5. Februar 2013

... und weil wir vor einigen Tagen gerade beim Thema Schwingungen waren...

... und Montag beim Thema Überwachung, so passt die folgende Meldung von golem.de zu Beidem. 
Zitat: LTE führt zu Anstieg der Mobilfunkimmissionen -
LTE führt gemeinsam mit GSM und UMTS zu einem Anstieg der Mobilfunkimmissionen, so eine Studie des IMST. Doch die Feldstärke-Grenzwerte würden nicht ausgeschöpft. Das IMST wurde bereits wegen "zweifelhafter industrienaher Messstrategie" kritisiert und die Grenzwerte sind umstritten." >>> weiterlesen
 
Das Schlimme daran ist jedoch, dass nicht nur die Menge der Belastungen steigt, sondern auch die Qualität in seiner negativen Form. Denn die Frequenzbereiche von LTE, wie auch bereits die von UMTS sind besonders schädigend, soweit ich einige Wissenschaftler richtig verstanden habe. Sie bringen also unsere Zellstrukturen in Schwingung und Resonanz, leider nicht in eine natürliche. 

Und so ganz nebenbei dient auch LTE dazu landliche Bereiche in den  keine Sau mobile Versorgung benötigt (mit einigen Ausnahmen) eine flächendeckende Überwachung der Nutzer. Die Ecken die frei von Frequenzverschmutzung sind, muss man mittlerweile mit dem Zentimetermaß suchen.

Zudem wurde gerade am Montag gemeldet, dass ein Viertel der Todesfälle auf Krebs zurückzuführen ist. Mit stark steigender Gesamtanzahl. Das stimmt besonders bedenklich, wenn man bedenkt, dass die Medizinische Behandlung ja angeblich deutlich verbessert wurde. Sicherlich liegt das nicht nur am Mobilfunk und mehr un allem "Scheiss" den wir auf uns einwirken lassen. Jegliche hochfrequente Strahlung, versautes Wasser, eine nicht mehr naturkonforme Lebensweise außerhalb jeglicher sozialer Strukturen (jenseits asozialer Strukturen wie Facebook) und viele viele weitere Umweltgifte mixen einen Coctail der dann noch durch ansteigende kosmische Strahlung angreichert wird und der Macht"Elite"  bestens ins Konzept passt. Die Deppen rotten sich selbst aus.

Kommentare:

  1. Die Bezeichnung "zweifelhafter industrienaher Messstrategie" sieht man auch in dem Bericht von Golem.de ganz deutlich. Ein Messpunkt in wenigen Metern Luftlinie entfernt, in einer Wohnung, kommt seltener vor . Doch ich bitte euch mal alle den Antennenwald auf den Hausdächern näher in Augenschein zu nehmen.
    Sie stehen zentriert auf den Dächern. also nicht nur ein oder zwei, sondern jede Menge und sie stehen gerne auf Altenheimen, Schulen, Kindergärten und ähnlichem. Sogar auf Krankenhäusern und nur selten auf Rathäusern.
    Das Argument der Betreiber: Standortprobleme, deshalb meist öffentliche Gebäude, auch Kirchen. Und wenn Betreiber A die Genehmigung hat kommen die anderen auch dorthin.
    Stimmt zum Teil, doch schaut euch mal seltsam dicke Schornsteine und andere kuriose Teile auf den Dächern der Stadt an, dort drin sind auch Antennen versteckt. Nämlich dann wenn Anwohner den Abbau durchsetzen konnten. Der Kampf gegen Funkstandorte egal zu welchem Zweck ist nicht neu. Ich möchte fast sagen so alt wie der Funk selbst.
    Deshalb wurden früher die TV- und Radiosender außerhalb der Gemeinden auf freien Bergen gebaut. Und harmlos waren Funkanlagen noch nie.
    Jürgen du warst beim Bund, eine Frage an dich. Wie lange durften Radartechiker an den Radaranlagen arbeiten, am Stück und insgesamt und wann wurden sie versetzt? Weg vom Radar an harmlosere Technik?
    Grenzwerte sind meist ein Kompromiss, die in Deutschland geltenden sind höher als die der Schweden und einiger anderer Länder auch. Was den Schutz vor schädlicher Strahlung angeht können uns die Schweden nur als positivers Beispiel gelten.
    Gewöhnliche Leuchtstoffröhren (Neonlampen) dürftet ihr alle kennen und auch wissen das sie sehr lange halten. Dann frage ich euch was ist an Mobilfunkanlagen dran, das dort gewöhnliche Leuchtstoffröhren noch nicht einmal die Hälfte ihrer Lebensdauer erreichen, sondern schon vorher das zeitliche segnen?
    Wer Krebs hat tut gut daran sich die neue Germanische Medizin anzusehen unter http://www.germanische-heilkunde.at
    Oder sich das Buch von Lothar Hirneise: „Chemotherapie heilt
    Krebs und die Erde ist eine Scheibe – Enzyklopädie der unkonventionellen Krebstherapien reinziehen. Ehe er seinem Arzt die Zustimmung zur Chemo oder was auch immer er vorschlägt gibt.

    UMTS und LTE kommen dem Mikrowellenbereich, der in der Mikrowelle arbeit sehr, sehr nahe.

    Wollen wir hoffen das sich die Deppen die dies zu verantworten haben selbst ausrotten.
    Liebe Grüße Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Frage an dich persönlich, liebe Tamara:

      Benutzt du ein Handy oder Smartphone? Hast du zuhause WLAN? Festnetz-Funktelefon? Laptop mit dem du kabellos ins Netz gehst? Andere funkgesteuerte Geräte? Mikrowelle?

      Mobilfunksendeanlagen sind zweifelsohne großer Mist. Aber niemand würde sie bauen, wenn nicht alle wie blöd Geräte dafür kaufen würden!

      Löschen
  2. Hi Ihr Lieben,
    Also ich habe Handy nur in (echtem ) Notfall an, wieder kabelgebundenes Tel. , noch nie ne Mikrowelle, nix mit Funk.....etc.
    Über mir und unter mir benutzen die Leute ALLES und grillen mich.....
    Was mich echt ankotzt, ist die Tatsache , dass es Schutz gibt, (best. Farben, Käfige aus Silberstoff, Silberbekleidung,....etc, aber das Zeug kostet ein Vermögen !
    WAs soll mir das denn sagen ?
    liebe Grüße
    Coco

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt für den Skalarwellenanteil am Mobilfunk keinen mir bekannten Schutz, nur für den elektromagnetischen Teil und der elektromagnetische Teil ist der, der weniger Schaden anrichtet. Skalarwellen gehen auch durch dichtestes Material durch. Schmeiss Dein Handy in einen dicken Stahkochtopf, mach einen Stahldeckel oben drauf und rufe das Handy an: es wird klingeln, weil die Skalarwellenanteile durch gehen. Silber hilft da genauso wenig, das ist nur Geldmacherei. Dass bestimmte Farben helfen sollen ist in meinen Augen noch grösserer Unsinn.
    Was immer gegen die Auswirkungen hilft, ist ein guter Glaube an einen Schutz - ob er jetzt rein physikalisch gemessen hilft oder nicht...

    Alles Liebe

    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Gerade bezüglich natürlicher Nahrung lässt sich doch einiges tun und reichlich Resonanz aufbauen:

    http://faszinationmensch.com/2013/02/03/das-geld-liegt-nicht-auf-der-strase-aber-gesundheit-fliegt-durch-die-luft/

    Alles schon mal da gewesen, nur wurde es scheinbar vergessen ...

    Gruß

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ein Kind für 2 Minuten ein Handy benutzt, dauert es 2 Stunden, bis die Gehirnwellen wieder in den normalen Zustand zurückkehren...

    look
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/01/22/uber-den-schleichenden-genozid-packt-ein-insider-aus/

    AntwortenLöschen

  6. Editieren
    Es gibt heute genügend Maßnahmen, damit wir uns von diese unerwünschten Schwingungen distanzieren können. So sind heute naturwissenschaftlich bestätigte Studien vorhanden, dass zum Beispiel ein FOSTAC Chip (www.fostac.ch) alle störenden Frequenzen eines Handy's harmonisiert! In der Schweiz ist sogar der Großhandel (Migros) Anbieter dieses Produkts. Wer sich also schützen will, hat dazu auch die nötigen Mittel. Eigenverantwortung ist einmal mehr angesagt...

    Gruss

    AntwortenLöschen
  7. Der Schutz vor der disharmonierenden Schwingung wurde genial gelöst mit EM-Kin Sticker: Aufkleber für Handy, Telefon, PC, Bildschirm...

    Set mit 6 Stickern
    EM-Kin Sticker sind Aufkleber für Handy, Telefon, PC, Fernseher....
    Die Aufkleber transformieren den Einflus der technischen Felder auf den Benutzer. Anwendung: Handy: einen Sticker auf die Rückseite im Bereich des Akkus aufkleben
    Bildschirm: 2 Sticker diagonal aufkleben
    Schnurloses Telefon: 1 Sticker ans Telefon und 1 Sticker an die Basisstation
    Großer Flachbildschirm: 1 Sticker pro Ecke
    Elektrische Geräte: je nach Größe 1-4 Sticker anbringen

    Die Kin-Behandlung unterstützt das Wirkungspektrum von EM. Durch die energetischen Aspekte von Erinnerung und Kommunikation wird die innenliegende Struktur von Systemen gestärkt und an vorhandene Ordnungskräfte angedockt.

    http://www.em-chiemgau.de/php/produkte_detail.php?id=706

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da muss aber viel Glaube dabei sein - auf solchen Seiten wird leider immer alles so wischiwaschi beschrieben wie:

      Die Aufkleber transformieren den Einflus der technischen Felder auf den Benutzer. oder Durch die energetischen Aspekte von Erinnerung und Kommunikation wird die innenliegende Struktur von Systemen gestärkt und an vorhandene Ordnungskräfte angedockt.

      das hört sich nach viel schwachsinn an ohne Grundlage. Aber es liest sich für laien sehr technisch und mysteriös - klingt nach einer abzocke.

      Löschen
  8. Also Leute, die Sticker sind die Lösung. Kauft euch viele Stickers, und du erleidest keine Folgeschäden. Da solltet ihr wirklich nicht sparen. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich habe geteste 1 Woche täglich 20 min durchtelefonieren. Kein Kopfweh, kein Schwindel, kein Ohrensausen, kein heiß werden am Ohr. Das hatte ich früher immer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja kauft die sticker - am besten gleich 10 für jedes handy . ich habe sie auch überall draufgeklebt und habe trotz dauertelefonieen keine fussschmerzen mehr die haare wachsen besser und auch die fingernägel. Einziger nachteil die haare wachsen in büscheln aus den ohren , aber die kann man nach hinten kämmen. dann mindestens 50cm wachsen lassen und an Haarverlängerungsstudios verkaufen. Mit dem neuen geld dann neue sticker kaufen und noch ein bischen Saft dazu.

      Löschen
    2. Ja klingt echt, ich kaufe mir gleich mal 5 Dutzend ... äh, gibts Mengenrabatt?

      Löschen
    3. Und i taperzier glei mei gsamte Wohnung damit :-)

      Löschen
  9. Habe gerade wegen Mengenrabatt bei dieser Webseite nachgefragt.
    http://www.em-chiemgau.de/php/produkte_detail.php?id=706

    Gibt es leider nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte bitte bitte den Link hier noch öfter posten, damit auch alle mitkriegen, wo man die Dinger kaufen kann. Es sind auch wirklich die einzigsten, die funktionieren, ich schwör! Bitte!

      Löschen
  10. Leute es langt. jeglicher Link zu diesen komischen Aufklebern wird ab sofort gelöscht, bzw. als Spam markiert.

    Ich persönlich halte davon überhaupt nichts. Es wird nicht einmal der Ansatz versucht eine Wirkweise zu erläutern. Ich persönlich würde keinen cent dafür ausgeben. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung die nicht richtig sein muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann die Wirkung der diversen (es gibt ja richtig viele Sorten) Sticker ganz einfach kinesiologisch testen:

      Handy OHNE Sticker aufs Herz halten: Arm wird schwach = Strahlung schwächt den Körper.
      Handy MIT Sticker (der auf die Innenseite des Akkus geklebt werden sollte)aufs Herz: Arm muss stark bleiben, wenn nicht, taugt der Sticker nix.
      Habe es xfach in meiner Praxis ausprobiert.

      Gruß Karin

      Löschen

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen