23. Juni 2014

Magnetisches Schutzschild der Erde gegen Sonnenstürme schwächt sich bedrohlich ab



Die ersten Messergebnisse der Swarm-Satelliten wurden letzte Woche durch die ESA bekannt gegeben und erstauten die Forscher sehr. Das Magnetfeld der Erde schwächelt. Besonders über Nord- und Südamerika zeichnen sich drohende Schlupflöcher für hochenergetische kosmische Strahlung und Sonnenstürme ab. www.ingenieur.de schreibt:
"Was zunächst nur für Wissenschaftler eine sensationelle Erkenntnis ist, betrifft die ganze Menschheit: Das Magnetfeld der Erde sorgt beispielsweise dafür, dass hochenergetische Teilchen, die die Sonne um sich schleudert,
nicht bis zur Erdoberfläche durchdringen können. Die elektrisch geladenen Protonen, Elektronen und Heliumkerne, auch Sonnenwind genannt, würden alles Leben zerstören, wenn sie ungehindert auf die Erde prasselten. Wenn die Sonne besonders viel Wind erzeugt, ist das Magnetfeld allerdings überfordert."
ESA schreibt: "Messungen in den vergangenen sechs Monaten bestätigen den allgemeinen Trend der Schwächung des Feldes, mit den dramatischsten Rückgang in der westlichen Hemisphäre."

Ausführlichere Infos gibt es HIER direkt bei der ESA. Es ist jedoch zu bemerken, dass alle Informationen der SWARM Mission nur auf einen Zeitraim von 6 Monaten basieren. 



xx

Kommentare:

  1. Hey zusammen,

    nun gut, wenn das so ERNST ist wann haben dann mal diese wissen-SCHAFT-ler denn MUM das alles mal KLAR auszudrücken für die ganze MENSCHHEIT?
    Jetzt werden Paar sagen, wir wollen, dürfen es aber nicht, werden belächelt und nicht ERNST genommen, vergisst die die immer ALLES kontrollieren wollen die haben sich abgesichert, ihr nicht, gegeben falls muss wir mit dem Biwaksack drausen schlafen, in Sommer sicherlich ziemlich bequem aber im Winter...naja.

    Euch allen eine schöne Woche.

    Viele Grüße
    Katze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke das ist keine Frage des Mumms der Wissenschaftler. Das thema ist ausführlich adressiert und diskutiert. (diverse beträge auch hier im blog)

      Die kernfrage ist nur, wer will es wirklich wissen?

      Löschen
    2. Da hat er Recht!

      Löschen
    3. @Herr Schmidt,
      oh ja, ich denke es gibt noch so ein Paar die wirklich verstehen wollen was nicht zu verstehen geht ;-)... und ein Paar Seelen haben sich das sogar zu Aufgaben gemacht anderen dorthin zu führen.... wie SIE... und viele anderen hier.
      Aber wenn ich recht überlege, es muss nur jeder das verstehen was es sich für Hier und JETZT sich ausgesucht hat.

      Jesus sagte: Wer Ohren hat der höre, wer Augen hat der sehe!

      Löschen
  2. Der Mensch ist auf dem besten Wege sich selber, durch sein wüten gegen die Natur, zu zerstören. Ein nicht meher funktionerendes Magnetfeld mag vielleicht da noch ein bißchen unterstützend wirken. Ist für mich keine so große Gfahr, so wie das immer dargestellt wird. Die größte Gefahr ist der Naturzerstörer MENSCH.

    AntwortenLöschen
  3. offtopic:

    Seit mehreren Tagen kein CCD signal!

    http://www.n3kl.org/sun/index.html

    Gruß

    Konti

    AntwortenLöschen
  4. Es scheint wohl der Natürliche lauf der Dinge zu sein das Kulturen nicht über Grössere Distanzen Lebensfähig bleiben . Was nicht Funktioniert wird von Mutter Natur beseitigt .Wieder ein Neuanfang. Vielleicht mit den Kakerlaken ....? Wer weiß was kommt . Das ganze Bild zu betrachten fällt den meisten sehr schwer . Wir Menschen sind viel zu träge um das Richtige zu tun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. alle Kulturen haben ein Blütezeit und Niedergang erleben müssen, jetzt ist unsere dran...gerillte Kakerlaken schmecken sicherlich lecker wenn es keine Bio-Petizide mehr gibt ;-).

      lg katze

      Löschen
  5. und WAS, wenns da einen höheren plan gibt?
    herzensgruß aus der eso-ecke ;) hana
    http://www.praxis-umeria.de/kosmischer-wetterbericht-der-liebe.html

    AntwortenLöschen
  6. Warum immer drumherum reden...

    http://www.die-welt-ist-im-wandel.de/wohin_steuert_die_menschheit_2.jpg

    Noch fragen!!? Na also geht doch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wissenschaftler (ohne Ausnahme) müßen immer kompliziert reden, weil sie alles kompliziert sehen. Je mehr Wissenschaftler Geschwafle, so auch in diesem Video, um so MEHR Fragen. Wissenschaftler wollen immer das Rad neu erfinden, oder sehen noch kein Rad. Wahrscheinlich Letzteres.

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen