4. November 2014

Das Geheimnis des Lebens (1/2) (Volle Länge)



Jeder Mensch hat ein Anrecht auf Gesundheit, Liebe, Glückseligkeit und Wohlstand. Doch nur die wenigsten wissen, wie sie das auch praktisch erreichen können. Immer wieder werden nur Teilaspekte vermittelt, ohne aber das Gesamtbild aufzuzeigen, welches für ein erfolgreiches Leben unabdingbar ist.

So verhält es sich auch mit dem Thema der Bewusstseinsgestaltung
und positiven Lebensentwicklung. Um angesichts eines nahezu unübersichtlichen Angebots einen verständlichen und praktischen Weg darzulegen, hat Helmar Rudolph, bekannt durch seine Übersetzung des Master Key Systems von Charles F. Haanel, die verschiedensten Themen zusammengebracht und sie unter dem Titel "Das Geheimnis des Lebens" veranschaulicht.

In diesem Vortrag erklärt er nicht nur das MKS anhand der 7 hermetischen Prinzipien, sondern er bindet auch hochaktuelle Themen wie die Chakras, 2012, den Maya Kalender, die Schumann Frequenz, Meditation, die Quantenphysik und die Holografie mit ein. Dadurch entsteht ein Gesamtbild des Individuums in seiner Rolle als Mensch sowie seiner Verantwortung innerhalb einer Hierarchie von Wesenheiten.

Mit klaren Worten und zahlreichen Beispielen zeigt er, dass die esoterischen Aspekte allesamt wissenschaftliche Grundlagen haben. Somit vereint er östliche und westliche Ansätze, logisch-rationale mit kreativen, und holt das Thema der Bewusstseinsentwicklung auf eine verständliche und für jeden nachvollziehbare Basis.

Mittels des Master Key Systems, welches den 2. Teil des Vortrags einnimmt, hat jeder Mensch die Möglichkeit, sein Leben so zu gestalten, dass es harmonisch, liebevoll und konstruktiv ist. Im 1. Teil liefert Helmar Rudolph dazu die Grundlagen, auf denen er anschließend systematisch aufbaut. Dieser Vortrag, aufgezeichnet am 24.9.2009 im Forum Kloster, Gleisdorf (AT), ist eine ausgezeichnete Einführung in eine hochinteressante Thematik, bietet aber auch Master Key System Studenten zahlreiche Tipps und Hinweise für eine erfolgreiche Umsetzung im täglichen Leben.

Menschlich, humorvoll und rhetorisch gewandt begeistert Helmar Rudolph die Teilnehmer und spornt sie an, diese Thematiken in ihr Leben zu integrieren, um an dem Überfluß teilzunehmen, den die Natur uns allen anbietet.


Wenn dir der Vortrag gefallen hat, kannst du ihn auf meiner Webseite (http://www.mrmasterkey.com), bei Amazon.de (http://www.amazon.de/gp/product/38968...) oder über den Buchhandel (ASIN: 3896826042) für knapp 30 Euro auch auf einer 3-stündigen Doppel-DVD erwerben.

Ich freue mich auf dein Feedback und darüber, dass ich dir mit diesem Vortrag in deinem Leben weitergeholfen habe.

Peace and blessings,

Kommentare:

  1. Das Leben ist KEIN Geheimnis, das Leben legt alles OFFEN dar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie schön, ein echtes syncronizitätszeichen für mich, so habe ich am letzen Wochenende Helmar rudolphs wunderbare minifilmchen und auch diesen doppelfilm angeschaut- na prima- jetzt auch hier danke mr. flare,
      es ist nicht nur hilfreich, es ist geil....
      ich arbeite das mks durch und habe ein mehr als gutes gefühl.

      danke danke
      bergkristall

      Löschen
    2. Absolut gruselig, eiskalt, manipuliert
      Gier, Neid huldigend

      Löschen
    3. sie schreiben: "Absolut gruselig, eiskalt, manipuliert
      Gier, Neid huldigend"

      kann es sein, das sie es sich gar nicht angehört haben? Denn sonst würden Sie das nicht schreiben

      Löschen
    4. Teil 2 MKS
      "die Kräfte, Anwendungen und Möglichkeiten des Geistes unter der neuen Darstellung und Auslegung sind unvergleichlich wunderbarer, als die extravagantesten Errungenschaften oder gar Träume materiellen Fortschritts".
      jeder sieht und bewertet und beurteilt nach dem, was seiner vorherrschenden Geisteshaltung entspricht. insofern ist alles gesagt.

      Löschen
  2. .........Jeder Mensch hat ein Anrecht auf Gesundheit, Liebe, Glückseligkeit und Wohlstand.
    Und genauso JEDES Tier, jede Pflanze usw.
    Bemüht euch Menschen, damit das MKS Wirkung zeigen kann. Wenn ihr nämlich so wie bisher euer Verhalten gegen über der Natur weiter aufrecht haltet, habt ihr ein großes Problem.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. MKS ist wider-natürlich, also gegen die wahre Natur , und Ego-bezogen

      Löschen
    2. Anonym 4. November 2014 16:54

      haben Sie sich denn überhaupt damit beschäftigt, dass Sie ein solches Urteil bilden können? Ich bin sicher nicht. denn Wer sich mit dem MKS befasst wird die Natrur erst richtig erkennen.

      Ich muss aber wieder vermuten das es weider einer der einfach mal so hingespuckten Kommentare ohne jede Substanz Ist.

      Löschen
    3. Anonym4. November 2014 16:54
      gebe dir vollkommen recht.

      Löschen
    4. Haben Sie sich denn überhaupt damit beschäftigt, dass Sie ein solches Urteil bilden können und womit begründen Sie da?

      Ich vermute aber dass auch von dem anonymen von 10:20 keine sinnvolle Antwort kommt, so wie immer von den Obertrolls :-)

      Löschen
  3. Nun hat so jeder seine Auffassung. Ich halte das MKS nicht für widernatürlich, wie auch, es ist nur ein Werkzeug. Unnatürlich wäre, wenn man dabei stehen bliebe. Es ist ein System, das den Verstand befriedigt, obwohl es selbst erkennt, dass auch der Verstand nur eine vergängliche Beigabe unseres Lebens ist. Dennoch kann es ein guter Startpunkt sein, wenn man nicht darin hängen bleibt. Was menschliches Miteinander ausmacht, lässt sich nicht in einem Schema "erlernen". Das ist wohl auch das, was manch obiger Kommentator meinte. Ich fand, es war interessant zu hören. Man muss sich dabei nicht alles zur Wahrheit machen. Die Zukunft wird auf einer Basis aus Liebe stehen, oder es wird keine geben. Das glaube zumindest ich. Frank

    AntwortenLöschen
  4. ...danke für den Vortrag, ob "Geil" oder "Grandios" besser klingt liegt wieder mal in die Augen des Betrachters. Besonderes gefällt mir das Beispiel mit der JUNGE oder ALTE FRAU. Der Blickwinkel ändern… ( lach), genau hinschauen, das ist mal wieder so eine Sache, hier hat Helmar verdammt recht, das ist bestimmt richtig hilfreich für jemand der nicht mehr sein Kopf aufbrechen will ;-).

    Viele Grüße
    Katze

    AntwortenLöschen
  5. Danke Frank ( 4. November 2014 17:52) Dein Kommentar beschreibt so ziemlich, was auch ich bei diesem Video empfunden habe, kann es halt nur nicht so klar formulieren.
    Und ich glaube genau wie du "Die Zukunft wird auf einer Basis aus Liebe stehen, oder es wird keine geben"

    AntwortenLöschen
  6. Mks bezieht sich in keiner Weise auf die Gesamtheit der Natur. Für mich ein sektenmäßiges Gehabe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das istja schön das sie das so primitiv formulieren, jedoch würde mich Ihre Argumente und die Fakten interessieren, woran sie festmachen das das sektenhaftes Gehabe sein soll!

      Das ist ziemlich blöder Schwachsinn was Sie schreiben und resultiert entweder
      a) aus völliger Unwissenheit
      b) aus Ignoranz und oder Neid
      c) aus der Tatsache, dass sie es vielleicht nicht geschaft haben sich selbst in den Griff zu bekommen

      Was auch immer, hätten Sie sich nur ansatzweise damit beschäftigt anstatt nur einen dummtrolligen Kommentar zu schreiben, wären sie zwangsweise zu einem anderen Ergebnis gekommen.

      Löschen
  7. Kenne einige Menschen, die sich mit MKS beschäftigt haben. Der Bezug zur Gesamtheit des Lebens, Natur fehlt diese Menschen nach wie vor. Im Prinzip die selbe geistige Irritation wie bei anderen Sekten (Religionen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha ja ich kenne auch einige Menchen die sich mit Geld beschäftigt haben (macht eine Kassiererin jeden Tag) und dennoch fehlt denen jeglicher Bezug zum Geld :-)

      Es ist leicer so das nicht jeder der sich mit Baden beschäftigt danach auch schwimmen kann.

      Das Wissen das das MKS vermittelt muss eben angewendet und verstanden werden. leider begreifen das nicht alle. Das sind aber die Leute die 5 Bücher über tennisspielen gelesen haben, jedoch noch nie einen ball geschlagen haben und sich dann wundern das sie kein Tennis spielen können! - eigentlich bedauersnwert

      Löschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt du katja, die Mensche dürgfen sich nicht über die Natur stellen. was der Mensch tun muß, ist im Einklang mit der Natur zu leben. Esoderisches geschwafle ist sektentum, geistige irritation. Hirngespinnste..usw.

      Löschen
    2. Was genau bedeutet für dich im Einklang mit der Natur zu leben ?

      Katja

      Löschen
    3. Das mußt du selber erkennen. Es gibt wenige Menschen die das praktitzieren. Du mußt selber drauf kommen. es gibt für euch Menschen nur einen Hinweiß. Lest viel im Buch der Natur. Es ist das inhaltlich wertvollste, tiefgreifenste und einfachste Buch.

      Löschen
  9. Habe lang über diesen Weg nachgedacht, bisher bin ich zu folgenden Ergebnis gekommen, keine Ahnung ob ich damit richtig liege, aber mein Horizont geht momentan nicht weiter als folgende Gedanken:

    Dieser Weg ist vielleicht eine Möglichkeit die Grenzenlosigkeit von Gott zu erkennen und auch das wir ein Teil davon sind, den Wunsch zu erwecken Liebe zu sein …. - eins zu werden mit Gott ist aber etwas ganz anderes. Es reicht nicht aus zu begreifen, dass wir mit unseren Gedanken Realität erschaffen. Dieser Weg reicht aus um in der Welt keinen Mangel zu haben, erfolgreich zu sein, sich Gott anzunähern … Leider kann dieser Weg auch dazu führen, das das Ego noch weiter wächst. Man hält sich vielleicht schon für Gott, weil man begreift, dass man sich alles wünschen kann - nur wird Gott einzig und allein durch die Wunschlosigkeit erreicht, durch die Auflösung von sich selbst, durch das Begreifen, das Loslassen kein Verlust sonder einen Reichtum beinhaltete, der mit normalen Menschenverstand nicht erfasst werden kann.
    Eins zu sein bedeutet in einem Schwingungsmuster zu tauchen ohne selbst zu handeln.
    Vielleicht zu erklären mit Tanzen, solange man eine Schrittfolge im Kopf hat, solange man darüber nachdenkt wie das wohl aussieht, solange man selber der Meinung noch ist zu tanzen - solange hat man sich nicht der Musik, dem Rhythmus geöffnet.

    Zum universellen Bewusstsein zu werden, bedeutet nichts mehr zu sein als Bewusstsein, frei von der Vorstellung wie etwas zu sein hat, frei von der Vorstellung was man braucht, frei von der Vorstellung der Handelnde zu sein. Solange man noch im Weltlichen steckt und meint sich etwas wünschen zu müssen, solange bleiben wir verhaftet, d.h. die Seele kann sich nicht befreien.


    Ja die Meditation ist wichtig aber wer danach wieder zum Handelnden wird, liegt falsch. Das Beispiel vom 1:23 zeigt, dass da etwas geschieht, ohne das wir etwas dazu tun, wir gehen in die Absoluten Stille und machen uns lediglich zu einem Werkzeug von etwas Höheren.

    „Jeder Wunsch macht dich zum Bettler.“

    Bewusst Mitschöpfen, ist etwas ganz anders als Gott zu spielen, auch wenn nur ein Kleiner.
    Wer sein Handeln von Gott trennt und glaubt der Handelnde zu sein, liegt völlig richtig, jeder kann aus eigenen Gedanken Realität schaffen, aber eben nur auf dieser beschränkten Welt, ein Werkszeug Gottes zu sein ist aber etwas ganz anderes.

    Loslassen heißt nicht, dass man alles macht wozu man Lust hat, nein es ist ein Weg der ABSOLUTEN AUFMERKSAMKEIT, die im Jetzt ist, frei von Bewertung und sich im Fluss der Schwingung treiben lässt.
    Wer aber diese HOHE FORM DER KONZENTRATION auch nur einen Moment verlässt, geht sofort unter wenn er nicht wieder strampelt, sozusagen zum Handelnden wird.

    Bewusstsein ist ein IST-Zustand, beinhaltet mit Sicherheit keine Zukunft und keinen Wunsch - eben nur das was IST und das mit völlige Hingabe. Mit Sicherheit das Schwierigste was wir hier auf Erden erlernen können.

    Es gibt eine Geschichte, in der ein Schüler seinen Meister frägt wie man Loslässt:
    Der Meister geht mit dem Schüler lange im Wald spazieren, irgendwann sagt er dem Schüler, das jetzt die Zeit gekommen ist ihm das Geheimnis zu offenbaren. Er bittet den Schüler einen Baum so fest wie möglich in die Arme zu nehmen und danach bittet er ihn den Baum wieder loszulassen. Und der Schüler lässt den Baum wieder los, schmunzelnd schaut er den Schüler an und sagt ihm, das ist das große Geheimnis das ich dir über das Loslassen beibringen kann.

    Eigentlich das einfachste und doch für uns Menschen wohl das Schwierigste was es zu lernen gibt, denn uns fehlt das bedingungslose Vertrauen.

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht noch ergänzend zum Thema Loslassen. Für mich bedeutet Loslassen nicht auf etwas zu verzichten, das kommt indirekt einem Wunsch, gleich, wer einen Mangel erfährt, hat indirekt einen Vorstellung, sprich Wunsch, eigentlich braucht er etwas oder etwas ist ihm wichtig…

      Loslassen bedeutet - es nicht zu brauchen. Und das erlangt man nur durch Erkenntnis und diese erlangt man durch Betrachtung, es ist keine Opferrolle, sondern ein Befreien von Nutzlosen.

      Katja

      Löschen
    2. … ich glaube nicht das dieser Weg mit einer Sekte gleich zu setzten ist, er hilft mit Sicherheit aus der Negativierung heraus und das ist schon sehr, sehr viel. Nur der Titel: DAS Geheimnis des Lebens, ist für mich zu absolut, eher „ein“ Geheimnis des Lebens.

      Mit Sicherheit trifft zu, dass derjenige der glaubt unter einem Mangel zu leiden, kaum aus dem Mangel heraus kommen wird. Ich habe mir diesen Weg genau angeschaut und ob man den Weg bewusst geht oder auch nicht, wir schaffen Realität durch unsere Gedanken, das ist Gesetzt und das ist absolut stimmig in diesem Weg.

      Ich habe nur festgestellt das meine Meditationen nur dann als Meditation bezeichnet werden kann, wenn ich in einem Zustand der völligen Wunschlosigkeit sitze und das gelingt mir nur wenn ich diese auch lebe.
      Je mehr ich mich mit Wünschen beschäftige desto unruhiger meine Meditation.
      Man sollte sich aber auch bewusst sein das jede Negativierung ein Wunsch ist und die kommt in der Meditation genauso hoch. Ganz egal ob bewusst oder unbewusst, dieser Zustand ist nicht losgelöst.

      Jeder Gedanke, der in mir hochkommt wenn ich die Auge schließe, deutet auf einen Wunsch hin. Man kann das sehr leicht mal ausprobieren, alles was da an Gedanken hoch kommt, beinhaltet, wenn auch nur indirekt einen Wunsch. Wenn ich mich über einen Menschen ärgere und diese Gedanken mich davon abhalten in die Stille zu gehen, denn liegt es daran, dass in mir z.B. der Wunsch besteht, „das der Kerl doch endlich mal kapieren soll, ….“ ((-:,

      Um Eins zu werden mit Gott ist eben noch eine ganz andere Sache.
      Aber der echte Wunsch, kann natürlich auch zu Gott führen, und dann kapiert man das sicherlich was ich hier schreibe, grinnnnns. Oh bitte nehmt mich nicht für so ernst, ich suche nur Austausch um meinen Horizont zu erweitern, inwieweit ich mit dem was ich schreibe richtig liege, übersteigt sowieso meinen Horizont.

      Aber etwas in Worte zu fassen ist eine gute Übung um sich selber im klaren zu werden, was man da eigentlich denkt. (-:,

      Jeder hat hier auf dieser Welt seinen eigenen Weg zu finden, manche Wege führen zu einem gemeinsamen Ziel hin und manche woanders hin. Ich denke man sollte jeden respektieren und jeden achten der bereit ist überhaupt einen Weg zu gehen. Und wer behauptet nur sein Weg sei der Richtige, dessen Horizont darf einfach noch ein wenig wachsen.

      Katja

      Löschen
    3. Liebe Katja,
      ein sehr schöner Gedanke: Etwas in Worte zu fassen ist eine gute Übung um sich selbst klar zu werden, was man denkt. Um das Band um alle zu schlingen und den unten stehenden Gedanken vom "Chef" ansatzweise mit einzubinden:
      Wir sollten akzeptieren, dass wir -ganz gleich was und wie wir denken- sind, wie wir sind. Das ist ein unabänderlicher Ausgangspunkt. Unsere geschriebenen Worte spiegeln ja nur einen Bruchteil unseres Denkens oder Seins. Vielleicht hätten wir deutlich mehr Respekt voreinander, wenn wir uns tatsächlich kennen würden, weil wir wüssten, was jeder tut und wie er tickt.
      Ich verstehe auch jene, die oben das MKS als kalt oder unnatürlich empfinden.
      Es lebt nicht. Wer bereits in einem natürlichen Fluss seines Lebens ist, wird über diese Brücke auch nicht mehr gehen müssen. Wie alle anderen Werkzeuge liegt das Ergebnis in der Hand des Nutzers und ist gleichzeitig dessen Spiegel. Auch hier in unseren KommentarAntworten kann man mitunter einen Blick in das Wesen des Einzelnen haben.
      Liebe Katja, ebenso teile ich Deine Auffassung unserer Göttlichkeit. Und ich bin heilfroh, dass wir es nicht sind, denn ich meine das Chaos ist schon groß genug. Dazu gehört erst ein vollkommen Ichfreies Sein, für alle Begierden und Wünsche ist man erst dann bereit, wenn man gleichzeitig erkennt, dass sie mit unserem "Glück" nichts zu tun haben und sie darum auch lassen kann.

      Der wahre Wert des MKS liegt für mich darin, dass wenn sich eine warscheinliche Anfangsbegeisterung gelegt hat, dann die weiteren Fragen zu einem noch anderen Ziel führen. Der Wert dieser ZeitenwendeSeite liegt ja auch nicht in unserer Meinungskonformität, sondern im Klarwerden des eigenen Lebensweges. Der Eine wird manches brauchbar, der Andere dasselbe als unbrauchbar empfinden. Und genau das ist ok, wenn jeder an sich eine Weiterentwicklung fühlen kann. Am Schlechtesten sind die vom Chef erwähnten Stehenbleiber dran. Es sei denn, es wäre gerade Frühstückspause..... Frank

      Löschen
    4. vielen Dank, mit deinem Ansatz komme ich zurecht,

      ...."Der wahre Wert des MKS liegt für mich darin, dass wenn sich eine warscheinliche Anfangsbegeisterung gelegt hat, dann die weiteren Fragen zu einem noch anderen Ziel führen. " ...

      nur gibt es da auch andere, die dieses Wissen rein für ihr Ego missbrauchen, aber deswegen ist der Weg ja nicht schlecht.
      Ich habe nur das Gefühl das manche, die diesen Weg versuchen und spirituell noch nicht sehr gereift sind, sich noch mehr im Materiellen verlieren und durch ihren Erfolg sich auch noch bestätigt fühlen.


      Katja

      Löschen
    5. Liebe Katja,

      Zitat:
      "z.B. der Wunsch besteht, „das der Kerl doch endlich mal kapieren soll, …“ ((-:," und nutztes in der Meditation gehen, hat der Kerl das kapiert? das wäre bestimmt interessant mal für mich dies auszuprobieren, dann klappt es auch mit dem Nachbarn ;-))

      LG Katze

      Löschen
    6. Nöö sowas hat noch nie geklappt, eher in Liebe gehen und in so annehmen wie er ist, das kann schon mal kleine Wunder bewirken, die man nicht erwartet hat.
      Zur Meditation: Da geht es ja wohl eher zu erkennen, das man da noch in einer Bindung steckt und wenn das Gemüt einsieht das das unnötig ist, kann man auch weiter meditieren. Ist aber das Gemüt ganz anderer Meinung, Sprich Wunsch, wars das dann wohl mit der Meditation. )-:

      Schönen Abend noch, Katja

      Löschen
  10. Manche muss man da stehen lassen wo sie gerade sind. Chef

    AntwortenLöschen
  11. .....Nada Brahma: Die Welt ist Klang -:)

    Leonis

    AntwortenLöschen
  12. ...ja Katja, Du hast sicher recht. Der materielle Erfolg scheint dabei gleichzeitig Lockmittel und Stolperstein zu sein. Wenn wir alle unter- und miteinander einen wahren menschlichen Umgang hätten, würden wir vermutlich gar nicht über solche oder ähnliche Systeme reden. Das zeigt, wie weit wir von dieser Normalität entfernt sind. Dennoch glaube ich, dass es Menschen geben kann und wird, die sich über dieses System eine größere Wahrheit erschließen. Es gibt sicher kürzere Wege, aber schau um Dich. Wer ist tatsächlich in dieser materiellen Welt bereit, sie zu gehen? Das klagt mich selbst an, auch ich lebe in Fülle. Mir ist nicht bange um materielle Güter und das, was wir Wohlstand nennen, wenn sich genügend Menschen fänden, die ihr Herz, ihre Wärme und Liebe füreinander wieder entdeckten. Nicht in Ritualen oder dergleichen, sondern im ganz normalen täglichen Leben mit Mensch, Tier und Natur. Ich denke, Du verstehst, was ich meine und hoffe alle anderen auch. Gruß Frank

    AntwortenLöschen
  13. …….das mit dem Leben in Fülle sehe ich jetzt nicht ganz so eng. Entscheidend ist doch wer am Lenkrad des Sportwagens sitzt. Man soll sich hier nicht ständig selbst kasteien.
    Osho hat einmal gesagt……Lebe wild und gefährlich. Egal wer dies sagte ich glaube wir sollen unser Leben mit jeder Faser leben.

    Leonis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Kasteien ist da doch gar nicht die Rede, es ist einfach nur so dass man irgendwann merkt, das man sehr viel loslassen möchte, weil man es einfach nicht mehr braucht, d.h. aber nicht das man auf alles verzichten muss. Wer ständig verzichtete kann doch nicht in Frieden leben, nur ein Mensch der in Fülle lebt kann Geben. Ich habe viele Wünsch, wie z.B. rein biologisch mich zu ernähren, wenn ich Hunger habe knappere ich mit Sicherheit nicht an einem trockenen Stück Brot…
      und Genuss ist für mich sehr wichtig. Z.B. genieße ich es mehrere Tage in den Bergen zu sein.
      Viele Wünsche sind ganz natürlich und absolut essentiell, die sind auch gar nicht gemeint. Damit sind vielmehr die Wünsche gemeint, die belasten und oft ohne dass wir es bemerken.
      Ich habe für mich entdeckt:
      Wenn man weniger Wünsche hat ist man einfach viel gelassener.

      Katja

      Löschen
  14. ...schön formuliert und ich selbst bin auch ein Genießertyp.
    Wenn ich allerdings mit Sportwagen nur noch durch Armenviertel
    düsen könnte, würde mir das definitiv keinen Spaß mehr machen....
    Am Besten gehts mir, wenn es anderen auch gut geht. Grüße Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frank, wer das MKS (oder andere Möglichkeiten) nutzt um Materiellen Wohlstand zu erlangen, der muss es ja nicht in einen Sportwagen investieren.

      Das kann man auch in einen Kindergarten, eine Tierpflege den Umweltschutz oder in irgendwelche hilfe für andere menschen investieren,

      Das wiederum geht aber nur wenn man es hat :-)

      Löschen
  15. "Interstellare"…………….Zustimmung -:).

    Leonis

    AntwortenLöschen
  16. Hallo fleißiger Schreiberling, bitte suche sie in reale Welt weiter, das kann viel nützlicher sein stat Romane hier zu schreiben.ILD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo ist denn die reale Welt ?

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen