28. März 2013

Zyperns Banken bleiben über eine Woche geschlossen: Anlegern droht ein Verlust von 40 Prozent

Der Tagesspiegel schreibt Heute: 

Die Banken in Zypern blieben auch am Dienstag geschlossen. Erst am Donnerstag soll es der Bevölkerung wieder möglich sein, Geld abzuheben - 100 Euro pro Tag. Damit soll verhindert werden, dass die Bankkunden ihre Konten plündern. >>> ganzen Artikel lesen  

Spätestens nach den mantraartig wieder-holten Beteuerungen von Merkel, Schäuble und Konsorten, dass Zypern nur ein Einzelfall sei und das Geld der Sparer sicher ist müsste jedem denkenden Menschen in den Sinn kommen das auch das gelogen sein muss, so wie viele andere mittlerweile nachweisbaren PolitLügen auch.

Es kann noch ein Weilchen dauern, aber niemand weiß wann es passieren wird, das Deutschland am Ende der Dominokette das gleiche oder schlimmeres widerfährt. Und es wird genauso wie in Zypern kommen. Am langen Wochenende, über Nacht und aus heiterem Himmel, wenn alle glauben alles wird gut. So wie auch alle Kriege ausgebrochen sind. Und das hier ist Krieg. Der auf positives Denken "Gedrillte", kann ja immer noch sagen, wenn 40% oder bei anderen Banken 80% weg ist, sind ja immer noch 20% da!!   


Was aber machen Sie dann? Gehören Sie zu den „Preppern die sich präpariert haben? 

Haben Sie Ihr „Flüssiges“ von der Bank an einen sicheren Ort gebracht? Haben Sie einen Teil Ihrer Nullen und Einsen (nichts anderes ist Ihr „Guthaben“ auf der Bank schon teilweise in ein Splitting von Edelmetallen getauscht und sicher gelagert? (auf keinen Fall bei einer Bank) – Wenn wir aber an dem Punkt angelangt sind, dass es Deutschland betrifft, vermute ich noch ganz andere Auswüchse, denn bis dahin hat es alle anderen Staaten längst dahingerafft. Haben Sie also eine allumfassende Vorsorge getroffen? Was zu tun ist, lesen Sie teilweise HIER

Nun setze ich noch eines drauf und gehe zurück in 2010, als Gerald Celente, einer der renomiertesten Zukunftsforscher beschrieben hatte, was er für 2011 prognostiziert. (nicht voraussagt, denn er ist kein Seher sondern Forscher) Vieleicht hatte ers sich im Jahr dieses mal etwas vertan, aber ich bin sicher, das, was er beschreibt, kommen wird. Hier die TOP 10 von Gerald Celente.
Es werden viele der Trends, die G.C. bereits zuvor identifizierte und die sein einiger Zeit rumbrodeln, zum vollen Ausbruch kommen und unser Leben beeinflussen. Einige Punkte sind bereits eingetroffen!

1. Wakeup Call – Überall auf der Welt werden Menschen langsam begreifen, wie aussichtslos ihre wirtschaftliche Situation geworden ist und wie ineffizient die bisherigen Systeme und die daraus resultierenden Konsequenzen waren. Die Menschen werden begreifen, dass Ihre Führungspersönlichkeiten und Politiker , die bisher alles gesteuert haben völlig unfähig sind, ihre Versprechen einzuhalten. Sie werden sich dieser Führungsgruppe widersetzen. (die ersten Anzeichen sind überall – nicht nur in Arabien, Spanien, Portugal, Griechenland, Zypern, Frankreich und Italien Niederlande zu erkennen)

2. Der „Zusammenbruch“ – Zu den Top-Trends des vergangenen Jahres gehörte der „Crash 2010“. Was ist passiert? Der Aktienmarkt ist nicht eingebrochen. Das wurde auch nicht von G. Celente vorhersagt.  Der Aktienmarkt ist auch schon lange nicht mehr der seriöse Indikator, um Informationen über die wirtschaftliche Entwicklung zu bekommen, oder daraus den tatsächlichen Zustand der Weltwirtschaft ableiten zu können. Er ist eben nur noch emotionsgetrieben. Die zuverlässigen Hinweise hingegen, wie die Arbeitslosenquote, der Immobilienmarkt, die Währungs- schwankungen und die Staatsschulden – befinden sich hingegen aktuell in einem katastrophalem Zustand.

Während ich diesen Bericht schreibe, erreicht mich die Nachricht aus den USA, dass Minnesota am Freitag die Zahlungsunfähigkeit erklärt hat. Öffentliche Einrichtungen wie Museen, Zoos und Nationalparks wurden geschlossen. Bauarbeiten an öffentlichen Gebäuden und Straßen wurden eingestellt. 22.000 Angestellte bekommen auf absehbare Zeit keinen Lohn mehr. BUFF – Nr. 1 von 50 könnte man sagen! (Kalifornien war ja bereits letztes Jahr soweit. Was ist aus diesem Bankrott eigentlich geworden? Die Medien schreiben ja nur noch über die Schwarznegger Scheidung)
 
Das Arsenal an Maßnahmen, um diese kranken Strukturen am Leben zu erhalten, ist erschöpft und Celente sagt für 2011 nun den „Zusammenbruch“ voraus: Konkursreife Wirtschaftsbereiche werden weiter zusammenbrechen, Währungskriege (China) werden weiter anhalten und es kommt zu weiteren Errichtungen von Handelsbarrieren und dem Auseinanderbrechen von Wirtschaftsunionen – (siehe aktuell EU) Die Anfänge der größten Depression wird für jeden Deppen langsam zu erkennen sein (Anmerkung MrFlare).

3. Die Ausbeutung des Volks – Da die Zeiten immer härter werden und die Menschen immer weiter verarmen, werden die Behörden ihre Bestrebungen intensivieren, an zusätzliche Gelder durch zusätzliche Steuern zu gelangen, um ihren Verbindlichkeiten nachzukommen.   (siehe aktuelle Situation Griechenland und Steuerdiskussion EU = 1 Billion Ausgaben siehe) Die Vorgehensweise aller Regierungen dazu wird identisch sein: Beschneide Ausgaben und erhöhe Einnahmen. Siehe Nachrichten aus der EU

4. Eine Welle der Kriminalität wird uns überfluten. Keine Arbeit, kein Geld, sich auftürmende Schulden sorgen für hohen Stress, angespannte Beziehungen und Kurzschlussreaktionen. In 2011 wird diese Bombe gezündet werden und die Kriminalität einen neuen Höhepunkt erlangen. Wie sagte Gerald Celente so schön: „Wenn die Menschen merken, dass sie alles verlieren, haben sie nichts mehr zu verlieren, und rasten aus.“

Legionen von hoffnungslosen Menschen werden alles Erdenkliche tun, um auch in Zukunft ein Dach über den Kopf zu haben und dafür zu sorgen, dass das Essen auf den Tisch kommt.

5. Massives Durch- und Eingreifen gegenüber bürgerlichen Freiheiten – Während die Kriminalität zunimmt, werden auch immer mehr Stimmen laut, die ein hartes Durchgreifen fordern. In den USA wird es einen landesweiten Kreuzzug gegen die Bürger geben, um „Hart gegen Kriminalität durchzugreifen“. Die ersten Anzeichen sind zu erkennen. Genauso wie es im sogenannten „Krieg gegen den Terror“ zur Ermordung von „mutmaßlichen Terroristen“ gekommen ist, ohne dass man ihre Schuld bewiesen hätte, oder sie einem ordentlichen Gerichtsprozess zugeführt hätte, wird beim „Kampf gegen die Kriminalität“ jeder solange als Verdächtiger gelten, bis er seine Unschuld bewiesen hat. (Anm. MrFlare: es stellt sich die Frage warum in den USA riesige umzäunte, gefängnisähnliche Anlagen gebaut wurden, Ebenso die derzeit in Spaniern vermutet wird – Planierung großer Flächen.) Siehe Aufrüstung der Homeland Secutity in USA

6. Alternative Energien – Aktuell arbeiten viele wissenschaftliche Visionäre und Existenzgründer – die von den etablierten Analysten keine Beachtung finden – an der Erforschung von physikalischen Grundlagen, die bisher für unmöglich gehalten wurden. So arbeitet man gegenwärtig an Anlagen, die mehr Energie freisetzen, als sie verbrauchen.
2011 werden diese Technologien ihren Kinderschuhen entwachsen.

7. Journalismus 2.0 – Obwohl es diesen Trend eigentlich seit dem Aufkommen der Internetrevolution gibt, wird 2011 das Jahr sein, in dem die neuen Methoden der Nachrichten- und Informationsverbreitung die alten Modelle des 20. Jahrhunderts ins Abseits drängen werden. Mit den beispiellosen Möglichkeiten Grenzen und Sprachbarrieren zu überwinden, verfügt Journalismus 2.0 über Potenzial, Bürger auf eine Art zu informieren und zu beeinflussen, wie es die Regierungen und Medienmogule der Konzerne niemals zulassen würden. – siehe Blogs wie diesen und viele viele Andere - Siehe Interview Christoph Hörstl

8. Internetkriege – Gerade erst ein Jahrzehnt ist es her, als das digitale Zeitalter über uns hereingebrochen ist und man damit begann, Hacker als lästige Computerfreaks verachten. G.C. sagt vorher, dass die Fragilität des Internet und die Datenbestände zu einem wahren Aufblühen der Internetkriminalität und der Cyberkriegsführung führen werden.

2010 bereits räumte jede große Regierung ein, dass der Internetkrieg eine offenkundige und allgegenwärtige Bedrohung darstellt, und längst begonnen hat. In 2011 werden der Internetkrieg und die Internetkriminalität voll zur Entfaltung kommen.

Aber ebenso zerstörerisch werden sich die Maßnahmen der Regierungen erweisen, die in der ganzen Welt ergriffen werden, um den freien Zugang zum Internet zu kontrollieren, die Nutzer zu identifizieren und Computer oder ganze Netzwerke auszuschalten, sofern dies im Rahmen der nationalen Sicherheit als notwendig erachtet wird. In den USA ist das Gesetz dazu glaube ich, bereits  verabschiedet worden und in Ägypten wurde es ja bereits praktiziert.

9. Die Jugend wird sich weltweit zusammenschliessen – Mit Universitäts-abschlüssen in der Hand und trotzdem arbeitslos, verschuldet und ohne Zukunftsaussichten fühlen sie sich betrogen und sind wütend. (siehe arabische Staaten, Spanien und Griechenland) Sie werden diese Situation nicht mehr länger hinnehmen. Da sie noch voller Elan sind und ihnen die Reife fehlt, ihre Emotionen unter Kontrolle zu halten, werden die Proteste oftmals unverhältnismäßig in Gewalt ausarten. Die Bemühungen der Regierungen, Kontrolle über die Jugend auszuüben und sie wieder in einen Zustand des stillschweigens zu versetzen, wird sich als Dumm und ineffizient herausstellen. (siehe Bestrebungen der Innenminister Facebook Partys zu verbieten ) Diese Revolutionen werden im Fernsehen in Blogs, auf YouTube und Twitter zu sehen sein.

10. Das Ende der Welt! – Je näher 2012 heranrückt, umso lauter werden die Rufe „Das Ende ist nah!“. Es hat zu jeder Zeit Sekten gegeben, die Hinweise zu erkennen glaubten, welche das unmittelbar bevorstehende Ende der Welt deuteten. Für große Teile dieser „Endzeit“-Gläubigen scheint 2012 jedoch eine ganz spezielle Bedeutung zu haben. Unter diesen Weltuntergangsanhängern ist das Ende der Welt und die Auslöschung der Erde in 2012 eine absolute Gewissheit. Selbst die Informierten, dürfte manchmal das Gefühl beschleichen, dass sich die Welt in einem gefährlichen Zustand befindet. Diese Strömungen werden viele Menschen dazu veranlassen, ihre Chancen neu zu bewerten – sei es nun im Himmel oder auf Erden. (Anmerkung MrFlare: Das Ende ist nah, aber der Anfang ist vielleicht näher – oder wie ich oft gerne sage: Ich sehe Licht am Ende des Tunnels, bin mir aber nicht sicher, ob ei eine Lokomotive ist!) Siehe auch Talkshow u, Austrianews

Die oben genannten Trends  müssen nicht in allen Punkten meiner Meinung entsprechen, vielmehr ist es eine sinngemäße Übersetzung der Top Trends von Gerald Celente. Jedoch ist klar erkennbar, dass einige Punkte und ich habe sie im Text oben mit Beispielen verlinkt, bereits eingetroffen sind oder die Vorkehrungen getroffen wurden. Anderes davon ist eine logische Schlussfolgerung und so sicher, wie das Amen in der Kirche, wenn man weiss, wie Menschen reagieren. Hier geht es zum Trend Report 2011 von Gerald Celente.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen