwortenLöschen
  11. ach nochmal.. mich wundert es ja das das versicherungsunternehmen das so ohne wenn und aber hinnimmt.
    Aber die werden wohl genug druck von oben bekommen..

    AntwortenLöschen
  12. HAARP die Büchse der Pandora:
    http://www.youtube.com/watch?v=Otn16faG1sw

    WTC 7 !!!
    http://buildingwhat.org/buildingwhat-tv-ad/?utm_source=feedburner&utm_medium=twitter&utm_campaign=Feed%3A+iReader+(Darin+R.+McClure's+shared+Google+Reader+items

    AntwortenLöschen
  13. @konsu: Bei 9/11 war imho beides im Einsatz, kleiner Nuklearsprengsatz von unten (= die erste Explosion, die "aus dem Keller kam" und von vielen Zeugen bestätigt wurde, Minuten, bevor das erste Flugzeug einschlug, da waren in den ersten Etagen schon die Scheiben rausgeflogen) plus Thermit-Sprengsätze zwischen den Etagen. Dafür spricht auch, dass der Boden (soweit ich weiß) heute noch extrem heiß ist. Ebenfalls nicht von der Hand zu weisen: (Zitat Wikipedia) "Ground Zero bezeichnet im englischsprachigen Raum ursprünglich einen Punkt auf der Erdoberfläche, auf oder über dem eine Nuklearexplosion stattgefunden hat". Kleine Nuklearsprengsätze wurden übrigens auch schon in den 50er Jahren in der Öl- und Erdgasförderung eingesetzt. Meines Wissens haben das sowohl die Russen als auch die Amis gemacht, siehe z.B.: http://www.stern.de/wissen/natur/abstruse-ideen-mit-atombomben-gegen-die-oelpest-1571403.html

    AntwortenLöschen
  14. Thermit (stahlschmelzender Sprengstoff) gilt übrigens als gesichert, das haben mehrere Wissenschaftler, die auf eigene Faust ermittelt haben, nachgewiesen. Man hatte sich über die grauen Kügelchen und Plastikteile gewundert, die überall rumlagen und die man dem Gebäude nicht zuordnen konnte. Genau das war der Thermit ähnliche Sprengstoff, natürlich neueste Generation, nicht am Markt erhältlich. Steht alles in dem Antrag von van Geest ...

    AntwortenLöschen
  15. Thermit steht ausser Frage.. der stahlträger in den Trümmern, welcher im 45grad winkel zerschnitten wurde, zeigt das wohl deutlich. Zumindest wenn sich noch heraustellt das das teil nicht zum abtransport vor ort so zerlegt wurde.
    Ich weiss was ground zero bedeutet ;) auch schon vorm 11/9 wusste ich das.
    Ich kann auch nich ausschliessen das so ein teil dort zur explosion gebracht wurde, jedoch bin ich der meinung das WENN dann würde das erste stockwerk vor dem dach einstürzen oder?! Und man sieht auf allen vdeos das es von oben anfäng und die ersten stockwerke stehen bleiben.

    Aber nun gut.. lass uns nich über einzelheiten streiten! Sicher ist es waren keine isllamistischen extremisten! eher christliche kapitalistenschweine! Darauf kann man sich einigen oder? ;)

    so long
    konsu

    AntwortenLöschen
  16. Nicht ganz *lach* ... ich persönlich gehe von einer Kombination aus messianistischen Netzwerken + Hochgadfreimaurertum als Drahtzieher aus, das zieht sich dann quasi durch alle Glaubensrichtungen. ;)

    Ansonsten: full agree ... über den möglichen Sinn einer nuklearen unterirdischen Sprengung bei 9/11 habe ich mir ehrlich gesagt noch keine tiefer gehenden Gedanken gemacht.

    LG
    Harald

    AntwortenLöschen
  17. Es geht bei der Nuklearen Sprengung nicht um Sinn oder Unsinn, nach dem Dokument im Link oben waren die Sprengsätze schon vor dem Bau des Gebäudes installiert, da laut dem Gesetzt von damals nur dann eine Baugenehmigung für ein Gebäude ersteilt wurde, wenn man auch eine Möglichkeit zum Abriss / Sprengung vorweisen konnte und da die Stahlkonstruktion für alle (damals) bekannten Sprengstoffe zu stark war, um das Gebäude in sich zusammenstürzen zu lassen, wurden halt die Miniatombomben installiert.
    Man brauchte also nur die schon damals installierten Bomben zu zünden, um das Gebäude in sich zusammenstürzen zu lassen. (Die Bomben schmolzen das Gestein unter dem Wolkenkratzer, so dass das Gebäude in die entstehende Kavität stürzen konnte)

    Das macht für mich Sinn...

    Alles Liebe

    Dani

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Dani das macht keinen Sinn!
    Schau dir die Videos vom zusammensturz an sich an.. du siehst eindeutig anhand der "eingefärbten" stockwerke das NICHT das erste Stockwerk den Boden verliert, sonder der ganze mist von oben hinabstürzt.
    Aber vllt könnte man dagegen halten das das Teil ja auch später "unter der staubwolke" gezündet werden konnte. Maybe..
    Aber dann möchte ich erstmal schwarz auf weiss sehen das unter den Hochhäusern wirklich überall Atombomben liegen. Einfach so weils jemand irgendwann mal erzählt oder angeblich bei seinen nachforschungen gefunden hat, glaube ich dieses leider nicht ;)

    Zum Glück gibts halt doch noch Menschen die nich sofort alles glauben ;D

    lg konsu

    AntwortenLöschen
  19. Ich denke: Es wurden gleichzeitig mit der Bombe im Untergrund oben dort Bomben gezündet, wo (angeblich) die Flugzeuge auftrafen: Das stürzte dann von oben herunter, während die Bomben unten zuerst ein bisschen Platz schaffen mussten, bis das Gebäude in die Kavität runterfallen konnte...

    Sehr viele Leute berichteten angeblich, dass sie von unten eine sehr starke Explosion gehört / wahrgenommen hätten...

    Ist ja eigentlich egal, es ist schon lange her und ändern kann man es auch nicht...

    Alles Liebe

    Dani

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen